DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 32 von 32

Thema: Frage an Euch zum EURO Jahr

  1. #1

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    43
    Beiträge
    88

    Frage an Euch zum EURO Jahr

    Hi @ all,

    das erste Jahr mit dem EURO geht zu Ende.

    Mich würde mal interessieren was Ihr so für Erfahrungen mit dem € gemacht habt.

    Ob es wirklich so ist, daß es überall teurer geworden ist oder nur Regional bestimmte Sachen.

    Oder ob Ihr noch in DM ;( umrechnet bevor Ihr was kauft ( mal ganz ehrlich, wer macht das nicht)

    Also bei uns gibst ne Pizzeria, die hat am Jahresanfang die Preise in Euro umgerechnet und dann nochmal kräftig aufgerundet.

    Naja was soll ich sagen, Umsatz ging zurück und vor 2 Monaten waren die Europreise krumm (3,78€) und hintendran standen schön gerade die DM Preise.

    Und jetzt das Beste. Fast alles (man beachte) bis zu 2 DM billiger.



    Bis denn

  2. #2

    Dabei seit
    07/2002
    Beiträge
    2.296
    Ich hasse den Euro nach wie vor.
    Ich hole wie früher einen Hunderter aus dem Automaten und irgendwie ist er auch genauso schnell weg wie früher.

    Viele Preise sind extrem nach oben gegangen.

    Bei uns gibt es z.B. eine (normale) Kneipe, die für ein Rigo 5,-- Euro nimmt. Keiner hätte es früher gewagt 10,-- DM für eine Flasche Getränk zu nehmen. Allein schon psychologisch gesehen (Überschreiten der 10er-Grenze).

    Unser Döner ist von 5,-- DM auf 3,50 Euro gestiegen.

    ETC.PP...

    Und umrechnen? Ja, ausschließlich. Der Euro ist für mich nach wie vor keine Rechengröße.

    Wenn es ginge würde ich ihn gern wieder abschaffen...

  3. #3

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    43
    Beiträge
    88
    Da geb ich Dir 100% Recht en Euro Fuffi is genauso schnell weg wie en DM Fuffi.

    man hat es hier in Deutschland versäumt es per Gesetzt zu erlassen, wie es in Österreich der Fall war, alles ganz genau umzurechnen auch wenn krumme wie dumme Beträge rauskommen.

  4. #4

    Dabei seit
    08/2002
    Beiträge
    426
    Hi!
    Kann mich nur anschliessen. Vor einem Jahr war ich noch jedes Wochende Freitags und Samstags Abend weg in Kneipen, Diskos etc. Alles kein Problem (Ich bin Schüler und schwimme nicht im Geld). Ein jahr danach, kann ich mir nur noch einmal im Monat es leisten wegzugehen in dem Styl. Meine Freunde und ich sind alle darauf umgestiegen bei jemanden zu Hause es uns gemütlich zu machen und vorher eben zu WalMart und Co zu fahren. Aber es ist doch echt Schwachsinnig geworden. Da wollte jemand neulich in nem Club 7 Euro für ein Glas Cola von mir haben... früher fand ich schon 4 DM viel. (Also früher war vor einem Jahr). Also ich sage der Euro ist nicht schlecht. Aber die Preise sind der Witz. Ich geb vielen Kneipen bei mir in der Gegend noch so 1/2 bis 1 Jahr, dann sind sie Pleite. Tja, selbst Schuld.

    Gruß JP

  5. #5

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    608
    Hallo,

    also vielen Händlern bleibt gar nichts anderes übrig, als die Preise anzuziehen...der Einkauf ist ja auch teurer geworden.
    Der Fisch stinkt immer am Kopf zuerst

    Beispiel: VGA Verlängerung Ek Netto 1,20 DM, Heute 1,70 EURO

    so eine Liste lässt sich in jeder Branche beliebig verlängern...

    von wegen nur 5% Preissteigerung im Durchschnitt...das liest sich aber ganz anders, wenn man für den Vergleich nur die Gebrauchsgüter / Lebensmittel heranzieht. 30% und mehr...

    Euro? Pfui!

  6. #6

    Dabei seit
    07/2002
    Beiträge
    367
    Euro = :wall:

    Fast alle erdenklichen Sachen sind teurer geworden. Sei's nun der Döner um eine Mark oder die Büchse Cola die fast doppelt so teuer wie früher ist.

    Ich komme nachwievor nicht mit dem Euro zu recht, habe keine Relation damit.

    Aber am tollsten sind unsere Bäcker...Stück kuchen = 1,30 € 8o 8o Das hat früher noch nichmal ne Mark gekostet.

    Einen Trost hab' ich aber - Schwedische Kronen gehen noch schneller weg. Ich hatte 30 € umgetauscht und die waren sowas von schnell alle. Unglaublich.

  7. #7

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    43
    Beiträge
    88
    Beim Sprit merkt man es noch deutlicher.


    Früher, NEIN letztes Jahr, waren die Unterschiede zwischen den Tankstellen so um die 2 bis 3 PFENNIG.


    Heute fährst Du bei ner Tanke vorbei, da kostet der Sprit (Benzin) 105,9 Cent...5km weiter 102,9...
    natürlich hast Du an der ersten getankt *nerv*

    Das sind dann 6 PFENNIG Unterschied...das rechnet sich.

    Die größte Differenz bei uns war vor einem Monat Benzin an ner DEA 105,9 und ca 10km weiter an einer JET 099,9Cent (mal locker 6 Cent Unteschied) ...Hammerhart X(

  8. #8
    Bei den Nahrungsmitteln ist die Steigerung im Bundesdurchschnitt gar nicht so wild.

    Was tierisch abgegangen ist, sind Kneipenpreise und vor allem Dienstleistungen. Ich glaube Friseure schneiden nur noch mit goldenen Scheren. Letztens habe ich meine Kontoauszüge gecheckt und meine Frau hatte beim Friseur mit der Karte gezahlt. Ich konnte nur noch sagen:"Schatz der neue Kopf steht Dir aber gut!" ;)

  9. #9

    Dabei seit
    07/2002
    Beiträge
    367
    "Mein" Friseur ist da zum Glück eine Ausnahme. Ich bekomme meinen modischen Schnitt für schlappe 7 €. Früher waren's 16,20 Mark

    Neulich wurde ich vom Lehrling frisiert, das hat nur 4 € gekostet 8o

  10. #10

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    608
    @ olaf

    hehe...deswegen gibt´s von dir auch noch kein Bild in der Galerie

    hey...und das ist KOSTENLOS...nich ein Euro
    (wolln ja nich offtopic werden...) ;)

  11. #11

    Dabei seit
    11/2002
    Alter
    51
    Beiträge
    211
    Der Hammer war der Kaufhof bei uns:

    Ich schlenderte so durch die Spielzeugabteilung, um vielleicht noch die eine oder andere (finanzielle ;) ) Anregung für meinen Zwerg zu Weihnachten zu bekommen.

    Da steht da in Augenhöhe ein Karton Lego oder Playmobil o. ä., auf dem prangt ein dicker roter Aufkleber: Sonderangebot! 49,95 -durchgestrichen- und fett: "nur noch 35,95!"

    So weit - so gut. Leider hatten die Angestellten übersehen, daß rechts oben noch das Original-Preisetikett klebte und was stand auf diesem?! - Richtig! DM 49,95! :wall:

    Ich denke mal, das ist so der übliche (natürlich inoffizielle) Umrechnungskurs... X(

  12. #12

    Dabei seit
    11/2002
    Alter
    51
    Beiträge
    211
    Original von SHunter
    Beim Sprit merkt man es noch deutlicher.


    Früher, NEIN letztes Jahr, waren die Unterschiede zwischen den Tankstellen so um die 2 bis 3 PFENNIG.


    Heute fährst Du bei ner Tanke vorbei, da kostet der Sprit (Benzin) 105,9 Cent...5km weiter 102,9...
    natürlich hast Du an der ersten getankt *nerv*

    Das sind dann 6 PFENNIG Unterschied...das rechnet sich.

    Die größte Differenz bei uns war vor einem Monat Benzin an ner DEA 105,9 und ca 10km weiter an einer JET 099,9Cent (mal locker 6 Cent Unteschied) ...Hammerhart X(
    Noch besser:

    Mein Göttergatte fährt letzte Woche zufällig dreimal an derselben Tankstelle vorbei.

    Der Sprit kostet 98 und ein paar zerkrümelte Cent. "Ok," denkt er, "auf dem Rückweg tanken. Jetzt hab ich keine Zeit." Beim zweiten Mal (immer noch in Eile) kostet der gleiche Sprit 104 Cent. "Hmmm... ?( " Zwei Stunden später kommt er zum letzten Mal vorbei und sieht das große Preisschild hängen: 101 Cent... :wall:

  13. #13

    Dabei seit
    09/2002
    Alter
    44
    Beiträge
    970

    ...

    So weit - so gut. Leider hatten die Angestellten übersehen, daß rechts oben noch das Original-Preisetikett klebte und was stand auf diesem?! - Richtig! DM 49,95!

    Ich denke mal, das ist so der übliche (natürlich inoffizielle) Umrechnungskurs...
    Das kenne ich besonders gut ... :wall: ... bei uns in Marburg gibt es eine Karstadtfiliale, heisst hier nur anders...ich war wegen was anderem da und beim rausgehen fällt mir ein, Mist ich brauche ja noch Shampoo...also los in die Drogerieabteilung. Das Shampoo (Head&Shoulders) war auch da...ich greif nach und will gerade gehen, da fällt mein Blick auf den Preis: 4,79 Euro !
    Das ist ja eine Unverschämtheit, soviel hat es früher in DM gekostet...

    Ich rüber zu Rossmann...da gab es dasselbe Shampoo in ner Sonderakton für 1,99 Euro...

    Ich hab den Eindruck, das nicht unbedingt alles teurer geworden ist. Aber vielen Händler scheinen zu versuchen, die defizitären Sachen jetzt für einen höheren Preis loszuschlagen, die sie früher unter Wert verkauft haben.

    Direkt nach der Euroeinführung haben ja viele Gastronomen die Preise enorm angezogen. Wurden sie drauf angesprochen, erwiderten viele, das dies schon längst fällige Preisanpassungen gewesen wären. Vorher hätten sie es sich nur nicht getraut, an der Preisschraube zu drehen, aber mit dem Euro würde es ja nicht so auffallen.

    Grüße
    Wolfshunter

  14. #14

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  15. #15

    Ich finde den Euro klasse...

    Ich habe gerade im Urlaub die Erfahrung gemacht wie toll der Euro ist. Oesterreich, Italien, Frankreich kein Stress mehr beim Geldwechsel, kein Problem beim Preisvergleich.

    Zugegeben hier in Deutschland hat es diverse Preiserhöhungen gegeben, aber dazu fällt mir ein:

    Nahrungsmittel: Man muss etwas schauen, viele Discounter und auch diverse Lebensmittelhändler waren durchaus fair bei der Preisumrechung. Und bei den anderen kann ich es verstehen das Sie die Hoffnung gehegt haben bei der Umrechung Ihre geringen Margen < 3% etwas aufzupeppen (Allerdinhs ist mir mein Geldbeutel doch am wichtigsten also Discounter)

    Auch ist mir hier augefallen, das sich viele Leute gar nicht bewust waren was Lebensmittel eigentlich früher gekostet haben.

    Er: Boah ist die Milch teuer 75 Cent
    Sie: schaut komisch
    Er: Früher war hal alles besser, da hat die Milch noch max. 1 DM gekostet...
    Sie: Ja, genau vor 10 Jahren...


    Was die Preise in den Kneipen angehen muss ich euch aber recht geben. Als ich für nenen Clapirina auf einmal 5 EUR gezahlt habe und der somit doppelt so teuer war, bin ich auch fast vom Stuhl gefallen. Allerdings gehe ich zur Strafe auch nicht mehr in den Laden...

    In diesem Sinne

  16. #16

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    608
    Original von Tarkan
    Das gleiche ist mir aber auch bei den Shirts und Jeanshosen aufgefallen.
    Da sind inzwischen doch glatte 30% Aufschlag drauf :wall: .
    Da würd mich doch mal ein Statement von PK interessieren...

    btw...auch die Dienstleister (mich eingeschlossen) haben die Preise DEUTLICH angezogen.
    Verbunden mit höheren Betriebskosten (Versicherungen, Strom, Öl...) und höheren Personalkosten (Chef...ich brauch mehr Geld..) habe ich den Preis einer Werkstattstunde von 60 Euro auf 70 Euro erhöht...(erhöhen MÜSSEN!) X(

  17. #17

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  18. #18

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    608
    Im EDV Support-Bereich verdient man nicht mehr sooo gut. Firmenkunden mit Serviceverträgen haben eh andere Konditionen. Aber die privaten Kunden kaufen bei Mediamarkt und rufen dann hier an, wenn sie den scheiß nicht installiert bekommen, weil sie im Mediamarkt keinen kompetenten Ansprechpartner haben.
    z.B.: ein Kunde kauft da eine AMD Athlon 1100 und nen Kühler für ne Sockel 7 CPU bis maximal 550 MHz...auf Empfehlung :wall: Rechner stürzt regelmäßig nach einigen Minuten ab...
    Das Bios hat ne "Betriebstemperatur" von 90° angezeigt ...aber ich schweife ab...

    Ich hatte in den ersten Monaten nach der Euroumstellung im Privatsektor bis zu 70% Einbußen im Hardwareverkauf...irgendwo muss die Kohle ja wieder herkommen...

  19. #19
    Original von Olaf
    "Mein" Friseur ist da zum Glück eine Ausnahme. Ich bekomme meinen modischen Schnitt für schlappe 7 €. Früher waren's 16,20 Mark

    Neulich wurde ich vom Lehrling frisiert, das hat nur 4 € gekostet 8o
    Naj .. einaml von links nach rechts rüberkämmen und dann überm Ohr abschneiden ist halt auch günstiger :P

  20. #20

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  21. #21
    Original von Tarkan
    Das gleiche ist mir aber auch bei den Shirts und Jeanshosen aufgefallen.
    Da sind inzwischen doch glatte 30% Aufschlag drauf :wall: .
    Hi Tarkan!

    Da ich direkt an der Quelle namhafter Lieferanten sitze, z.B. S.Oliver, Street One, Mustang, Levis, Edwin,
    Wrangler, Szene- und Insider-Labels muss ich Dir ein wenig wiedersprechen!

    Ich habe z.B. ein Schreiben von S. Oliver vorliegen, die ihre Umrechnungsfaktoren und Endpreise im Vergleich zur DM dargelegt haben.

    Hier findet eine 30 %ige Steigerung, wie Du es behauptest, keinesfalls statt. Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Ich kann nicht für alle Lieferanten sprechen!

    Natürlich sind die Preise nach oben angeglichen worden, was aber nur den Umrechnungsfaktor betrifft. Z.B.
    Vorher DM 14,95 = korrekte 7,64 € = aufgerundete 7,95 € - in diesem Fall also genau 4,06 %!

    Meine Einkaufspreise des Lieferanten sind aber genau so angeglichen worden, was meine Kalkulation in
    keinster Weise nach oben korrigiert. Die Handelsspannen bei diesen Labels sind nach wie vor nicht die Besten!
    Hier geht es nur um die Masse!

    Es gibt auch Beispiele die Umgekehrt gerechnet wurden, wo Du heute weniger bezahlst als zur guten alten DM Zeit! Z.B.
    Wenn die Umrechnung bei 7,13 € lag. So ein Teilchen bekommst Du jetzt für 6,95 €

    Natürlich wird das erste Beispiel am meinsten praktiziert! Logo!

    Also, sooo drastisch ist es dann ja doch nicht oder!?
    Da gibt es ganz andere Beispiele, wie oben beschrieben,
    die ich nur bestätigen kann.

    Oder glaubst Du etwa das irgend ein Idiot ne Mustang Oregon für vorher 149 DM jetzt für
    99 € kaufen würde. Niemals man... :wall:
    Das wären dann Deine 30 % ! Nenene!

    GreetZ²³
    PK ;)

  22. #22

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  23. #23
    Hi Tarkan!

    Wärste mal direkt zu mir eingeflogen - hehe!

    Meine Edwin kosten:

    Newton Slim stone 119,90 DM = 61,30 €
    London Slim stone 119,90 DM = 61,30 €

    Aber ich glaube ich erhöhe jetzt auch ma auf 62,95 €

    Hehe!

    Immer noch billiger als Dein Jeans-Dealer! 8)

    GreetZ²³
    PK

    P.S. @Steph
    Das soll hier in keinster Weise eine Werbung sein wg. Werbeforum meine ich!
    Das sind Tatsachen an einem Beispiel aus dem Handel!
    Ich will keine Einwände hören gelle! -grins-

  24. #24
    Original von Tarkan
    Jepp Warri,

    das verstehe sogar ich )
    Im EDV-Bereich ist allerdings über die Hardware nichts mehr zu holen.
    Das mit dem Support und Service kann ich Dir nur bestätigen.
    Das sind die einzigsten Dienstleistungen, bei der Du in der Branche noch ´n paar Euro verdienen kannst.
    Ich denke das hat aber auch damit zu tun, daß es malk ne große Welle gab und jeder, der einen PC aufschrauben konnte und Software installieren konnte, sich in der Richtung selbsständig gemacht hat.

    Der Markt wurde überschwemmt mit "Supportern" und das senkt die Preise. Die wirklichen Spezies haben drunter zu leiden.

    Ich habe 4-5 von diesen "Supporrtern" mal life erlebt und ich bin wahrlich kein Spezialist, aber das waren echt Flaschen. Allerdings nehmen die von den kleinen Unternehmern, die sich nicht gut auskennen, enorme Preise.

  25. #25

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    608
    @ da herb

    jepp hast recht...aber man mann sie ganz gut aussortieren

    Frag doch mal so einen "EDV-Spezialisten" was "DMZ" bedeutet und welche Vorteile damit verbunden sind ...hehehehe...

    ich bekomme öfter mal ne Bewerbung...junge junge...manchmal lacht man sich echt tot über Windows-Dozenten die sich als "Schrauber" bewerben... der letzte hat im Test nach 45 minuten aufgegeben...ich hatte nur 2 parallelports mit identischem irq und i/o ausgestattet...einer onboard und eine Steckkarte...aufgabe war es beide drucker ans laufen zu bringen...oh man.. :wall: :wall: ...experten

    edit: sorry für offtopic

  26. #26

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  27. #27
    @Warringer
    und was heißt jetzt DMZ? ?(

  28. #28

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  29. #29

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    608
    @ Tarkan

    kurze PN mit deinen Gehaltvorstellungen?

    Edit: Aber N U R wenn Du auch PCSE bist!
    hehe...
    ok...die Frage in Deinem Gesicht kann ich sehen, aber damit hier nicht noch mehr offtopic wird...PN...

    ...es sei denn Steph hat gute Laune und fuchtelt nicht wieder gleich mit dem Zeigefinger...
    ...obwohl...dieser Threat ist eh schon ausgesabbelt..sollte etwas Platz sein für Nonsens ;)

  30. #30

    Dabei seit
    11/2002
    Beiträge
    410
    Größtenteils ist schon alles teurer geworden, gerade Kneipen und Co., aber @ Tarkan wenn du nur bei Aldi und Lidl einkauftst, kannst du nix falschmachen.

    Aldi hat keinen einzigen Artikel im Preis erhöht, sondern im Gegenteil korrekt umgerechnet und dann abgerundet auf Schwellenpreise.

    Also ix zu meckern bei Aldi, da spart man sich immer noch reich ;)

  31. #31

    Dabei seit
    10/2002
    Beiträge
    624
    :wink:

  32. #32

    Dabei seit
    07/2002
    Beiträge
    367
    Zu Aldi gehe ich nicht mehr. Immer wenn ich diese Fliesen an der Wand sehe, muss ich dran denken, dass meine Oma die auch in ihrem Badezimmer auf dem Fußboden hat (und das seit DDR-Zeiten!).

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2018, 07:07
  2. Eure Meinung über Wealth Generators und ihren Produkten !
    Von Diego194 im Forum Tradingstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 13:22
  3. 88 Energy Doubles / WKN: A14PRT ISIN: AU00000088E2 $$$ Via ASX and Germany
    Von Chickenja im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2016, 21:13
  4. EU-Kommission will sich Gas-Lieferverträge vorlegen lassen
    Von Dagobert Duck im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 08:54
  5. EU-Erweiterung birgt selektiv Kurschancen
    Von Benjamin im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2002, 16:50

Lesezeichen

Lesezeichen