DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Transportschaden privatverkauf ebay

  1. #1

    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    2

    Transportschaden privatverkauf ebay

    hallo allerseits,

    es geht um das bereits bekannte thema wer die rücksendekosten trägt wenn ein artikel defekt ist bzw. ein transportschaden vorliegt.

    ich hatte einen stepper geschossen und das teil kam wegen schlechter verpackung kaputt (computer) an. nach kurzem hin und her erstattete mir der verkäufer den kaufpreis und die portokosten. jetzt besteht er darauf, dass ich den defekten stepper auf meine kosten zurücksende. mir ist der § 439 II BGB bekannt, doch meiner meinung nach trifft das nur auf gewerbliche verkäufer zu.

    ich hab stunden lang gegoogled, doch nichts brauchbares gefunden. auch ein anruf bei ebay service team brachte keine klarheit.

    rein vom menschenverstand her kannich mir schwer vorstellen, dass die kosten an mir hängen bleiben. es war nicht mein verschulden, wenn der verkäufer nachlässig verpackt.

    wer kenn sich aus? für eure mühen besten dank vorab!

    lino

  2. #2
    Avatar von Fairhandel
    Dabei seit
    11/2003
    Alter
    11
    Beiträge
    285
    Der Verursacher des Schadens muß für alle entstandenen Kosten aufkommen.

    Eigentlich war der Artikel mit der Bezahlung und dem Versand schon in Dein Eigentum übergegangen. Der Verkäufer hat Dein Eigentum durch unsachgemäße Verpackung letztendlich fahrlässig in einen schlechteren Zustand übergehen lassen. Er wäre auch verpflichtet gewesen, die Reparaturkosten zu tragen oder Dir Ersatz zu beschaffen.

    Mit der Erstattung des Kaufpreises und Portos (Hin- und Rückversand) ist er -auf Deinen Wusch hin- sogar vielleicht noch besser weggekommen.
    it appears that [URL="http://www.whatsmyip.org/more/"]you[/URL] have not posted on our forums in several weeks, why not take a few moments to ask a question, help provide a solution or just engage in a conversation with another member in any one of our forums?

  3. #3

    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    2
    danke für die antwort! im falle des versicherten versandes ist deine ausführung richtig. . doch wo kann man das in form einer gesetzesregelung/urteilsspruch rechtsverbindlich nachlesen?

    bei nichtversichetem versand durch privatpersonen ist bei abgabe an den versender die transportgefahr auf den käufer übergegangen. bei gewerblichem versand haftet immer der händler.

  4. #4
    Avatar von Fairhandel
    Dabei seit
    11/2003
    Alter
    11
    Beiträge
    285
    Die Pflicht der ordnungsgemäßen Verpackung bleibt beim Versender (Verkäufer). Durch seine Pflichtverletzung ist es beim Transport durch das Logistikunternehmen zum Schaden an der Ware gekommen. Daran kann Dich keine Schuld treffen. Daher muß der Verkäufer Dich vollkommen schadenfrei stellen. Dies betrifft auch alle Versandkosten.

    Wie gesagt, hättest Du auch weitergehende Ansprüche stellen können, die allerdings mit dem akzeptieren der Kaufpreises-Erstattung erloschen sind.

    Eine rechtliche Referenz kann ich Dir auf Anhieb leider nicht nennen, aber schau mal hier.
    it appears that [URL="http://www.whatsmyip.org/more/"]you[/URL] have not posted on our forums in several weeks, why not take a few moments to ask a question, help provide a solution or just engage in a conversation with another member in any one of our forums?

  5. #5

    Dabei seit
    11/2011
    Beiträge
    18
    Ich bin auch der Ansicht, dass der Verkäufer keinen kostenpflichtigen Rückversand fordern kann. Auch kein Privatverkäufer...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 22:58
  2. Aktiensplitt - warum Halbierung des Kurses? Nordwestern Minerals
    Von Köpenicker im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 15:40
  3. Russischer Roboter-Polizist
    Von Goldfisch im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 13:47

Lesezeichen

Lesezeichen