DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nach was richtet sich der Gegenstandswert ?

  1. #1

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    3

    Nach was richtet sich der Gegenstandswert ?

    Ein freundliches " Hallo" in die Runde,ich bin der Neue.

    Ich habe leider leider folgendes Problem:

    Mir wird vorgeworfen, gemäß § 8 Abs. 1 Satz 1 UWG einen Wettbewerbverstoß gemäß §§ 3, 7 Abs. 1 und Abs. 2 Nr. 2 UWG begangen zu haben.
    Daraus anhängig wird mir angedroht eine Unterlassungserklärung auszufüllen, und die ganze Angelegenheit würde von der anderen Seite her eingestellt. Andernfalls würden gegen mich gerichtliche Schritte eingeleitet. Ich sollte lediglich die Anwaltskosten übernehmen, und die Sache hätte sich erledigt.

    Als Gegenstandswert wurde mir ein Betrag von EUR 7500,00 € auferlegt, wonach sich die Anwaltskosten der Gegenseite auf 1,3 dieses Gegenstandswertes richtet.

    Ich möchte jetzt gerne wissen, nach was sich dieser Gegenstandswert richtet ?
    Schließlich könnte der Anwalt ja irgendeinen Betrag in den Raum werfen, und von mir den Betrag einfordern.
    Mir kommt dieser Gegenstandswert viel zu hoch vor, und ich vermutet hier eine üble Abzocke.

    Über Eure Antworten würde A sich sehr freuen !

  2. #2

    Dabei seit
    01/2008
    Alter
    54
    Beiträge
    14
    gegenstandswert = das ist dem gegener als schaden die sache wert

    mal nicht als anwalt ausgedrückt

    danach richten sich die anwaltsgebühren.

    anderes beispiel der schaden ist 10000 euro .. dann wäre das der gegenstandswert

  3. #3

    Dabei seit
    01/2008
    Alter
    54
    Beiträge
    14
    im wettbewerbsrecht werden gerne die gegenstandswerte über 5000 euro gestetzt also zb 5001 damit das gleich dem landgericht zugeteilt wird

    bis 5000 euro amtsgericht
    ab 5000 euro landgericht


    grüße

  4. #4

    Dabei seit
    01/2003
    Beiträge
    3.054

    RE: Nach was richtet sich der Gegenstandswert ?

    Als Gegenstandswert wurde mir ein Betrag von EUR 7500,00 € auferlegt, wonach sich die Anwaltskosten der Gegenseite auf 1,3 dieses Gegenstandswertes richtet.
    Mit 7500 Euro bist du letztlich sogar noch gut bedient. Meist liegen die Streitwerte bei 15000 Euro bis 50000 Euro. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass die Streitwerte auch öfter mal von den Gerichten runtergedrückt werden, teilweise sogar auf bis zu 900 Euro.

  5. #5
    Erzähl doch bitte mal , was du verbrochen hast !
    Ich weiß nämlich nichts mit
    "§ 8 Abs. 1 Satz 1 UWG einen Wettbewerbverstoß gemäß §§ 3, 7 Abs. 1 und Abs. 2 Nr. 2 UWG "
    anzufangen.

  6. #6
    [SIZE=14]Ich finde das mit den Abmahnungen ist , finde ich ,die größte Sauerei im deutschen Recht !
    Rechtsanwälte und sonstige Abmahner , die sonst keinen Mandanten finden,
    durchforsten tagtäglich das Internet und Ebay, nur in der Absicht andere Leute abzuzocken.
    Man kann nur hoffen, daß der Gesetzgeber diesem
    Abmahn-Irrsinn endlich mal einen Riegel vorschiebt.
    Kann doch nicht sein, daß Leute, nur wegen ein paar Bildchen, tausende von Euros zahlen sollen.
    Man könnte zumindest erst einmal den Abgemahnten auf den Verstoß und
    den Abmahngrund kostenlos hinweisen, wenn er dann nicht reagiert, könnte man ihn immer noch kostenpflichtig abmahnen !
    Das wäre, finde ich, eine gute Regelung ![/SIZE]

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2018, 18:02
  2. PAION vor Turnaround?
    Von Alexander Coenen im Forum Alexander Coenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2018, 20:19
  3. Ölriese soll an die Börse Börsengang der Superlative
    Von Dagobert Duck im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2018, 12:14
  4. DOW DAX ist verunsichert
    Von Thomas Heydrich im Forum Thomas Heydrich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2017, 16:49
  5. West Siberian Resources
    Von Hasi im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 21:35

Lesezeichen

Lesezeichen