Ich bemängel ja öfters, das bei AH´s gewerbliche Anbieter als "private Verkäufer" auftreten.
Dazu gibt es seit einiger Zeit ein Urteil vom OLG Frankfurt / Main.
Siehe hier: http://www.dr-bahr.com/news_det_20070410173816.html
und hier: http://web2.justiz.hessen.de/migrati...3?Opendocument
Interessantes aus dem Urteil ist dieses Hier:
Unternehmer ist nach der Legaldefinition des § 14 BGB eine Person, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine gewerbliche Tätigkeit setzt ein selbständiges und planmäßiges, auf eine gewisse Dauer angelegtes Anbieten entgeltlicher Leistungen am Markt voraus (vgl. BGH, Urteil vom 29.03.2006 – VIII ZR 173/05 – Rdnr. 14, BGHZ 167, 40 ff.), wobei eine Gewinnerzielungsabsicht nicht erforderlich ist (BGH, a.a.O., Rdnr. 15 ff.).
Also wurde auf Grundlage eines BGH-Urteil noch einmal klar festgestellt, dass für ein gewerbliches Handeln eine Gewinnabsicht nicht notwendig ist!

Dementsprechend stellt das Gericht auch in Ihrem Urteil klar:
Bei der Frage, welches Maß an Planmäßigkeit und Dauerhaftigkeit die Verkaufstätigkeit insoweit erreichen muss, ist auch die Funktion der Abgrenzung zwischen privater und gewerblicher Tätigkeit zu beachten. Das Gesetz erlegt dem Unternehmer deshalb die Beachtung der für ihn geltenden besonderen Vorschriften des Wettbewerbsrechts und des sonstigen Zivilrechts, insbesondere über Belehrungs- und Informationspflichten, auf, weil die Tätigkeit des Unternehmers von vornherein auf die Vornahme einer Vielzahl von Geschäften ausgerichtet ist. Damit ist einerseits ein erhöhtes Schutzbedürfnis auf Seiten der anderen Marktteilnehmer verbunden; andererseits versetzt die bei ihm vorhandene Betriebsorganisation den Unternehmer auch in die Lage, sich auf die besonderen Anforderungen einzustellen (vgl. Urteil des Senats vom 07.04.2005 – 6 U 149/04, GRUR-RR 2005, 317, 318).
Also, um es noch mal fest zu halten, das Gericht hält fest, dass damit die entsprechenden Belehrungen (z.B. das Widerufsrecht), wie auch die Informationspflicht (z.B. Impressum ) erfüllt werden müssen.