Hallo!

Ich werde in Kürze gewerblich auf EBAY und HOOD verkaufen,
und möchte mich gegen Abmahnungen absichern.
Denkt ihr dass der Händlerbund dazu geeignet ist?
http://www.haendlerbund.de

Ich würde Waren aller Art verkaufen, erst mal gebrauchte Sachen von Firmenauflösungen, 2 Aufträge in der Art habe ich schon.
Also von Kupferfittings bis zu Spezialdiagnosegeräte ist da alles dabei.

Einen Shop werde ich nicht eröffnen, wozu auch? Allein wegen dem PayPal-Zwang mache ich keinen auf.
Würde einfach die Sachen auf EBAY reinstellen und fertig.

Reicht es da, wenn ich mir einmal die Widerrufsbelehrung und AGB erstellen lasse?
Oder kann ich bei bestimmten Produkten ins Fettnäpfchen treten?

Wenn ich nun wegen der Widerrufsbelehrung oder den AGB abgemahnt werde, dann haftet der Händlerbund ?

danke !