+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: polyus übernahmeangebot

  1. #1

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    30

    polyus übernahmeangebot

    jenington international bietet lt. meiner Bank US$ 58,-- f. 9% der Aktien von Polyus. Soweit ich weiss ist Jenington eine Tocherterges. von Polyus(Norilsk Nickel?).
    Hat jemand eine Meinung zum Angebot. €46,50 zum heutigen Kurs ca. 35,--€
    ist nicht ohne. Aber eigentlich wollte ich Polyus ADR halten zum einen wegen der Spekulationssteuer, zum anderen wegen der (vermeintlichen?) guten Goldaussichten:
    Weiss jemand weshalb das Angebot v. Jenington unterbreitet wird?
    Würde mich freuen etwas zu hören.

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Goldfisch
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.201
    Die Meldung vom 04.10.06

    04-10-2006 Wirtschaft


    Aktiengeschäft: Jenington will neun Prozent am Goldförderer Polus Soloto


    Jenington International, eine Tochter des russischen Goldförderers Polus Soloto, will bis 03. November neun Prozent der Aktien des Mutterkonzerns für eine Milliarde Dollar erwerben.

    Die Offerte wurde von Deutsche Bank AG und London Branch vorbereitet. Jenington International plant insgesamt 17 241 379 Stammaktien zu kaufen, einschließlich ADR, zu einem Preis von je 58 US-Dollar.

    Polus Soloto ist der größte russische Goldförderer und zählt zu den weltweit größten Produzenten dieses Edelmetalls. Er war aus dem Rohstoffkonzern Norilsk Nickel als eigenständiger Förderer hervorgegangen. 2005 hatte das Unternehmen 1,1 Millionen Unzen Gold gewonnen. Seine Förderstätten liegen in der Region Krasnojarsk, in den Gebieten Irkutsk, Magadan und im Amur-Gebiet wie auch in der Teilrepublik Jakutien.

    Im ersten Halbjahr 2006 verbuchte Polus Soloto einen Reingewinn von 1,031 Milliarden US-Dollar. [ RIA Novosti ]

    PS. Ist sicherlich eine spekulative Sicherung auf das geplante Londoner IPO im Frühjahr 2007, ich habe die Post heut auch erhalten.

  3. #3

    Dabei seit
    06/2002
    Ort
    1210 Wien
    Beiträge
    48

    Vorsicht mit den 9% -> Spesenfalle möglich ?

    Sofern Du nicht wirklich viele Polyus Anteile hast, besteht die Gefahr, dass die Spesen bei so einer Aktion den Gewinn durch den höheren Preis auffressen.
    So wie ich das verstanden habe, kauft Jenington bis 9%. Das heisst es kann Dir passieren dass Du 9% verkaufen darfst und dafür dann volle Länge Mindestspesen bei Deiner Bank zahlst ... :mad:

    Bin auch noch unentschlossen :(

  4. #4

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    30

    polyus

    inzwischen sind die boersenkurse gestiegen...
    bis das angebot von jennington aus dem markt ist?
    Oder?
    Noch immer unentschlossen, auch wegen der Spekulationsfrist.
    Wünsche uns ein glückliches Händchen.

  5. #5
    Premium-Mitglied Avatar von Goldfisch
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.201
    Ich werde meine Polyus halten da ich längerfristig dabei bleiben will wenn nichts Außergewöhnliches passiert, durch den Erwerb von 9% Polyusanteilen für Jenington ist sowieso mit einer Aufwertung zu rechnen 2005 hieß es das das 20%-ige Aktienpaket von Gold Fields den Norilsk erworben hat nach der Ausgliederung von Polyus, an Polyus übergeben werden soll, da lohnt es sich nicht aus dem Wert zu gehen und später wieder einzusteigen. Außerdem scheint der Goldpreis bei 560 seinen Weg nach unten gestoppt zu haben.

    mit freundlichen Grüßen

  6. #6

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    30
    danke für antwort. ja, ich werde meine polyus auch behalten, obwohl der Kurs z.Zt. stagniert. Meine Norilsk habe ich auch behalten, mit gutem Ergebnis.
    Ausserdem glaube ich an Rohstoffe bzw. deren Wertsteigerung, auch wieder bei Gold.Bin in einigen Explorern und Produzenten engagiert und im großen und ganzen recht zufrieden.
    Mit freundlichen Grüssen

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen