+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gefahrenübergang FCA (Streckengeschäft)

  1. #1

    Dabei seit
    01/2004
    Beiträge
    13

    Gefahrenübergang FCA (Streckengeschäft)

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Verständnisfrage! Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch bei folgendem Konstrukt in Verbindung mit der Frage "Gefahrenübergang":

    Beschaffungsdienstleister (BDL) = A
    Kunde des BDL = B
    Lieferant des BDL = C
    Transportunternehmen des Kunden = D

    Also:

    A bestellt bei C eine Ware, die direkt an B und als Vorgabe mit D geliefert werden soll.

    Incoterm: FCA "D"

    Wenn ich FCA richtig interpretiere geht die Gefahr bei "D" an "A" und nicht an "C" über, richtig?

    Danke für eine kurze Hilfe!

    Beste Grüße
    zillo101

  2. #2

    Dabei seit
    11/2010
    Ort
    Oberpfalz/Bayern
    Alter
    53
    Beiträge
    31
    Es muss heißen
    FCA und den Ort wo es geladen wird.

    So wie ich es verstehe ist C die Fertigungsstätte z.B. Firma C in Bonn wo D abholt.
    Dann wäre es FCA Bonn

  3. #3

    Dabei seit
    06/2012
    Beiträge
    15
    Wichtig ist das der Ort angegeben wird, somit hat man auch den Gefahrenübergang
    geregelt

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Viel Licht und Schatten in Russland
    Von Hasi im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 11:03
  2. Putin warnt USA vor Angriff auf Irak
    Von Goldfisch im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2002, 18:17

Lesezeichen

Lesezeichen