DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Allgemeine Fragen zum Kleingewerbe (HIlfe :( )

  1. #1

    Dabei seit
    05/2004
    Alter
    35
    Beiträge
    38

    Import von Markenprodukten...

    Hallo an alle...tolles Forum habe innerhalb weniger Minuten lesens schon vieles neues dazugelernt :-)

    So nun meine Frage...

    Ich beschäftige mich zur Zeit mit dem import von div. Markentextilien. Jedoch habe ich zB. schon in anderen Threads gelesen das dies teilweise zu Problemen führen kann ua. ging es da in einem Thread um Ralph Lauren Polos und in einem anderen um Nokia Thelephone... Diese Produkte werden beschlagnahmt da ein bereits hier aufgebautes Vertriebsnetz besteht und der Hersteller keinen Import duldet...

    Ok nun meine Frage...
    Gibt es eine vom Zoll veröffentlichte Liste in der ich nach schauen kann welche Markennamen alle auf dieser sog. "Schwarzen Liste" stehen ? Denn es gibt ja auch sehr viele Markennamen die in D. einen NoName-Faktor haben jedoch im Ausland bekannt sind... oder etc...
    So das ich meine Vorhaben direkt überprüfen kann ob die gewünchten Produkte einer bestimmten Marke auch Einfuhrfähig sind.


    Danke im Voraus...

  2. #2

    Dabei seit
    04/2004
    Beiträge
    33
    hallo,

    also das würde mich persönlich auch interessieren.

    wie könnte ich denn das machen ? Der Hersteller z.b. lauren hat hier ein Vertriebsnetz, kann ich ihn nicht fragen, ob ich mir die Sachen in Sri Lanka kaufen darf und die dann von mir eine Provison bekommen ?

    Oder stelle ich mir das nun total falsch vor ?

  3. #3

    Dabei seit
    05/2004
    Alter
    35
    Beiträge
    38
    Bei Marken wie Ralph Lauren liegt das meines Wissens einfach daran, das Sie Ihren teuren "Namen" wahren möchten. Durch solche Importaktionen durch Händler wie dich und mich passiert es das deren Waren zu einen sehr günstigen Preis eingeführt und auch vertrieben werden. Dies ist natürlich nicht im Interesse von Ralph Lauren, da die natürlich möchten das deren Produkte schön über das Vertriebsnetz zum veranschlagten UVP. Preis an den Endkunden gelangen. Dadurch wird Nachfrage und Angebot sowie Marken-Wert vom Markenhersteller künstlich selbst geregelt, hoch- oder knapp gehandelt und überwacht. Normalerweise gibt es deshalb auch Begrenzungen nach/im Postleitzahl Berreich, ich kenne das zB. von anderen Marken und deren Vertretern so.

    Angenommen hier kostet ein Polo 69,00/79,00 Euro UVP und importierst einfach einen Container für je 5,00 Euro und bietest diese dann auf ebay für unschlagbare 39,95 Euro an. Ist ja klar das der Hersteller das nicht freiwillig dulden möchte...

    Ich selbst suche nach einer Liste auf der alle Marken aufgelistet sind welche vom Zoll beschlagnahmt werden, damit ich erst gar nicht solche Probleme bekomme, nur leider konnte ich bis dato noch nichts finden...

  4. #4

    Dabei seit
    04/2004
    Beiträge
    33
    Kann man denn z.b. mit den Händler, Lauren z.b., KOntakt aufnehmen, und diese fragen, ob man es darf bzw nicht oder in welchen Mengen ?

  5. #5

    Dabei seit
    05/2004
    Alter
    35
    Beiträge
    38
    Laut Zoll braucht man für die Einfuhr dieser Marken eine Handelslizens des Herstellers. Diese wirst du, oder auch ich jedoch wohl kaum bekommen. Der Import und Vertrieb ist schon seit Jahren fest durch Lauren geregelt und diese werden sicher keinen anderen Händler mehr ins Netz lassen. Die einzigste Chance Ware legal zu beziehen und vertrieben wird wohl diese sein, sich bei Lauren auf dem normalem Wege als Einzelhändler bz. Händler zu bewerben. Also ka. kann sein das ich nur Mist erzähle, aber ich bin relativ sicher das das so läuft...

  6. #6

    Dabei seit
    04/2004
    Beiträge
    33
    Aber da werden die Preise wohl leicht über den liegen, die in China oder ähnliche gibs ... !

    Aber vllt kann uns ja jemand helfen, der es ganz sicher weiss.


    mfg

  7. #7
    im zweifelsfall IMMER mit dem hersteller kontakt aufnehmen und sein OK abwarten. wenn es sich um marken wie lauren etc. handelt könnt ihr es vergessen, aber es gibt sicherlich (gute) marken, die bisher in deutschland (noch) nicht fuss gefasst haben, und kein vertreibsnetz o.ä. haben bez. (noch viel wichtiger) keinen generalimporteur haben - im zweifelsfall ist es nämlich dieser, der euch ärger macht.
    ganz ehrlich, wenn ihr im import noch relativ unerfahren seid, lasst die finger von markenwaren, da verbrennt man sich leicht die finger :?:
    und das urheberrecht ist mittlerweile auch ziemlich gnadenlos, was die strafen angeht, da kannst du schnell die hosen runter lassen...
    übrigens ist der komplette textilsektor schon ein wenig abgegrast, zumindest gibt es tausende die genau mit der "ebay-idee" versuchen geld zu machen, funzt aber nichtmal bei denen, die no-name-t-shirts o.ä. importieren, weil einfach die konkurrenz zu hoch ist.
    habe mal probiert, mit guter herrenunterwäsche was zu machen, und der bezug war eigentlich nicht einmal das problem, sondern der absatz - keiner wollte die dinger haben :cool:
    trotzdem - viel glück dabei...

  8. #8

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    2
    Hallo,

    so eine liste gibt es tatsächlich, ich habe beim zoll nachgefragt, und zwar unter:

    http://www.zoll.de/e0_downloads/f0_d...rkengesetz.pdf

    so long,

    Markus

  9. #9

    Dabei seit
    11/2004
    Beiträge
    6
    Hallo,

    dazu habe ich auch eine Frage an die Experten im Forum. Gibt es die Probleme nur bei Import aus dem nicht-europäischen Ausland oder auch innerhalb der EU.

    Hier dürfte doch der Markeninhaber keine Eingriffsmöglichkeiten haben, da es sich um einen gemeinsamen Binnenmarkt handelt, oder irre ich da?

  10. #10

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    2
    Hallo,

    In der Regel wird die Zollbehörde nach dem EU-Recht tätig, nationale Vorschriften sind dabei überlagert. Es gibt jedoch Bereiche, die von den EU-Regelungen nicht erfasst sind.
    Es handelt sich hierbei im Einzelnen um
    a) Parallelimporte/Grauimporte,
    b) innergemeinschaftlichen Warenverkehr,
    c) nicht registrierte Marken und
    d) Gebrauchsmuster- und Halbleiterschutzverletzungen.
    Das Verfahren zur Beschlagnahme ist in diesen Fällen in den nationalen Schutzrechtsgesetzen, wie z.B. dem deutschen Markengesetz, dem Urheberrechtsgesetz, dem Gebrauchsmustergesetz oder dem Sortenschutzgesetz geregelt. Unbedingte Voraussetzung für eine Beschlagnahme ist ein Antrag durch
    den Rechtsinhaber und eine entsprechende Sicherheitsleistung (Bankbürgschaft). Die Antragsvoraussetzungen sind mit denen im
    regulären Grenzbeschlagnahmeverfahren
    nach den EU-Vorschriften nahezu identisch. Liegt ein bewilligter Antrag
    vor, kann die Zollstelle eine Beschlagnahme anordnen, wenn die
    Schutzrechtsverletzung offensichtlich ist. Das bedeutet, dass dem
    Zollbeamten vor Ort die Verletzung klar auf der Hand liegen muss und keine vernünftigen Zweifel bestehen dürfen. Weitergehende Erkundigungen oder gar die Anforderung eines Gutachtens sind ausgeschlossen.

    mfg

  11. #11

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    5
    hallo bin neu im forum und verfolge es mit grossem interesse, nur soviel ich komme aus der textil/modebranche und kann gleich sagen, daß solche anfragen bei den großen firmen zeitverschwendung sind...niemals würde eine firma wie ralph lauren gestatten ware selber zu importieren da würde der deutschland vertrieb auf die barrikaden gehen..

  12. #12

    Dabei seit
    11/2004
    Beiträge
    6
    @fledermob:

    Unbedingte Voraussetzung für eine Beschlagnahme ist ein Antrag durch
    den Rechtsinhaber und eine entsprechende Sicherheitsleistung
    Muß sich dieser Antrag auf einen konkreten Einzelfall beziehen, oder kann so ein Antrag allgemein gehalten werden (z.B. "Halten Sie alle Artikel von Ralph Lauren an den Nationalgrenzen auf.)

    Werden Schutzrechte auch dann verletzt, wenn man reguläre Ware aus dem EU-Ausland importiert? Das sich das Händlernetz dagegen wehrt ist verständlich, hat aber z.B. beim Autoreimport ja auch nicht geholfen. Hier ist das o.g. Vorgehen ja EU-rechtlich abgesegnet, die Konzerne können sich dagegen nicht wehren(zumindest rechtlich).

    Und ist die angegebene Quelle markengesetz.pdf abschließend oder gibt es auch bei anderen Firmen Probleme.

    Viele offene Fragen

  13. #13

    Dabei seit
    12/2004
    Beiträge
    1

    RE: Import von Markenprodukten...


  14. #14

    Dabei seit
    05/2004
    Alter
    35
    Beiträge
    38
    Soll das heißen alles bzw. alle Markenartikel was/welche "nicht" auf der obigen Liste stehen kann man ohne Probleme importieren ? Schon klar das einige der aufgelisteten Firmen da auch noch 10 oder mehr "Untermarken" besitzen, aber trotzdem würde da ja ein extremer Spielraum bestehen ?

    Das wäre ja zu schön ?

    Dann könnte ich ja scheinbar einfach Markentextilien wie zB. Timberland oä. importieren ohne Probleme zu bekommen ?

  15. #15

    Dabei seit
    04/2008
    Beiträge
    1

    Allgemeine Fragen zum Kleingewerbe (HIlfe :( )

    Hallo an Alle, bin Neu hier und muss erstmal sagen das mir das Forum sehr gut gefällt was ich bisher gesehen habe.

    Nun zu meinem Problem, ich habe vor eventuell ein Kleingewerbe anzumelden. Ich bin in 2 Monaten mit der Schule fertig und muss leider bis nächstes Jahr warten mit einer Lehrstelle ,will nicht nur rumsitzen sondern würde so gerne die Zeit überbrücken. Ich hätte lediglich vor bei Ebay gewerblich Artikel(Kleidung und Unterhaltungsmedien) zu vertreiben. Ich schätze das ich im Monat damit HÖCHSTENS an die 1000 Euro verdienen würde. Hab mich schon informiert und man darf im ersten Jahr ja nur 17.500 Euro Umsatz machen,da würde ich natürlich drunter bleiben.Nun hätte ich ein paar Fragen:

    1. Muss ich mich selbst Versichern? (im Moment noch über die Eltern)

    2. Welche Abgaben muss ich erbringen außer der Gewerbesteuer und der Einkommensteuer?

    3. Hat jemand Erfahrung im Kleingewerbe-Bereich und kann ein kleines Fazit wiedergeben?


    Mir wäre mit einer Antwort wirklich SEHR geholfen, ich sage schonmal vielen Dank im Vorraus,

    mfg
    Al Bundy

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. US-Aktien hängen Europas Werte a
    Von Goldfisch im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2003, 18:13
  2. AIXTRON
    Von Schiwago im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2003, 16:58
  3. Termine vom 27. - 31.01.2003
    Von Goldfisch im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2003, 17:51
  4. was ist denn um himmelswillen passiert?
    Von klaus48 im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2002, 18:47
  5. Termine vom 06. - 10.05.2002
    Von Goldfisch im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2002, 15:46

Lesezeichen

Lesezeichen