DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ukraine - Vertireb von Wolle

  1. #1

    Dabei seit
    01/2016
    Beiträge
    1

    Ukraine - Vertireb von Wolle

    iFrohes neues an alle,

    ch schreibe aus der Ukraine, wo ich seit geraumer Zeit lebe.
    Vor ca. 6 Monaten habe ich ,auf Anregung einer Freundin, angefangen, mich mit dem Vertrieb von Strickwolle auf dem ukrainischen Markt zu beschaeftigen.
    Das Produkt erschien mir anfaenglich alles andere als sexy. Ausserdem komme ich aus einem komplett anderen Bereich und hatte keine Erfahrungmit dem Vertrieb von Konsumguetern.
    Dann habe ich mich ein wenig mehr mit dem Thema beschaeftigt, Marktforschung betrieben und mein Interesse war geweckt.
    Ausserdem wuerde ich mich als guten Verkaeufer beschreiben.
    Englisch, Deutsch ist fliessend. Russisch nicht. Aber mit dem Sprachenmix komme ich gut zurecht.

    Im Moment vertreibe ich hier auf dem lokalen Markt die Wolle (Oeko) eines baltischen Herstellers.
    Fuer 2016 habe ich eine Vereinbarung mit einem grossen deutschen Haendler, die allerdings nicht dessen gesamte Produktpalette betrifft.
    Die Bedingungen sind - sagen fuer ok fuer den Anfang.

    Mich beschaeftigt die Frage, wie gross der Markt fuer Strickwolle hier tatsaechlich ist. Fuer Deutschland habe ich jedenfalls keine belastbaren Zahlen gefunden.
    Ich waere dankbar, wenn jemand "meine" Zahlen auf Plausibilitaet kommentieren koennte.

    Ukraine hat ca. 44 Mio. Einwohner
    Davon weiblich (16-65 Jahre) ca. 16 Mio

    Das thema Stricken ist hier sehr populaer. Gefuehlt populaerer als z.B. in Deutschland.
    Ist es realistisch anzunehmen, 25% der 16 Mio Frauen als potentielle Zielgruppe dienen? Zuviel oder zuwenig?
    Zahlen kann mir hier keiner liefern.
    Falls wir 25% als korrekt unterstellen, stellt sich die Frage, wieviel diese im Jahr verbrauchen.
    Ich habe 1Kg pro Nase unterstellt, was so ca. 2 Pullovern entspricht.
    Damit komme ich auf 4.000.000 kg oder 4.000 t /Jahr.
    Nahezu alles Import, da es hier keine keine nennenswerte Wollproduktion gibt.

    Der Markt hier ist sehr preissensibel. Die Masse hat schlicht kein Geld. Aber es gibt die beruehmten 10%, die die Taschen voll haben.
    Es gibt auch keinen Markfuehrer. Stattdessen viele kleine oder sehr kleine Player.
    Qualitaet "Made in Germany" steht allerdings immer noch sehr hoch im Kurs.
    Jetzt wird der Markt zu gefaeuhlten 60% mit tuerkischer Wolle bedient. Dazu kommt ein grosser Anteil aus China. Ein wenig Italien usw.
    Die Qualitaet der tuerkischen und chinesischen Wolle wird aber ueberall, auch in den Foren, deutlich kritisiert.
    Einziges nennenswertes Argument ist der Preis.

    Falls wir unterstllen, dass hier 4000 t pro Jahr abgesetzt werden, dann hat der Markt hier ein Volumen von ca. 160 Mio Euro pro Jahr (Durchschnitts VK-Preis ca. 40 Euro/kg)

    Kann das jemand kommentieren?

    Auf den Vertieb nur ueber den Preis will ich mich nicht einlassen. Mit dem dt. Vertreiber im ruecken, will ich auf Qualitaet, Zuverlaessigkeit gehen. "Made in Germany" halt.
    Gleichzeitig wird der Preis trotzdem auf einem Niveau liegen, der auch "die Oma" gerade noch reizen koennte.

    Vertriebswege ist im Moment nur der Handel. Ich habe in 6 Wochen 33 Shops aquiriert, die im Dezember im Schnitt 8kg geordert haben.
    Webside werde ich erstellen. Genauso, wie ich an einem Online-Shop arbeite.

    ok. Genug fuer jetzt. Habe Kopfschmerzen. die Sylvesternacht ist lang hier)

    - Ich waere fuer Comments zu meinen Zahlen dankbar!
    - Falls jemand meint, Produkte zu haben, die die selbe Zielgruppe ansprechen koennten, bin ich interessiert.
    - Falls jemand Zugang zum Thema Strickwolle hat gilt dasselbe.
    Sofern jemand interessiert ist, dass Geschaeft gemeinsam zu entwickeln - welcome!

    Vielen Dank fuer eure Geduld beim lesen und schoenes Neujahr

    Nordloewe

  2. #2

    Dabei seit
    01/2019
    Beiträge
    1
    Guten Tag Nordloewe,
    bei einer Recherche im Internet sind wir auf Ihren Beitrag aufmerksam geworden und ggf. an einer Kooperation interessiert.
    Sie finden uns unter www.schmoeker-ecke.de bzw.
    shop.schmoeker-ecke.de
    Bitte melden Sie sich bei uns unter info@schmoeker-ecke.de oder Tel. 0173/4345707, damit wir zusammen überlegen können welche für beide Seiten vorteilhaften Möglichkeit bestehen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Helmut Aden
    Schmöker-Ecke
    Schrahörnstraße 8
    26629 Großefehn/Ostfriesland
    Tel. 04943/990230

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen