DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gemeinsam in die Freiberuflichkeit?

  1. #1

    Dabei seit
    09/2015
    Beiträge
    2

    Gemeinsam in die Freiberuflichkeit?

    [FONT=Verdana]Hallo liebe Community![/FONT]

    [FONT=Verdana]Der Titel spricht ja bereits für sich. Ich hoffe übrigens, dass ich in diesem Teil des Forums richtig bin. Es ist doch schon relativ spät, da können Details schnell übersehen werden. Nun, wie dem auch sei, kommen wir zu meinem Anliegen. Ich habe mich vor kurzem dazu entschlossen, meine lebenslange Passion, das kreative Schreiben, zum Beruf zu machen. Ich bin 31 Jahre alt, habe Philosophie in München studiert und bin nun auf der Suche nach einem Mitgründer bzw Geschäftspartner für eine gemeinsame Unternehmung im Bereich der Textarbeit.[/FONT]

    [FONT=Verdana]Nach meinem Studium der Philosophie habe ich mich, motiviert von Existenzängsten und Unsicherheit, dazu hinreißen lassen, ein weiteres, weltlicheres Studium in Angriff zu nehmen. Nach zwei Semestern, diversen Praktika und Jobs im Bereich des Gesundheitswesens, fühle ich mich nun leer, unerfüllt und unzufrieden. Also habe ich mir, in den letzten Wochen, intensive Gedanken über meine Zukunft gemacht und bin nun fest entschlossen den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.[/FONT]

    Die Idee:

    [FONT=Verdana]Ich möchte natürlich nicht zuviel preisgeben, wobei auch gesagt werden muss, dass die Idee noch in den Kinderschuhen steckt. Es handelt sich um eine vielseitige Unternehmung im Bereich des kreativen Schreibens. Ich habe eine genaue Vorstellung, bin von der grundsätzlichen Idee besessen und kann es kaum erwarten, die nötigen Details mit meinem zukünftigen Geschäftspartner auszuarbeiten. Ich hoffe auf einen interessierten und interessanten Partner im Geiste, mit dem ich, basierend auf den gemeinsamen Stärken, das Konzept weiter ausbauen und schlussendlich in die Realität umsetzen kann.[/FONT]

    Was ein eventueller Partner mitbringen sollte:

    [FONT=Verdana]- [/FONT]Ausbildung: Gerne ein Studium der Literatur-, Kultur-, Geistes- oder Gesellschaftswissenschaften. Alles ist prinzipiell willkommen. Querdenker aus allen anderen Bereichen des Lebens selbstverständlich auch. Gerne auch Lebenskünstler, also Menschen mit (so wie es bei mir der Fall ist) ungewöhnlichen Lebensläufen. Was vorher war, ist Geschichte. Die Zukunft steht vor der Tür. Ob Student oder Arbeitslos, erfahren oder unerfahren, spielt keine Rolle. Mir kommt es lediglich auf Engagement, eine Vision, Vorstellungskraft und Talent an.

    - Sprachkenntnisse: Wichtig ist natürlich der sichere Umgang mit der deutschen Sprache; denn schließlich ist sie der Hammer, mit dem wir unser Produkt in den Feuern der Kreativität schmieden wollen.

    - Zeit: Die Möglichkeit viel Zeit in die Entwicklung und Umsetzung des Konzeptes zu investieren. Vor meinem inneren Auge sehe ich mehre Tage, Wochen und vielleicht sogar Monate, in denen wir gemeinsam Ziele definieren, Pläne erstellen, Theorie erarbeiten, Ideen diskutieren, Konzepte verwerfen und Kompromisse suchen.

    - Energie: Der Wille, sich intensiv in fremde Themengebiete einzuarbeiten. Ein neues Themengebiet erfordert den sicheren Umgang mit bestimmten Werkzeugen. Ich bin bereits dabei, mir diese an zu eigenen. Allerdings verlangt auch die eigentliche Unternehmung eine ständige Erweiterung des eigenen Horizontes.

    - Mentale Flexibilität: Sture, einspurige Denkmuster liegen mir nicht. Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung erfordern Kompromissbereitschaft und die uneingeschränkte Fähigkeit zu konstruktiv-subjektivem Denken. Wir wollen nicht zwei Menschen sein, die versuchen ihre jeweiligen Ideen mit Gewalt durch zu setzen; wir wollen Partner sein, die in der Lage sind, eine Idee ausschließlich auf der Grundlage ihres Nutzens für die gemeinsame Unternehmung zu bewerten.

    - Talent: Eine besondere, langjährige, Liebe zu Literatur, Geschichte, Musik, Kunst oder Kultur sowie ein außergewöhnliches Talent im Umgang mit Sprache. Unglaublich wichtig. Die Liebe zum geschriebenen Wort hat mich nachhaltig geprägt und in großem Maße zu meinem außerordentlich Hunger nach historischer Fach- und Sachliteratur beigetragen. Eine ähnliche Passion wünsche ich mir auch von meinem Partner.

    - Geld: Ich suche hier nicht nach Geldgebern. Das Projekt befindet sich quasi noch auf dem Weg zur Alpha Phase. Ich selbst habe gewisse Reserven, in entsprechender Höhe, die mich über mehrere Monate der intensiven Planung tragen können, sowie die nötigen Gelder um die entsprechenden Investitionen für das Unternehmen zu tätigen. Ich lege also alles was ich habe in diese Unternehmung.

    Sonstiges

    - Örtlich sind wir vorerst ungebunden. Obwohl ich natürlich persönlichen Kontakt bevorzugen würde (ich selbst befinde mich momentan im Münsterland, stehe aber persönlich auch im Kreis München zur Verfügung) reicht natürlich auch Skype oder ein anderes Kommunikationstool aus.

    - Ein sicherer Umgang mit moderner Technik sollte selbstverständlich sein.

    - Eine umgängliche Persönlichkeit ist mir sehr wichtig. Wer viel diskutiert und Kompromisse sucht, fällt zwangsläufig aus. Ich bin immer sachlich. Das erwarte ich auch von Dir.


    Was ich mitbringe:


    Stärken: Uneingeschränkte Loyalität, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Humor, Hartnäckigkeit, Kreativität, Mehrsprachigkeit, eiserne Entschlossenheit, Kompromissbereitschaft, Out-of-the-box-Denken, Zeit, Kapital, örtliche Flexibilität, Mut.

    Schwächen: Perfektionismus, Hartnäckigkeit, nur ausreichende Berufserfahrungen, keine Ausbildung im angestrebten Bereich, eine noch unausgereifte Geschäftsidee.


    Wenn du Interesse hast:

    Schreib mir doch einfach eine Nachricht oder eine Mail. Stell dich vor, vielleicht hast du ja bereits eine eigene Idee, erzähl mir von deiner Liebe zum kreativen Schreiben, warum du selbstständig sein möchtest und was dich zu dem perfekten Partner macht.

    Email: Woerterschmiede@gmx.de

    Ich freue mich auf ernste Zuschriften.

    Liebe Grüße

  2. #2

    Dabei seit
    11/2005
    Beiträge
    665
    @byrd ...

    ... wärest Du in fachlich-sachlicher Thematik zu Hause, könnte ein Kontakt Sinn machen. Erstrecken sich deine Visionen allerdings auf Belletristik, Lyrik oder Prosa bin ich kein Ansprechpartner. Ansonsten habe ich als Mitglied im Börsenverein des Buchhandels Zugang zu Verleger-, Autoren- und Sortimenterkreisen.

    MfG Jürgen Arnold
    - www.uvis.de -

  3. #3

    Dabei seit
    09/2015
    Beiträge
    2
    Hallo Jürgen,

    danke für deine Antwort.

    Meine eigentliche Vision erstreckt sich eher auf den Marketing Bereich; Auftragsarbeiten für Consulting Firmen und mittelständische Unternehmen, thematisch flexible Schreibhilfe für wissenschaftliche Arbeiten und einiges mehr.

    Zwar haben Belletristik, Prosa, Lyrik und Sachliteratur einen großen Teil meiner Studien ausgemacht, allerdings fehlte mir bisher schlicht und einfach der Zugang zu den jeweiligen Bereichen. Das persönliche Interesse ist natürlich da. Inwiefern sich daraus Kapital schlagen lassen kann, bleibt jedoch abzuwarten.

    Ich bin zumindest freudig gespannt und für alles offen.

    Mfg
    Sven

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen