DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: internationaler Zahlungsverkehr

  1. #1

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22

    internationaler Zahlungsverkehr

    Hi zusammen,

    meine Frage lautet zu dem Thema international bezahlen.

    Ich blicke nicht so ganz durch, welcher der beste Anbieter ist und was der Spass effektiv kostet. ?(

    Sollte man besser Paypal oder Billpoint wählen?

    Ich habe eine Kreditkarte, aber mir nicht ganz klar, wie ich Guthaben auf das Konto bekommen, bzw. das Guthaben (sollte ich mal was im Ausland verkaufen) wieder zurückbekomme und zu welchem Preis.

    Hat jemand Erfahrung damit und kann mich über die Transaktionsgebühren und Wechselkurse (habe ich gar nichts zu gefunden) aufklären.

    Vielen Dank und Gruß
    eggi

  2. #2

    Dabei seit
    08/2002
    Alter
    41
    Beiträge
    429
    Hi,

    dann versuche ich es mal.

    Also Billpoint ist Ebay intern, kann man vernachläßigen, ist nämlich fast bedeutungslos geworden.
    Paypal kann ich nur empfehlen und zwar geht das so: du meldest dich da an mit deiner Kreditkarte und musst deine nächste Abrechnung abwarten, weil paypal 1 $ abzieht , damit du dann eine Nummer die die drauf geschrieben haben in das System einzugeben, dann bist du komplett freigeschaltet, auch um Bezahlungen anzunehmen.
    Mittlerweile kann man aber auch von seinem Bankkonto Geld aufs paypal überweisen und damit dann bezahlen.

    Wechselkurse nehmen die wahrscheinlich die Tagesaktuellen, ist ja von Kreditkarte wahrscheinlihc unterschiedlich. Und es gibt ne Gebühr, ich glaube es waren 2 %, musst du auf www.paypal.com schauen. Dort kannst du auch die Konten verwalten und dein Bankkonto eingeben um zb das Geld was dir auf Paypal von anderen eingezahlt wurde abzuheben bzw es wird auf dein normales Konto in ein paar Tagen gutgeschrieben. Es klappt ohne Probleme, habs schon öfters gemacht.

    gruß Avatar

  3. #3

    Dabei seit
    10/2002
    Alter
    44
    Beiträge
    10

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    hi,

    keine erfahrung mit billpoint - paypal ja, finde ich aber halsabschneiderei (wechselkurse sind der hammer bei banktransfers, junge, junge - die spinnen!)

    was ich gute finde: moneybookers.com - schon mal erfolgreich nach UK und griechenland genutzt. recht billig (scheinen gar keine Wechselgewinne zu machen?), schnell wie Paypal und einfach auch. beste solution, die ich kenne...

  4. #4

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    hi,

    das habe ich jetzt schön öfter gehört, dass Paypal so schlechte Wechselkurse hat. Allerdings finden ich auf deren Seite nichts darüber. Kannst du mir sagen, wie hoch der Spread bei denen ist von $ zu €.

    Bin immer noch nicht durch deren Gebührenstruktur durchgestiegen. Angenommen ich habe ein Guthaben auf auf dem PP-Konto und möchte das zurückhaben, dann nehmen die ein Withdrawal Fee von € 1,75 (ich nehme an, dass ist die Gebühr für Rücküberweisungen). In der Übersicht ist auch noch ein Return Fee von 23 € angegeben. Was hat es damit auf sich? ?(
    Gruß
    eggi

  5. #5

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    erst denken dann schreiben

    Die schicken wahrscheinlich $ auf mein Konto und dann kommt es auf die Wechselkurse meiner Bank an, richtig?

  6. #6

    Dabei seit
    10/2002
    Alter
    44
    Beiträge
    10

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    neh eggi, so ist das leider nicht.
    die verdienen damit geld, d.h. die legen ihre timbuktu-wechselkurse zu grunde und dann geben die wohl erst den auftrag (nachdem sie sich einen gutteil deines (!) geldes einverleibt haben 8o
    lass mich mal schauen, ob ich die genauen daten irgendwo parat habe...

  7. #7

    Dabei seit
    10/2002
    Alter
    44
    Beiträge
    10

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    aha, hier habe ich es:

    erhaltenes geld insgesamt: 938 USD
    paypal fees: 29 USD
    demnach kontostand: 909 USD
    das habe ich mir auszahlen lassen, waere in EUR damals = 996,50 EUR
    das kam an: 944 EUR !

    FAZIT
    paypal fees: 32 EUR
    wechselkosten: 52,50 EUR
    summa sunarum: 84,50 EUR = rd. 8,5% von meinem geld!

    auf meine beschwerde haben die nie reagiert. auf gut deutsch eine sauerei.

  8. #8

    Dabei seit
    10/2002
    Alter
    44
    Beiträge
    10

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    he he, hier habe ich noch vergleich moneybookers
    geld erhalten. 500 GBP. gutgeschrieben wurde meinem EUR konto = 799,11 EUR (nach yahoo in etwa der aktuelle wechselkurs, minimale differenz von ein paar cents) - verlangt habe ich 701,50 EUR auszahlung davon. erhalten auf meinem bankkonto = 700 EUR exakt! das sind zusammen rd. 1,8% - wesentlich fairer als bei paypal. wenigstens kann man sich auf deren preisliste verlassen wat man von den andreren burschen ja nicht behaupten kann

  9. #9

    Dabei seit
    10/2002
    Alter
    44
    Beiträge
    10

    RE: internationaler Zahlungsverkehr

    he he, hier habe ich noch vergleich moneybookers
    geld erhalten. zusammen 500 GBP. gutgeschrieben wurde meinem EUR konto = 799,11 EUR (nach yahoo in etwa der aktuelle wechselkurs, minimale differenz von ein paar cents) - verlangt habe ich 701,50 EUR auszahlung davon. erhalten auf meinem bankkonto = 700 EUR exakt! das sind zusammen rd. 1,8% - wesentlich fairer als bei paypal. wenigstens kann man sich auf deren preisliste verlassen - wat man von den andreren burschen ja nicht behaupten kann

  10. #10

    Dabei seit
    07/2002
    Beiträge
    2.296
    @Valuesearcher:

    Man kann seine Beiträge übrigens mit dem "Edit" - Button ändern... 8)

  11. #11

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    48
    Beiträge
    17
    Hallo alle Zusammen,

    Ich lese schon seit einige Zeit die Beiträge und muss ein großes Lob aussprechen.
    Das Forum ist gut gelungen. Das ist mein erster Beitrag.

    Ich habe schone einige Geschäfte mit Amerikaner gemacht

    Paypal.com, BidPay.com usw. sind nicht schlecht, jedoch zu teuer.

    Alternative:

    Lasst euch das Geld mit, "Express Global Priority Mail" in Bar schicken. Der Käufer zahlt einen Betrag von US$ 5,00 und das Geld kommt mit der Post in der Regel (5- 7 Tage) per Einschreiben an.

    Wenn ich etwas über eBay.com verkaufe, gebe ich in meiner Beschreibung an, das ich kein Paypal usw. habe und das Sie mir das Geld schicken sollen. Es hat bisher mit folgenden Ländern geklappt: Kanada, Spanien, Amerika und Hongkong

    Der Käufer schickt mir die Priority Nr. daraufhin, sende ich am gleichen Tag die Ware per Einschreiben los. Und teile meinem Kunden die Einschreibe Nr. mit.

    Beide Parteien sind zufrieden.

    Um euch einen Einblick zu gewähren wie so ein Geldkuvert aussieht habe ich einfach mal einen gescannt. http://www.atilla.info/ebay4/moneymail.html


    Den Service erreicht Ihr unter http://www.uspsglobal.com Sollte euer Kunde den Service nicht kennen einfach die Seite verweisen.

    Bis demnächst atilla

  12. #12

    Dabei seit
    07/2002
    Beiträge
    2.296
    Original von atilla
    Hallo alle Zusammen,

    Ich lese schon seit einige Zeit die Beiträge und muss ein großes Lob aussprechen.
    Das Forum ist gut gelungen. Das ist mein erster Beitrag.

    Ich habe schone einige Geschäfte mit Amerikaner gemacht

    Paypal.com, BidPay.com usw. sind nicht schlecht, jedoch zu teuer.

    Alternative:

    Lasst euch das Geld mit, "Express Global Priority Mail" in Bar schicken. Der Käufer zahlt einen Betrag von US$ 5,00 und das Geld kommt mit der Post in der Regel (5- 7 Tage) per Einschreiben an.

    Wenn ich etwas über eBay.com verkaufe, gebe ich in meiner Beschreibung an, das ich kein Paypal usw. habe und das Sie mir das Geld schicken sollen. Es hat bisher mit folgenden Ländern geklappt: Kanada, Spanien, Amerika und Hongkong

    Der Käufer schickt mir die Priority Nr. daraufhin, sende ich am gleichen Tag die Ware per Einschreiben los. Und teile meinem Kunden die Einschreibe Nr. mit.

    Beide Parteien sind zufrieden.

    Um euch einen Einblick zu gewähren wie so ein Geldkuvert aussieht habe ich einfach mal einen gescannt. http://www.atilla.info/ebay4/moneymail.html


    Den Service erreicht Ihr unter http://www.uspsglobal.com Sollte euer Kunde den Service nicht kennen einfach die Seite verweisen.

    Bis demnächst atilla
    Supi attila!
    Dieser Beitrag hat seinen Platz im Anleitungen-Forum verdient!
    Danke!

  13. #13

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    2
    Hi,

    ich bekomme auch sehr viele Paypal Zahlungen. Inzwischen lasse ich mir die 2 % Gebühr vom Käufer zahlen (Das steht auch in meiner Auktion) ansonsten wird es wirklich zu teuer.

    Ansonsten ist Paypal sehr gelungen. Mein Liebling ist allerdings Paybox.
    (ich weiß, hier gehts um internationalen Zahlungsverkehr, wollte ich nur loswerden ;-)

    Naja, jedenfalls kann man bei PayPal jedenfalls inzwischen wohl auch mit Euro zahlen (Habe gestern jedenfalls ne Euro Zahlung von nem Italiener über PayPal bekommen)

    Ausserdem ist es wohl nurnoch eine Frage der Zeit, bis PayPal den deutschen Markt erobert. Ansonsten haben die mit den Gebühren keine Chance gegen Paybox.

    Die Seite ist wohl auch schon in Arbeit: www.paypal.de

    Gruß

    Tom

  14. #14

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    45
    Beiträge
    970

    Klar...

    Klar kommt Paypal nach Deutschland...

    ...schließlich hat Ebay ja den ganzen Laden kürzlich gekauft !

    Bald verdienen die auch noch am Geldtransfer. So eine integrierte Zahlungsmethode bei Ebay würde ich aber persönlich super finden. Vorausgesetzt, es kostet nicht zu viel... :wall:

    Gruß
    Wolfshunter

  15. #15

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22
    hi,

    ich bei einem Verkäufer in Amerika angefragt, ob er auch nach D verschickt. Als Antwort bekam ich ja, wenn ich mit einer "US post office money order" bezahle.

    Kann mir jemand sagen, was das ist, wo man das macht und was das kostet.
    (wozu habe ich mir eigentlich Paypal zugelegt?) :wall:

    Merci
    eggi

  16. #16

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    48
    Beiträge
    17
    Hallo eggi,

    Eine Post Office Order, ist nichts anderes als das Geld, „in Bar oder als Scheck zu verschicken. Einer der bekanntesten ist www.bidpay.com Käufer und Verkäufer melden sich dort an. Sobald der Betrag bei Bidpay eingezahlt ist. Bekommt der Verkäufer eine Email und kann dann sehen wo das Geld sich befindet. Mit seiner ID-Nr. kann der Verkäufer sich das Geld auszahlen lassen und der Betrag kommt dann als Scheck mit der Post. (post office order)

    Der Vorteil dabei: wenig gebühren, sicher, da als Scheckform. schneller Transfer,

    Bidpal.com ist nur interessant, um Zahlungen in der USA vorzunehmen. Aber nicht in Deutschland. Unsere Banken verlange sehr viel Gebühren für einen ausländischen Scheck.
    Also rechnet es sich nicht, einen Bidpay- Scheck, hier in Deutschland anzunehmen.

    Ich habe dir den Scheck mal gescannt, damit du siehst, wie so was aussieht.

    Mehr Infos unter www.Bidpay.com , http://www.bidpay.com/whyshould.asp

    Scheckeinsicht www.atilla.info/bidpay

  17. #17

    Dabei seit
    09/2002
    Beiträge
    2.166
    Übrigens, für den umgekehrten Fall:

    Wenn Ihr Geld aus den USA erwartet, dann schlagt dem Käufer einen "Western Union Money Transfer" vor.

    Scheint kostenmäßig noch in Ordnung zu gehen und Ihr könnt' das Geld mit Personalausweis auf jeder Postfiliale abholen.

  18. #18

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22
    @atilla & walker

    ein herzlichen Dank euch Beide.
    Ich habe mir die Seite mal anngeschaut und muß feststellen, dass das auch nicht gerade ein Schnäppchen ist.

    BidPay.com Fees

    $30 and under flat rate of $2.95

    $30.01 to $100 flat rate of $5.00

    $100.01 to $700 2.25% + $5.00

    Dazu noch die Prozente der Kreditkarte.

    Gruß
    eggi

  19. #19

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    48
    Beiträge
    17
    Hallo eggi,

    lies mal meinen ersten Beitrag, der handelt auch über das Thema, "Zahlung" ich habe eine sehr gute alternative gefunden, ist besser alf Bidpay, Paypal usw. der Beitrag müsste unter Anleitungen stehen.

    Der Beitrag handelt über, "global priority mail" ist eine sehr schnelle und kostengünstige forn des Geldtransvers.

    Gruß

  20. #20

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22
    @atilla

    den Beitrag hatte ich damals schon gelesen und das gefällt mir auch ganz gut. Ich möchte jedoch in Amerika etwas kaufen und der Käufer hatte US post office money order verlangt.

    Der Käufer schickt mir die Priority Nr. daraufhin, sende ich am gleichen Tag die Ware per Einschreiben los. Und teile meinem Kunden die Einschreibe Nr. mit.
    Woher weisst du was in dem Umschlag drinnen ist?

    cu eggi

  21. #21

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    48
    Beiträge
    17
    naja, ich schaue in den Umschlag rein, dann weis ich was drinn ist. Ich habe einiges schon in der USA gekauft. Ich persönlich mache es so, bevor ich was kaufe frage ich den Verkäufer, ob er Barzahlung per Post akzeptiert. Dann schicke ich das Geld per Posteinschreiben. Bisher hat es gut funktioniert.

    Ich habe jetzt erst vor kurzem wieder Produkte nach Italien und Spanien auf diesem Weg verkauft. Der Betrag kam in einem Unschlag per Einschreiben. Die Kunden habe bei mir nachgefragt und ich habe diesen Weg auch akzeptiert.

  22. #22

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    22
    @atilla

    *LOL*
    Ist schon klar, daß du das Geld siehst, wenn du in den Umschlag schaust. Du hat aber geschrieben, daß du die Ware losschickst, wenn der Käufer dir die Priority Nr. mitteilt. Da der Brief ca. 5-7 Tage unterwegs ist, weisst du aber nicht, ob was drin ist, oder? Ich nehme an, du wartest also erst ab bis der Brief eintrifft.

    Gruß
    eggi

  23. #23

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    48
    Beiträge
    17
    Es ist richtig, das ich die Ware vorher lossicke. Jedoch nur Käufe bis 30 Euro, die über eBbay verkauft worden sind. Bei Artikel die ich ausserhalb eBay verkaufe / verkaufe, warte ich ab bis das Geld gekommen ist.

    Ein rest Risiko bleibt immer... bisher ging alles gut...

  24. #24

    Dabei seit
    09/2002
    Beiträge
    691
    Hallo Leute,

    in der neuesten Computerbild-Ausgabe (23/02) steht ein interessanter Artikel über paypal. Hier und in Heft 24/02 wird erklärt, was paypal ist, wie es funktioniert und vor allem was es kostet.

    Nutzer, die außerhalb der USA leben, können sich ein internationales Konto, den sog. "International Account" einrichten. Dabei können Sie, ebenso wie die Nutzer in den USA, zwischen 3 verschiedenen Kontentypen wählen: dem "Personal Account", dem "Premier Account" und dem "Business Account"...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. EURAUD technisch betrachtet
    Von Winfried Strauss im Forum Winfried Strauss
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 13:10
  2. Georgische Weine - welche Aktien gibt es in diesem Segment?
    Von Köpenicker im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 20:54
  3. Nanopierce
    Von Nano ist gepiercest im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2002, 22:43
  4. GPC Biotech
    Von Oesi im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2001, 11:37

Lesezeichen

Lesezeichen