DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Alternativen zum Unternehmensverkauf?

  1. #1

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    3

    Alternativen zum Unternehmensverkauf?

    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage und ihr könnt mir helfen.

    Ich habe ein Hotel/Restaurant in Bayern und bewege mich damit seit 10 Jahren
    rund um das Existenzminimum und kann mich grade so mit Hilfe der "lieben" Banken
    über Wasser halten. Seit nun mehr 4 Jahren versuchen wir das Hotel zu verkaufen aber da
    unser Haus relativ groß ist und in einer abgelegenen Kleinstadt liegt ist dieser Ausweg
    mehr als aussichtslos. Dennoch muss ich diese Situation bald zum einem vernünftigen Abschluss
    bringen auch aus persönlichen gesundheitlichen Gründen.

    Gibt es noch andere Möglichkeiten das Hotel irgendwie abzuwickeln und meine Schulden (ca 70T)
    zurückbezahlen zu können?

    Danke schon mal im voraus

    Malin

  2. #2

    Dabei seit
    11/2005
    Beiträge
    665
    @malin ...

    ... also wenn Unternehmensverkauf/nachfolge ausgeschlossen werden kann und eine vernünftige Lösung mit der Bank und Abwickung nur geringe Aussichten auf einen "vernünftigen" Erfolg hat, dann würde ich einfach einmal bei der Gemeinde (Bürgermeister) direkt anfragen, ob sie Interesse an der Verwertung für Ausländerzuwanderung hat.

    Gerade in vielen Regionen ist dieses Thema hochaktuell, weil es an "geeigneten" Räumlichkeiten mangelt. Eine Beherbungseinrichtung oder Hotel bietet an interner Infrastruktur recht viel. Alternativ neben Gemeinde wäre auch die Anfrage bei caritativen Einrichungen bis hin zum Kreis oder Land (Landratsamt) vielleicht eine Lösung, die Dir unmittelbar in deinen Nöten Auswege verspricht.

    Mehr noch, da Du die Einrichtungen ja bestens kennst, könnte es nicht auszuschließen sein, dass Deine Mithilfe in der Umsetzung eines solchen Projektes (gegen Bezahlung) erwünscht oder gar erforderlich sein wird. Einfach einmal versuchen.


    MfG Jürgen Arnold
    - www.uvis.de -

  3. #3

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    3
    Hi uvis,

    danke für deine Antwort

    Mit unserem Landratsamt hatte ich deswegen schon Kontakt.
    Leider besteht bei uns momentan kein Bedarf an weiteren Unterkünften
    für Flüchtlinge oder Ausländerzuwanderung.

  4. #4

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    3
    sonst noch jemand eine Idee?

  5. #5

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    18
    Hallo,


    EINE Idee? Ich könnte übersprudeln...


    Wer war denn bisher deine Zielgruppe?
    Vielleicht hilft es, wenn du sie einfach änderst.

    Siehst du die Möglichkeit, Monteurs-Wohnungen einzurichten? Günstige Studenbuden zu schaffen? Wellness anzubieten?

    Nimm Kontakt mit Reiseunternehmen auf, die zum Beispiel Senioren-Wander-Ruhe-Reisen anbieten. Oder spezialisiere dich auf Urlaub mit Kindern oder Behinderten, die oftmals nicht so erwünscht sind.

    Das ist doch so ein weites Feld!

    Hast du denn mal geschaut, welches Konzept andere Hotels in vergleichbarer Lage anbieten?
    Was ist mit Koch-Seminaren? Krimi-Dinner? Essen im Dunkel? Besondere Hochzeits-Pakete? Flitterwochen-Spezial?

  6. #6
    Avatar von imported_Zedda
    Dabei seit
    07/2015
    Ort
    Dortmund
    Alter
    59
    Beiträge
    55
    Da das Hotel wie du bereits sagst keinen oder kaum Gewinn abwirft ist der Vorschlag von uvis der einzig gangbare Weg.

    Sollte beim Landratsamt kein Bedarf bestehen wende dich doch einfach an diverse Bürgermeister aus entfernteren orten und biete denen die Unterbringungsmöglichkeit an.

    Sollte irgend eine Gemeinde tatsächlich Bedarf haben regeln die das selber mit dem Landratsamt.

  7. #7
    Avatar von Ideengut81
    Dabei seit
    10/2014
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von Schdina Beitrag anzeigen
    Hallo,


    EINE Idee? Ich könnte übersprudeln...


    Wer war denn bisher deine Zielgruppe?
    Vielleicht hilft es, wenn du sie einfach änderst.

    Siehst du die Möglichkeit, Monteurs-Wohnungen einzurichten? Günstige Studenbuden zu schaffen? Wellness anzubieten?

    Nimm Kontakt mit Reiseunternehmen auf, die zum Beispiel Senioren-Wander-Ruhe-Reisen anbieten. Oder spezialisiere dich auf Urlaub mit Kindern oder Behinderten, die oftmals nicht so erwünscht sind.

    Das ist doch so ein weites Feld!

    Hast du denn mal geschaut, welches Konzept andere Hotels in vergleichbarer Lage anbieten?
    Was ist mit Koch-Seminaren? Krimi-Dinner? Essen im Dunkel? Besondere Hochzeits-Pakete? Flitterwochen-Spezial?
    Deine Ideen finde ich super. Wie ist es bei dir weitergegangen Malin?

  8. #8
    Avatar von imported_Zedda
    Dabei seit
    07/2015
    Ort
    Dortmund
    Alter
    59
    Beiträge
    55
    Ideengut88 du hast natürlich völlig recht mit all deinen Ideen.

    Allerdings sollte man immer bedenken, dass jede Idee eine Anlaufzeit benötigt bis man damit auch tatsächlich Umsatz macht.

    Und genau da liegt der Knackpunkt. Fast alle Unternehmer warten viel zu lange bis sie sich alternative Ideen anhören. Und wollen diese dann zu einem Zeitpunkt aufgreifen, zu dem kein Kapital mehr für entsprechende Werbemittel vorhanden ist.

    Hatte mal nen ähnlich gelagerten Fall am Möhnesee.

  9. #9
    Avatar von jorrysz
    Dabei seit
    08/2016
    Beiträge
    2
    Ich kann dir dazu einen guten Artikel empfehlen, den du dir gerne mal durchlesen kannst, um dir mehrere Informationen zu diesem Thema zu holen. Hier habe ich dir diesen Artikel mal verlinkt, vielleicht kannst du dich dort ein bisschen inspirieren lassen und Anregungen zu deinem Anliegen holen Fakt ist, das jeder anders dabei vorgeht und es eigentlich auch ratsam ist, wenn man sich beraten lässt, weil man bei diesem Thema vieles falsch machen kann.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen