DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: programmirer für pro bid gesucht

  1. #1
    auktionshaustester
    Gast-Trader

    programmirer für pro bid gesucht

    hallo
    wer kann in das auktionsscribt phpprobid eine weitere einstellmöglichkeit einbinden.(einstellformat)
    also eine anzeige aufgeben.
    die anzeigen (auf welche nicht geboten werden können) sollten ganz normal wie die auktionen in den kategorien zu finden sein)und sich vielleicht farblich von normalen auktionen abheben siehe ebay
    eine anzeige sollte mit wenigen klicks aufgegeben sein. also keine preisangabe,
    kein versand,...
    wie ein normaler kleinanzeigenmarkt aber in das auktionshaus mitintegriert.
    wäre so eine änderung auch noch bei laufendem auktionshaus durchführbar ohne das irgendwelche komplikationen entsehen könnten. (userdaten verlust,u.s.w.)

    wo sind die fähigen programmierer
    gruß


    xxxxxauktionshaustester@web.de ohne xxxxxx wegen spam

  2. #2
    Ricaddo
    Gast-Trader

    Ausrufezeichen so wie auf ricaddo.de ?

    Hallo so etwas lauft auf www.ricaddo.de was willst du ausgeben ?
    MFG
    Mail: webmaster@ricaddo.de

  3. #3
    auktionshaustester
    Gast-Trader

    schöne seite(abix oder?) neue version von abix schon gesehen

    Zitat Zitat von Ricaddo
    Hallo so etwas lauft auf www.ricaddo.de was willst du ausgeben ?
    MFG
    Mail: webmaster@ricaddo.de
    hallo

    hatte auch schon abix, hat leider nicht so funktioniert, design wäre sehr gut.
    die anzeigen sollten mit den auktionen aufgeslistet werden und auch in der normalen suchmaske gefunden werden.
    die anzeigen sollten auch auf kostenpflichtig eingestellt werden können.
    wo sind sie gehostet ?

  4. #4
    Ricaddo
    Gast-Trader
    Ricaddo ist kein Abix !

    [SIZE=2]also im Endeffekt müßte man die Auctionen erweitern, das Modul zu nehmen wäre wahrscheinlich möglich - Das kommt auf die Struktur und gute Zusamensetzung der Scripte an, machbar ja - Zeitaufwand ca 2-3 Tage Termin wohl erst in 4 Wochen
    [/SIZE]
    Bitte wenden Sie sich mit weiteren Fragen an meinen Programmierer.
    Mail: kontakt@dsreich.de

    MFG

  5. #5
    thomy
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von Ricaddo
    Ricaddo ist kein Abix !
    ? sondern ? ...merkwürdig, die dateien heissen nahezu alle wie bei abix... sorry, ehemals Haggler...verdammt eines vergessen, ...ehemals phpauction xl...

  6. #6
    Ricaddo
    Gast-Trader
    ehemals Haggler
    oder doch Nexxsoft wer weiss das den heute noch?

  7. #7
    thomy
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von Ricaddo
    ehemals Haggler
    Du bist wenigstens ehrlich

    Jo, die erste Version von Haggler stammte von phpauction pro ab, die Haggler XL dann von ...nah - richtig phpauction xl...

  8. #8
    thomy
    Gast-Trader
    auweia, stimmt, da war doch noch was mit nexxsoft

  9. #9
    auktionshaustester
    Gast-Trader

    sofortkaufenoption umändern

    Zitat Zitat von auktionshaustester
    hallo
    wer kann in das auktionsscribt phpprobid eine weitere einstellmöglichkeit einbinden.(einstellformat)
    also eine anzeige aufgeben.
    die anzeigen (auf welche nicht geboten werden können) sollten ganz normal wie die auktionen in den kategorien zu finden sein)und sich vielleicht farblich von normalen auktionen abheben siehe ebay
    eine anzeige sollte mit wenigen klicks aufgegeben sein. also keine preisangabe,
    kein versand,...
    wie ein normaler kleinanzeigenmarkt aber in das auktionshaus mitintegriert.
    wäre so eine änderung auch noch bei laufendem auktionshaus durchführbar ohne das irgendwelche komplikationen entsehen könnten. (userdaten verlust,u.s.w.)

    wo sind die fähigen programmierer
    gruß


    xxxxxauktionshaustester@web.de ohne xxxxxx wegen spam


    hallo
    könnte mann da nicht einfach die sofortkaufenoption umbauen.
    anstatt sofortkaufen " Kleinanzeige "
    sofortkaufen wäre dann warscheinlich nicht mehr möglich oder ?

    welche günstigen hoster sind zu empehlen. ( pro bid sollte laufen)
    gruß


    ps. www.ricaddo.de ist wirklich gut aufgebaut. könnte man das scribt erwerben

  10. #10
    Ricaddo
    Gast-Trader
    Ja kannst du mail mich an webmaster@ricaddo.de

  11. #11
    orubu
    Gast-Trader
    Ich würde Tikro ja mal testen.
    Aber solange die gesetzlichen Forderungen an ein Angebot im Fernabsatz nicht erfüllt werden können (keine MwSt. Angabe, keine Anbieterkennung, keine Verbraucherbelehrung...) ist mir das zu gefährlich.

  12. #12
    arnim99
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von orubu
    Ich würde Tikro ja mal testen.
    Aber solange die gesetzlichen Forderungen an ein Angebot im Fernabsatz nicht erfüllt werden können (keine MwSt. Angabe, keine Anbieterkennung, keine Verbraucherbelehrung...) ist mir das zu gefährlich.
    ...na ich habe mich dort eben mal bei den Uhren umgesehen !

    Unter anderem bin ich auf so etwas gestoßen :

    http://www.multi-anzeiger.com/?site=...d=1909&id=2104

    Ein stolzer Preis für 50 dieser Ticken...

    VIELLEICHT SOLLTE MAN HIER MAL NACHSEHEN .

    http://www.yatego.com/klassische-arm...b564ef3208c9bc

    Solche Angebote festigen den Ruf eines Auktionshauses ungemein...

  13. #13
    bookcrossing.com
    Gast-Trader
    Wieso Mehrwertsteuer
    Ich habe Kleingewerbe angemeldet,das heißt ich bin nicht Mehrwertsteuerabzugsberechtigt
    Ich kann die Gesetze nicht ändern.
    Wieso Gesetze ändern?
    Entweder man entscheidet sich eine Anmeldung beim Finanzamt mit Umsartsteuer oder nicht (wenn man entsp. geringe Einnahmen hat). Das ist ganz allein Deine Entscheidung und hat nichts mit Gesetzen zu tun. Bei entsp. geringen Einnahmen ist immer noch Beides möglich!

    Jetzt überlege ich, ob ich nun einen neuen Beitrag mache? Ist vielleicht für den Beitragszähler neben dem Namen gut, aber wirkt dann doch zu sehr nach Selbstunterhaltung oder Penetranz ;)

    Preis Laut Grosshandel Für eine Uhr liegt bei 79.99 Euro<----<---<---<
    Sie erhalten hier 50 Herren Chronolookuhren gemischt. <----<---<-- für 1000 euro wo ist das Problem? Nagut am günstigsten wo anders wenn man 50 x 17,99 bezahlt= 899,50 aber 100€ Gewinn.Du kennst ja seinen Großhändler nicht und wenn Sie nunmal ursprünglich 79€ kosten sollten nicht verboten.Er ist nur nicht aufn Aktuellen Stand
    Also mit diesen Kaufmännischen wissen würde ich mich aber mal auf schnellsten weg vom Handel verabschieden oder versuchst Du hier die Leute für Dumm zu verkaufen?
    Zum einen ist der Preis nicht laur Großhandel 79,--Euro, sondern der UVP (Unverbindliche Verkaufs Preis), Betonung auf unverbindlich. So könnte man auch oft deren Findung bezeichnen. Bei vielen dieser Angaben würde ich die Definition von UVP eher so sehen: "Dies ist der Preis, von dem wir glauben, dass es ein paar Idioten gibt, die den Artikel zu diesem Preis wirklich kaufen würden."
    Ob dies bei den oben genannten Artikel auch so ist, mag ich, als jemand der nur eine Uhr und das ist auch noch eine Taschenuhr, die meistens in einer Schublade liegt (also eine Ladenuhr ;) ), nicht entscheiden. Aber der hier angezeigte tatsächliche Verkaufspreis lässt dies vermuten.
    Wie gesagt 17,99 ist ein Verkaufspreis, wo wir bei der nächsten irritation meinerseits sind. Da wirft sich nämlich für mich wieder die Frage nach Deinen Kaufmännischen Fähigkeiten, bzw. die Frage, will mich hier jemand verarschen auf. Du rechnest jetzt 50 mal 17,99 aus und setzt diese als Kosten für den Verkäufer ein, der diese für 1000,-- Euro verkauft.
    Muss ich jetzt davon ausgehen, dass der Händler, der die Uhr für 17,99 Euro anbietet nicht einen Cent auf den Großhandelspreis aufschlägt? Sag mal, für wie blöd hälst Du mich/uns hier eigentlich?
    Ich kann solche Milchmädchenrechnungen nun überhaupt nicht leiden!
    Zudem strotzt diese Auktion vor Wettbewerbsverstößen. Es fehlt die Anbieterkennzeichnung (=Impressum), ist bei gewerblichen Verkäufen dringend erforderlich! Da diese Auktion nicht erkennbar nur für Gewerbliche Käufer ist fehlt auch die Belehrung gemäß des Fernabnahmegesetz. Mal davon abgesehen, dass hier der unverbindliche Verkaufspreis Wettbewerbsrechtlich bedenklich (um es mal vorsichtig auszudrücken) als "Preis Laut Grosshandel" bezeichnet wird. Nun was ich dazu meine, behalte ich mal besser für mich
    Ich bin mal so kühn und behaupte, dass die Uhren beim Großhändler für weniger als 10,-- Euro zu bekommen ist. Also rechnen wir mal großzügig mit 10,-- Euro, dass macht bei 50 Stück = 500 Euro Rechnen wir noch 19% MwSt dazu (= 95,-- Euro) und vernachlässigen mal, dass Gewerbetreibende ja Vorsteuer-Abzugsfähig sind, soweit sie nicht ein Kleingewerbe mit MwSt.-Befreiung betreiben . Also haben wir nun aufgerundet eine Ausgabe von 600,-- Euro für die Ware. Das ergibt nach meiner Rechnung eine Einnahmedifferenz von 400,-- Euro. Das sieht doch schon anders aus, oder? Wobei ich persönlich glaube, dass diese höher liegt, ist aber zugegebener weise nur eine Vermutung.


    EDIT: Sagt mal, ist das Thema hier nicht sowieso in der falschen Rubrik?

  14. #14
    bookcrossing.com
    Gast-Trader
    Das diese Anzeige nicht rechtens ist wenn er als Händler angemeldet ist gut,aber die Preise können ja alle selbst bestimmen sonst wäre das mit den Preisen bei Penny oder Aldi für selbe Artikel ja auch Betrug
    Gegen die Preisgestaltung des Händlers habe ich ja auch nichts geschrieben. Ich habe mich nur dagegen gewehrt, das hier diese Milchmädchenrechnung geführt wurde. Ob der Händler letztendlich nur 1 Euro oder 999 Euro Einnahmedifferenz (!) zum Einkaufspreis macht. Das ist allein seine Angelegenheit und sein Geschick beim Einkauf. Ich hab ja extra nicht von Gewinn geschrieben, weil Einnahmedifferenz zum Einkaufspreis ja nicht gleich Gewinn ist!
    Und ob er als Händler angemeldet ist oder nicht, ist hier auch nicht von Interesse, da ich mir nicht Vorstellen kann, dass irgend eine juristische Instanz den Anbieter als "Privat" einstufen würde, vor allem wenn ich mir solche Auktionen hier ansehe:
    http://www.multi-anzeiger.com/?site=...d=1022&id=2131
    und
    http://www.multi-anzeiger.com/?site=...d=1880&id=1663
    sowie
    http://www.multi-anzeiger.com/?site=...d=1909&id=1682
    Also mit dem Queerschnitt würde ich den als "Altrücher" bezeichnen, auf Hochdeutsch: einer der Versucht aus allem, was er in die Finger bekommt Geld zu machen
    Interessant zur Beurteilung ist das Verkaufsziel. Verkauft man rein aus Gewinninteresse, das heißt, Ware aufkaufen oder anderweitig besorgen (z.B. die Speermüllsucher) allein zum zweck der Weiterveräußerung. Was manch ein Flohmarkt-Händler gerne übersieht.

  15. #15
    orubu
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von Tikro
    www.tikro.de
    Wieso Mehrwertsteuer
    Ich habe Kleingewerbe angemeldet,das heißt ich bin nicht Mehrwertsteuerabzugsberechtigt
    Ich kann die Gesetze nicht ändern.
    Jeder Händler kann, wenn Gebüren erhoben werden sollten dieses trozdem als Werbungskosten absetzen
    PS solange ich ein Gewerbeschein habe wo ich als Kleinstunternehmer geführt werde habe ich logischerweise auch keine Umsatzsteueridentifikationsnummer
    Anbieterkenzeichnung?
    Wie jetzt steht doch im Impressum?
    AGB sind auch vorhanden sprich Fern..gesetz ?
    Hab ich was verpasst?
    JA, Du hast was verpaßt.

    Ich rede nicht von Dir, nicht von Deinen Angaben sondern davon, das es mir als Anbieter bei Dir nicht möglich ist, Angebote gesetzeskonform einzustellen.

    Aber Deine Antworten zeigen mir, dass es tatsächlich keinen Sinn hat, darüber weiter zu diskutieren.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen