DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kleingewerbe in Elternzeit anstatt 400,- € Job?

  1. #1

    Dabei seit
    10/2006
    Beiträge
    19

    Spediteur suchen?

    Hallo Leute,

    ich möchte gerne Ware aus China importieren, und habe eine frage an die Experten. Wie komme ich an eine günstige Spedition, die alle Formalitäten in Hamburg klärt und mir nach Mainz Liefert. Und was würde es ca. Kosten Ware von 2000.- zu verzollen und zu Transportieren? Es sollen 50 Kartons mit den Maßen 83,5/23/63,5cm groß sein. Für eine Antwort bedanke ich mich im voraus.

    Gruß aus Mainz
    Supernova

  2. #2

    Dabei seit
    12/2010
    Beiträge
    1

    Kleingewerbe in Elternzeit anstatt 400,- € Job?

    Hallo zusammen,
    da ich mich noch 2 Jahre in Elternzeit befinde, mein AG mich allerdings (ab und zu) als Aushilfe braucht (z.B. als Urlaubsvertretung oder "wenns mal brennt") hat dieser mir vorgeschlagen, dass es für mich am einfachsten wäre (und finanziell am besten meinte er), ein Kleingewerbe anzumelden anstatt direkt auf 400 Euro angemeldet zu sein.

    Hintergrund ist, dass es gut sein kann, dass Monate dabei sind, wo ich weit mehr als 400 Euro verdienen würde und dann wieder Monate wo ich wohl nicht auf die 400 Euro kommen würde. Allerdings wollte ich in der restl. Elternzeit (nebenbei bemerkt: Elterngeld ist bereits voll ausbezahlt, hier muss ich also nichts mehr beachten) nicht mehr als 400€ monatlich dazuverdienen aufgrund der Steuerlichen Nachteile mit 5er LST Klasse.

    Meine Frage dazu allerdings: hat das für mich irgendwelche Nachteile bezüglich:
    Lohnsteuerjahresabgleich
    --> muss ich mit Nachzahlungen rechnen bei sagen wir mal in etwa einem "Neben-Einkommen" von insgesamt ca. 3000-5000 € und einer Zusammenveranlagung?
    Familienversicherung
    --> (bin ja noch 2 Jahre bei meinem Ehemann mitversichert) muss ich mich dann privat versichern?

    Außerdem frage ich mich, ob ich das überhaupt machen "darf" da ich ja quasi nur "1 Kunden" habe - also meine alte Firma? Hab da einfach das Wörtchen "Scheinselbstständigkeit" im Hinterkopf...

    Ja und dann noch so kleinigkeiten wie z.B. kann ich dann meine Büroeinrichtung / Computer / Fahrzeit zum Betrieb und dergl. komplett von der Steuer absetzen? Wobei das allerdings ja eher nebensache ist aber dennoch auch ein kleiner Vorteil den ich dann wieder sehe ;)

    Bin mir zwar nicht sicher, ob die Frage nun im richtigen Ordner gepostet habe, aber ich hoffe es zumindest

    Vielen Dank schonmal für die Mühe
    LG Sissi

    PS: ach ja, was mir noch einfällt... es sind überwiegend Programmierarbeiten und administrative Tätigkeiten allerdings werde ich auch als Dozent eingesetzt. Bin ich dann eher in Richtung "Freiberufler" angesiedelt oder passt das doch in die Schiene Gewerbe?

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. entzieht Yukos Anrecht auf Ölfeld
    Von big charly im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 09:30
  2. GUM wechselt Besitzer
    Von Hasi im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.09.2004, 08:18
  3. US-Aktien hängen Europas Werte a
    Von Goldfisch im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2003, 19:13
  4. AIXTRON
    Von Schiwago im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2003, 17:58
  5. Osteuropa-Broker?
    Von mdstra im Forum Banken, Broker und der Fiskus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2002, 07:52

Lesezeichen

Lesezeichen