DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Dabei seit
    07/2005
    Beiträge
    4

    Auto ins Ausland verkaufen

    Hallo, ich bin etwas überfragt:ich hab meinen Audi bei mobile.de angeboten.Es hat sich ein Händler aus England
    gemeldet. Er will meinen Preis per Überweisung bezahlen,der Wagen soll dann von einer Spedition abgeholt und exportiert werden.Was kann da schief gehen? Schon klar, ich geb den Brief nur her, wenn ich Geld in der Hand habe...bin aber verunsichert, ob der mich nicht doch irgendwie abziehen kann...wär für jede Info dankbar!Vera

  2. #2

    Dabei seit
    08/2005
    Alter
    38
    Beiträge
    20

    RE: Auto ins Ausland verkaufen

    Hallo Vera,

    wenn der Käufer das Geld überweist kann eigentlich nicht viel passieren. Setz dich aber vorsichtshalber mit deiner Bank in Verbindung, da man eine Überweisung innerhalb einer bestimmten frist rückgängig machen kann. Ein weiterer Punkt wäre, dass die die Bank versichert, dass du das Geld zu 100% erhalten hast!

    Kleiner Geschichte am Rande, die dir evtl. helfen könnte:

    Vor eingier Zeit habe ich einen interessanten Bericht im TV gesehen gerade über solche Autokäufe aus dem europäischem Ausland. Folgendes ist dabei passiert:

    Jemand in Deutschland wollte seinen Wagen verkaufen (Preis ca. 20.000 €). Ein Englischer Käufer meldete sich und sagte er wolle den Wagen haben, er würde einen Freund vorbei schicken, der das Auto abholt. Der Käufer schickte dem Verkäufer einen Scheck per Kurier über 24.000 €, mit der bitte nach der Einlösung seinem Freund die übrigen 4.000 € zu geben, angeblich kosten für die Überführung. Gesagt getan, der Scheck wurde eingelöst, sofort gut geschrieben und die 4.000 € abgehoben und samt Wagen an den bekannten des Käufers übergeben. Einige Tage später rief die Bank an, mit der Info, dass der Scheck nicht gedeckt sei und somit der Betrag zurück gebucht werden musste. Ende vom Lied, Auto und 4.000 € waren weg!

    Hoffe das dir sowas nicht passiert, daher lieber mit deiner Bank drüber sprechen!

    Gruss
    Gaditano

  3. #3

    Dabei seit
    08/2005
    Beiträge
    7

    ...

    ja die geschichte die gaditano geschrieben hat ist mir vollkommen bekannt, man muss bei solcher deals immer lieber etwas vorsichtiger sein, ich kann mir nicht vorstellen das jemand England so gutgläubig einfach mal soviel geld in ein anderen land per überweisung geld verschickt ohne hintergedanken, aber alles ist möglich, wenn er so locker mit dem geld umgeht und die kosten übernehmen will dann wäre auch die bezahlung per western union eine alternative die dich zu 100% absichert. wenn du das geld erstmal in der hand hast kann eigentlich gar nichts mehr passieren.

  4. #4

    Dabei seit
    07/2005
    Beiträge
    65

    Re: ...

    Na das mit Western Union würde ich mal sein lassen. Da gab's doch erst kürzlich ein Posting in Forum, daß auch hier abgezockt werden kann und die Abwicklung über WU nicht sicher ist.
    Siehe hier:
    https://www.trademind.de/wbb2/thread...adid=1028&sid=

    Chief :green:

  5. #5

    Dabei seit
    08/2005
    Beiträge
    7

    ...

    hallo chief,

    danke für dein eintrag, soweit ich es lesen konnte geht es hier um bezahlung per western union, die vera muss doch nicht bezahlen sie will geld bekommen, sie kann höchstens den englender auf gut deutsch abziehen. ich weiss das viele mit wu schlechte erfahrungen gemacht haben, ich selbst würde auch nur ungern geld per WU union schicken und habe es auch bis jetzt nur einmal gemacht was aber serios ablief, jedoch geld per WU bekommen jederzeit, wenn ich das geld erstmal habe, dann kann doch im grunde wirklich nichts mehr passieren oder habe ich was verpasst ;-)

    lg
    tradenow

  6. #6

    Dabei seit
    09/2009
    Beiträge
    1

    nebenberufliche Selbständigkeit und Arge

    Hallo

    vorweg erstmal, ich bin nebenbei Musiker und habe ein Angebot eines Labels bekommen, die meine Musik vermarkten wollen.
    Nun hab ich mit gedacht, ich mache mich dazu nebenberuflich Selbständig um kein weiteres Risiko einzugehen.
    Ich was heute also bei einem Spezialisten der Arge der sich mit sowas wohl auskennt.
    Also viel hab ich da echt nicht erfahren können und nun mal hier meine Fragen.
    Ich werde vor Januar-Februar 2010 keine Einkünfte erzielen, da es ja nich bissel dauert dh. CD pressen, Gema/Gvl Anmeldung, usw, usw.
    Lohnt sich das dann sich jetzt schon einen Gewerbeschein zu holen und muß ich vorher noch was beachten bzw beantragen?
    Zuschüsse bekomme ich ja nicht so wie der Mann dort sagte und wenn muß ich die ja vorher beantragen.
    Worauf muß ich Steuerlich achten? Brauch ich dann einen Steuerberater oder ist das so easy das ich das allein kann?

    Naja das wars erstmal mit Fragen, das ich jetzt das wichtigste.

    Ich danke schon mal im Vorraus für Eure Antworten

    lG Frank

Ähnliche Themen

  1. RNGS / Rosneftegazstroy
    Von alexonesku im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 4357
    Letzter Beitrag: 25.03.2018, 02:16
  2. desire petroleum 913636
    Von bernie8 im Forum Aktien asiatischer Börsenmärkte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 16:25
  3. Einschätzung zum Dax Future 24.3.
    Von watertaxi im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 09:14
  4. Gerhard Thoms Optionsschein-Profits.de
    Von djdet im Forum Informationsquellen & Analysten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2002, 09:27
  5. @999
    Von Hans im Forum Aktien asiatischer Börsenmärkte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2001, 15:04

Lesezeichen

Lesezeichen