DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Magnitogorsk Iron and Steel MMK

  1. #1
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577

    Magnitogorsk Iron and Steel MMK

    http://pics.rbc.ru/img/top/2004/12/22/mmk1.jpg


    Magnitogorsk Metals Reports IFRS 9M08 Net Profit 42%Up

    Magnitogorsk Metals (MMK) IFRS 9M08 financials released yesterday
    (Dec. 11) revealed a 42% rise in net profit to $1.483 bn, on sales that
    grew 49% and operating profit that increased 56%. Unsurprisingly, it
    was the strength of demand, rising output and high metal product
    prices during the period that drove the growth. At the same time, the
    company issued FY08 guidance, pegging FY revenue at $10.4 bn with
    the EBITDA margin at 26%, suggesting EBITDA 2008E will be flat
    compared to 9M08 ($2.673 bn), i.e. MMK will be barely breaking even
    in the fourth quarter.
    With a net debt position of $372 mn, MMK carries one of the lightest
    debt burdens in the sector.
    The steelmaker has switched from semis production to high added
    value products, which have suffered the least from weak pricing seen
    recently. Furthermore, MMK is only producing to orders backed by
    secure payments, thus avoiding excessive receivables on its balance
    sheet. We believe the stock could be of interest to investors with a
    long-term horizon only, as the steel market is unlikely to recuperate
    within the next two or three months, a situation that is going to bear
    down on all Russian metal stocks over the short term.

    MMK 9M08 Financials, IFRS ($ mn)
    2008 2007 Change (%)
    Sales 9 182 6 150 +49%
    Operating Profit 1 833 1 174 +56%
    Net Profit 1 483 1 041 +42%
    Oprating Margin (%) 20 19 +1 pp
    Net Mergin (%) 16 17 -1 pp

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577
    Magnitogorsk Iron and Steel Works (MMK) in October attracted a short-term $ 260 mn. credit at LIBOR+146 bps from an overseas banking
    syndicate. The credit matures in October 2009./

  3. #3
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577
    Eisenerz und Eishockey gehen Hand in Hand

    http://www.fuw.ch/images/fuwlogo.jpg

    Stahlkonzern Magnitogorsk in der Krise

    Spitzenteam Metallurg gut in Form Im russischen Magnitogorsk spielen diesen Mittwochabend Metallurg Magnitogorsk und ZSC Lions um den Sieg in der Champions Hockey League. Das Rückspiel findet eine Woche später in Rapperswil statt. Der Sieger gewinnt 1 Mio. €, der Zweitplazierte erhält 500 000 €. Metallurg Magnitogorsk ist ein starker Gegner. Der Club hat eine Eishockeylegende wie Jewgeni Wladimirowitsch Malkin hervorgebracht, der als einer der besten Spieler der Welt bei den Pittsburgh Penguins unter Vertrag steht. Im letzten Jahr verlor Metallurg im Endspiel um den Victoria Cup gegen die New York Rangers knapp 3:4.


    Der Eishockeyklub wurde 1950 in Magnitogorsk gegründet. Er ist der grösste Werbeträger der Stahlstadt an den beiden Ufern des Flusses Ural. Dort leben und arbeiten rund 410 000 Menschen. Die Stadt am Magnetberg wurde erst 1929 im Zuge der Industrialisierung der Sowjetunion gegründet. Stalin liess den Industriekomplex im Rahmen des ersten Fünfjahresplans aus dem Boden stampfen. Er entwickelte sich schnell zu einem der weltweit grössten Produktionszentren für Eisen und Stahl.


    Nummer drei in Russland

    Im Zweiten Weltkrieg wurde in Magnitogorsk die Hälfte des Stahls für die Rote Armee gegossen. Heute werden Rohmaterialien zur Weiterverarbeitung an 7000 Betriebe und in vierzig verschiedene Länder geliefert. Die schnelle und intensive Industrialisierung hat ihren Tribut gefordert. Die Stadt gehört laut einer Studie des Blacksmith Institute zu den 25 dreckigsten Orten der Wert. 72% aller Kinder werden krank geboren. Luft und Trinkwasser sind mit Blei, Schwefeldioxid und anderen Schwermetallen verschmutzt.


    Beherrscht wird die Landschaft von Magnitogorsk Iron & Steel Works (MMK). Das vormalige Magnitogorsker Metallurgische Kombinat ist der drittgrösste Stahlkonzern des Landes. MMK deckt die Wertschöpfungskette von der Aufbereitung von Eisenerz bis zur Endfertigung von gewalztem Stahl ab. 2007 stellte MMK 13,3 Mio. t Rohstahl und 12,2 Mio. t Fertigerzeugnisse her. Der Umsatz nach US-Gaap betrug 8,2 Mrd. $, der Gewinn lag bei 1,8 Mrd. $. In den ersten neun Monaten 2008 stieg der Umsatz 49% auf 9,18 Mrd. $ im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn erhöhte sich 42% auf 1,48 Mrd. $. Die Rohstahlproduktion des Werks wuchs um 3,8% auf 10,31 Mio. t.
    Die Finanzkrise hat das Management jedoch dazu gezwungen, die Produktion zurückzufahren. Magere Zeiten stehen bevor, die hohen Preise und Margen fallen rasch in sich zusammen. Die Gesamtschulden des Konzerns betragen 1,5 Mrd. $. Davon sind 1,2 Mrd. $ kurzfristig. Allein der Kreditrahmen für Tochterfirmen, die mit den Stahlerzeugnissen handeln, beträgt 434 Mio. $. Den Verbindlichkeiten standen Ende September Cashpositionen von 1,1 Mrd. $ gegenüber. MMK konnte Ende Dezember mit der halbstaatlichen Sberbank einen neuen Rahmenkredit von 100 Mio. $ für zwei Jahre aushandeln. Dank dieser Finanzierung sollte MMK die Konjunkturflaute überstehen können.


    Produktion wird gedrosselt

    Der russische Stahlsektor passt sich den neuen Gegebenheiten nach einer zehnjährigen Hausse an. Die gesamte Produktion wurde im Oktober um 19,4% auf 4,9 Mio. t zurückgefahren. Mit 3,5 Mio. t wurden 19,8% weniger Roheisen erzeugt. Die Produktion von Eisenwalzgut ging 21,6% auf 3,9 Mio. t und diejenige von Stahlröhren 7,6% auf 631 000 t zurück.


    Die Aktien der russischen Stahlerzeuger MMK, Severstal, Novolipetsk, Mechel oder des Röhrenherstellers TMK verloren im Zuge der Finanzkrise fast 80% ihres Werts. Weil der Stahlpreis mittlerweile aber wieder Boden gefunden hat, haben die Titel Aufholpotenzial. Wenn Russland konsequent an der Modernisierung seiner Infrastruktur festhält, kommen spezielle Wachstumsanreize für die heimischen Produzenten zum Tragen. Davon würde auch MMK profitieren. BE

  4. #4
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577
    Russia's MMK says won't pay H2 2008 dividend

    MOSCOW, Feb 20 (Reuters) - Russia's Magnitogorsk Iron (News) and Steel Works, or MMK, said it will not pay a dividend for the second half of last year as it scrambles to preserve cash during the downturn, the Russian press reported on Friday.

    MMK spokeswoman Yelena Azovtseva did not confirm the reports, which cited comments by Chairman Viktor Rashnikov in Chelyabinsk.

    She said the company's supervisory board has yet to address the question of a second half 2008 dividend.

    MMK paid a first half 2008 dividend of 0.382 roubles and a total 2007 dividend of 0.502 roubles per share.

    Russian steel and coal producers have been struggling to maintain operating cash flow levels because domestic clients are not paying for products, draining liquidity from the entire production chain.

    Several have altered their dividend policies, including coking coal miner Raspadskaya and steel group Evraz, which in December said shareholders could receive part of their 2008 interim dividend in shares.

    MMK shares were down 0.32 percent to 6.948 roubles on Moscow's MICEX at 1504 GMT, outperforming the exchange's metals and mining index which was off 1.23 percent.

    Rashnikov also said MMK expects 2009 output of between 7-9 million tonnes of finished steel, down from 10.9 million tonnes last year.

    Monthly output is expected to range from 600,000-700,000 tonnes.

    In January MMK produced 520,000 tonnes, and Rashnikov said this month it expects to produce 700,000 tonnes, with output declining to 650,000 tonnes next month.

    MMK is also borrowing heavily from domestic and foreign sources to fund a new plate mill at its Magnitogorsk facility, Russia's largest steel plant.

    A source close to the company last week said it received a $416 million loan in December from an unnamed western bank in order to fund the purchase of equipment for the mill.

    This comes on top of more than 16 billion roubles ($443.3 million) of credit facilities from Sberbank, and 4 billion roubles worth of loans from VTB.

  5. #5
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577

  6. #6
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577
    MMK recommendations on the size of 2008 dividends

    Wednesday, 15 Apr 2009

    MMK has announced that its Board of Directors recommended to the Annual general shareholders meeting to adopt a resolution on payment of dividends for the financial period of 12 months of 2008 in the amount of RUB 0.000 per ordinary share.
    The issue of dividend payout for the full financial year 2008 will be considered at the Annual general shareholders' meeting on May 22nd 2009 based on recommendations of the Board of Directors.

    The list of persons entitled to participate in the General Shareholders' meeting of the Company's shareholders is prepared on the basis of the Shareholders' Register as of business close April 09th 2009.

    On August 29th 2009 the Extraordinary Shareholders’ Meeting took the decision on dividend payment in the amount of RUB 0.382 per ordinary share based on the financial results for the first 6 months of 2008.

  7. #7
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577
    Performing dividend payment for the shares of the issuer Magnitogorsk Iron and Steel Works for 2010

    Name of the issuer Magnitogorsk Iron and Steel Works
    Record date 04.04.2011
    Period of payment 2010
    Dividend rate for ordinary share 0.33
    Dividend rate for preffered share 0

  8. #8
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.577
    RMG zu Magnitogorsk Iron
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.328

    Weiter ein schöner Dividendentitel; gute 10% DivRendite p.a.


  10. #10
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.328

    Jeweils gut 3% Div-Rendite

    http://www.finanztreff.de/kurse_quic...list&wId=38209

    Based on the results of Q4 2018, dividends will be paid in the amount of RUB
    1.398 (before tax) per share. Based on the results of Q1 2019, dividends
    will be paid of RUB 1.488 (before tax) per share.

    The record date was determined as:

    ? 11 June 2019 at the end of the business day for Q4 2018 dividends;

    ? 20 June 2019 at the end of the business day for Q1 2019 dividends.

    Für das Gesamtjahr wären das so etwa 12% Dividenden.

    https://www.dohod.ru/ik/analytics/dividend/magn

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen