DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: reklamation

  1. #1

    Dabei seit
    11/2012
    Beiträge
    1

    Beitrag reklamation

    Hallo ihr lieben,
    brauche dringen eure Hilfe, also eigentlich bin ich nicht pingelig aber in dem Fall geht es mir ums Prinzip,
    Also Problem wie folgt

    habe bei ebay einen Artikel von einer Privatperson( inzwischen hat ebay aber bestätigt das sie gewerbliches Konto hat!) als neu und ovp gekauft, Ware kam heute an und funktioniert aber nicht. hab Verkäufer angeschrieben und gefragt was wir machen können ob austauschen oder Geld zurück.
    Da wird mir geantwortet ich soll noch einmal einen Betrag bezahlen und bekomme dann Ersatz,ich hab gedacht die verarscht mich!
    daraufhin hab ich geschrieben das ich nichts dafür bezahle da ich nicht umtausche sondern reklamiere!
    die Antwort darauf war,wenn ich nicht bezahlte hab ich eben Pech,Geld wird nicht zurück erstattet!
    Jetzt mal im Ernst,bei der Reklamation ist sie doch gesetzlich dazu verpflichtet entweder zu reparieren oder Ersatz zu leisten, und das ohne das ich nochmal bezahlen muss!hab schliesslich für einwandfreie Ware bezahlt oder nicht?oder eben Geld zurück zahlen?

  2. #2

    Dabei seit
    11/2012
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von preo Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben,
    brauche dringen eure Hilfe, also eigentlich bin ich nicht pingelig aber in dem Fall geht es mir ums Prinzip,
    Also Problem wie folgt

    habe bei ebay einen Artikel von einer Privatperson( inzwischen hat ebay aber bestätigt das sie gewerbliches Konto hat!) als neu und ovp gekauft, Ware kam heute an und funktioniert aber nicht. hab Verkäufer angeschrieben und gefragt was wir machen können ob austauschen oder Geld zurück.
    Da wird mir geantwortet ich soll noch einmal einen Betrag bezahlen und bekomme dann Ersatz,ich hab gedacht die verarscht mich!
    daraufhin hab ich geschrieben das ich nichts dafür bezahle da ich nicht umtausche sondern reklamiere!
    die Antwort darauf war,wenn ich nicht bezahlte hab ich eben Pech,Geld wird nicht zurück erstattet!
    Jetzt mal im Ernst,bei der Reklamation ist sie doch gesetzlich dazu verpflichtet entweder zu reparieren oder Ersatz zu leisten, und das ohne das ich nochmal bezahlen muss!hab schliesslich für einwandfreie Ware bezahlt oder nicht?oder eben Geld zurück zahlen?
    Soweit ich weiß, spielt die Art des Ebay-Kontos keine Rolle, wenn dahinter ein gewerblicher Verkäufer steckt.
    Ich sehe das selber oft, das bei Ebay sogenannte "Privatleute" mehrfach Neuwaren verkaufen, um damit die gesetzlichen Vorschriften und Fristen zu umgehen. Umgehen können sie das jedoch damit nicht, sondern versuchen dem Käufer nur damit vorzutäuschen, dass es ein Privatverkauf ist.

    Wenn du sicher bist, dass der Verkäufer ein Gewerblicher ist, dann hast du im Fall einer Reklamation folgende Möglichkeiten:

    Entspricht der Artikel nicht der Beschreibung (du bekommst z.B. statt des bestellten roten, ein blaues Handy zugeschickt), kannst du ohne wenn und aber dein Geld samt Portokosten zurückfordern. Das MUSS der Verkäufer machen. Du kannst dich in einem solchen Fall zwar auf Warenumtausch einigen, der Verkäufer kann das von sich aus aber nicht verlangen.
    Das gilt sogar bei "echten" Privatverkäufen, da nützen auch keine Hinweise "Privatverkauf, keine Garantie, keine Rücknahme", was man so in der Art oft liest.

    Hast du bei Neuware einen Defekt innerhalb der Gewährleistungsfrist, hast du zunächst kein gesetzliches Anrecht auf Geld zurück. Der Verkäufer muss Nachbessern (z.B. reparieren lassen oder fehlende Teile nachliefern), und das darf dich nichts kosten. Er kann dir aus Kulanz Geld zurück anbieten, muss das aber nicht.
    Soweit ich weiß hast du erst ein Anrecht auf Geld zurück, wenn 3x erfolglos nachgebessert wurde.

    Eine Andere Sache ist die, wenn der Händler dir verzugaukeln versucht, er sei ein Privatverkäufer. Das dürfte unter arglistige Täuschung fallen. Ob in so einem Fall dann auch gleichzeitig der Kaufvertrag nichtig ist und du sofort dein Geld zurückverlangen kannst, kann ich jedoch leider nicht beantworten.

    Bei einem Online-Kauf (also z.B. bei Ebay) hast du ja auch noch die Widerrufsfrist von normalerweise 14 Tagen. Innerhalb dieser Zeit kannst du ohne Angabe von Gründen den gekauften Artikel zurückgeben und bekommst dein Geld zurück. Im Normalfall gilt das auch für das von dir bezahlte Porto und die noch anfallenden Rücksendkosten, wenn der Artikel (ohne Porto) über 40 EUR gekostet hat, ansonsten kann der Verkäufer verlangen, dass du die Rücksendekosten trägst.
    Das gilt wie gesagt bei gewerblichen Verkäufern. Ein gesetzlich vorgeschriebenes Widerrufsrecht bei Privatverkäufen gibt es nicht.

    Natürlich kann ein Händler als Privatperson auch etwas verkaufen. Wenn er z.B. seinen Dachboden ausmistet und alte Möbel privat verkauft, obwohl er gewerblich mit Autos handelt, dürfte man ihm dabei kaum gewerbliche Absicht unterstellen können.
    Bei Neuware sieht das aber schon anders aus. Insbesondere bei Artikeln, die in seine gewerbliche Branche passen.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antonov-EA Tradepanel kostenlos
    Von Genosse-X im Forum Devisen & Forex-Trading
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 17:38
  2. ADLU *rotfl*
    Von megatrader im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 00:27
  3. Frohes Osterfest
    Von Goldfisch im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2003, 11:29

Lesezeichen

Lesezeichen