DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Tippfehler bei der Überweisung - zu viel bezahlt

  1. #1

    Dabei seit
    04/2007
    Alter
    34
    Beiträge
    57

    Böse Tippfehler bei der Überweisung - zu viel bezahlt

    Hallo,

    da bin ich mal wieder mit einem Problem.
    Ich habe einen Artikel für 4,36 Euro bei E-Bay gekauft. Ich habe aber bei einer Online-Überweisung ausversehen 436 Euro überwiesen. Bei der Bank sagen sie, dass ich das Geld nur zurückbekomme, wenn mir der Begünstigte das Geld zurücküberweist.
    Diesen habe ich nun schon mehrere Male angeschrieben, aber der meldet sich nicht mehr. Normalerweise hat er immer gleich zurückgeschrieben.

    Wisst ihr nun was meine Möglichkeiten sind?

    Liebe Grüße

  2. #2

    Dabei seit
    04/2004
    Beiträge
    119
    @Bernadette06

    Es ist natürlich sehr ärgerlich, wenn der Verkäufer nicht mehr reagiert. Hat er denn zur Zeit noch andere Verkaufsaktivitäten bei eBay am laufen? Manchmal kommt es auch vor, daß für eBay-Aktivitätenen extra Mailkonten angelegt wurden, die nach Abschluß von Verkäufen selten genutzt werden. Wenn der verkäufer seine Kontoauszüge unregelmäßig geprüft werden, hat er den Fehler vielleicht noch nicht entdeckt.

    An deiner Stelle würde ich den Verkäufer per Einschreiben informieren und unter Angabe deiner Kontoverbindung eine Frist zu Rückersattung setzen. Die erlangte Überzahlung darf er natürlich nicht ausgeben oder behalten. Im Zivilrecht spricht man von "ungerechtfertigter Bereicherung".

  3. #3

    Dabei seit
    09/2007
    Beiträge
    479
    Oh je :o(

    Wann hast du überwiesen?
    Hast du die Artikelnummer zur Hand?

    Versuch doch mal die Telefonnummer deines Verkäufers heraus zu finden. z.B. hier:
    http://www.klicktel.de/
    und ruf ihn/sie an.

    Du kannst es auch mit der guten alten Postkarte versuchen.

    Wenn deine Bank nichts unternimmt/unternehmen kann, bist du wohl auf eine Reaktion deines Verkäufers angewiesen.

  4. #4
    Gast995
    Gast-Trader
    schick ihm nen netten kleinen brief (einschreiben wäre gut) und mach in auf den irtum aufmerksam und bitte ihn höflich das zuveil gezahlte geld zurück zu übersenden (bankverbindung nicht vergessen).
    Mit dem was die Bank sagt hat sich recht hatten wir aber auch schon nur solange das Geld auf einem zwischenkonto lagert kann man es zurück buchen lassen, oder wenn man dauerauftrag/lastschrift hat kann man binnen 6 Wo. das Geld zurück holen.

  5. #5

    Dabei seit
    10/2007
    Beiträge
    676
    Die Sache ist nicht so kompliziert, wie du glaubst. bubu und sensemann haben es ja bereits zutreffend erläutert. Nachweislich eine Frist zur Rückzahlung setzen (per Einschreiben). Danach könntest du einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

  6. #6

    Dabei seit
    04/2007
    Alter
    34
    Beiträge
    57
    danke für die Tipps.

    Ich habe jetzt, wie von euch empfohlen, ein Einschreiben an den verkäufer gesendet.

    Darf er das Geld behalten, wenn er es nicht mehr rausrücken will?

    ich will ihm natürlich nichts unterstellen, sondern nur alle Möglichkeiten auskundschaften :-)

    liebe grüße

  7. #7

    Dabei seit
    10/2007
    Beiträge
    676
    Darf er das Geld behalten, wenn er es nicht mehr rausrücken will?
    Natürlich nicht! Ich dachte, das wäre klar. Lustige Idee... ;)

  8. #8

    Dabei seit
    04/2007
    Alter
    34
    Beiträge
    57
    da bin ich aber froh :-)

    ich kenn mich mit soetwas ja nicht aus... )

  9. #9

    Dabei seit
    10/2007
    Beiträge
    676
    ich kenn mich mit soetwas ja nicht aus...
    Ich hatte angenommen, so etwas würde einem der gesunde Menschenverstand sagen. :wink:

  10. #10

    Dabei seit
    04/2007
    Alter
    34
    Beiträge
    57
    ja das schon. der menschliche menschenverstand hätte mir das auch gesagt, aber mein gesunder Menschenverstand weiß, dass manche Dinge vor allem solche, auch meist mit einem ungesunden Verstand der Betroffenen gesehen werden.

  11. #11

    Dabei seit
    01/2003
    Beiträge
    654
    Hallo

    dazu mal ein paar Grundsätzliche Fragen.

    Kann man den erhalt von Geld gleichsetzen mit z.B. erhalt von unbestellten Paketen odgl ?

    Ich will hier auf keinen Fall darauf heraus das man das Geld behalten darf, aber...

    Ich nehme mal meine Großmutter mütterlicherseits, die hat ein Konto wo jeder Posten kostet, nun überweisst sie zurück, dadurch sind ihr Kosten enstanden, kann man die einfach abziehen ?

    Ferner, "muss" man zurücküberweisen ?
    Analog zu Paketen, ich bekomme etwas zugeschickt, ich kenne es eigentlich so, das ich es nicht zurückschicken muss, auch nicht unfrei, sondern zur Abholung bereitstelle, kann man das selbe auch mit dem Geld machen ?

    Nicht jeder hat ein Onlinekonto, und um bei meiner Großmutter mütterlicherseits zu bleiben, die nächste Bankfilliale ist gut 40 Kilometer entfernt (jaja auf dem Land sind die entfernungen größer) Kontoauszüge kommen monatlich per Post.

    Ich weiss, das das sehr "konstruiert" ist, aber interssieren täte mich das schon.

    Und die paar Fälle, in denen ich überzahlung hatte, habe ich das Geld umgehend erstattet, waren aber meistens kleine beträge.

  12. #12

    Dabei seit
    01/2003
    Beiträge
    2.836
    Original von cvn75
    Ich nehme mal meine Großmutter mütterlicherseits, die hat ein Konto wo jeder Posten kostet, nun überweisst sie zurück, dadurch sind ihr Kosten enstanden, kann man die einfach abziehen ?
    Ja klar. Kann ja nicht sein, dass derjenige auf den Kosten sitzenbleibt.

    Original von cvn75
    Ferner, "muss" man zurücküberweisen ?
    Analog zu Paketen, ich bekomme etwas zugeschickt, ich kenne es eigentlich so, das ich es nicht zurückschicken muss, auch nicht unfrei, sondern zur Abholung bereitstelle, kann man das selbe auch mit dem Geld machen ?
    Bei den Paketen ist zwischen Vorsatz und Irrtum zu unterscheiden. Bei Irrtum besteht wahrscheinlich eine Rücksendepflicht, selbstverständlich gegen vollen Ersatz der Aufwendungen. Der Fall der Überweisung ist mit den irrtümlichen Paketzusendungen vergleichbar.

    Original von cvn75
    Nicht jeder hat ein Onlinekonto, und um bei meiner Großmutter mütterlicherseits zu bleiben, die nächste Bankfilliale ist gut 40 Kilometer entfernt (jaja auf dem Land sind die entfernungen größer) Kontoauszüge kommen monatlich per Post.
    In diesem Fall wird sie ja wohl eine Möglichkeit haben, ihre Bankgeschäfte per Post zu erledigen. Ansonsten wäre sie ja kontotechnisch völlig lahmgelegt. Dass Nebenkosten zu ersetzen sind, ist selbstverständlich, aber bei der Anrechnung des Zeitaufwands könnte man in Extremfällen scheitern.

  13. #13

    Dabei seit
    08/2003
    Beiträge
    276
    Normalerweise hat er immer gleich zurückgeschrieben.
    wobei ich mich allerdings schon frage wie oft man vorher bei einem 5 Euro Artikel hin und her schreibt?

    schade dass wir nicht aufgeklärt wurden was aus der Sache geworden ist.

  14. #14
    Avatar von Fairhandel
    Dabei seit
    11/2003
    Alter
    11
    Beiträge
    285
    ... ja, das wäre interessant!
    it appears that [URL="http://www.whatsmyip.org/more/"]you[/URL] have not posted on our forums in several weeks, why not take a few moments to ask a question, help provide a solution or just engage in a conversation with another member in any one of our forums?

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 05:04
  2. DOW DAX die Enttäuschung der Anleger
    Von Thomas Heydrich im Forum Thomas Heydrich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2016, 16:28
  3. DAX - eine Starke Vorstellung
    Von Matthias Neymeyer im Forum Matthias Neymeyer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 13:02
  4. Caspian Oil & Gas Ltd. Registered A0dny9
    Von Peter27 im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 16:09

Lesezeichen

Lesezeichen