+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Ist Freenet noch ein Aktienkauf?

  1. #1

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Ist Freenet noch ein Aktienkauf?

    Die Freunde von hohen Dividenden sind sicherlich bei Freenet richtig aufgehoben.
    Zur Zeit werden die Anleger bei der nächsten Ausschüttung mit einer Rendite von
    über 8 % wahrscheinlich brutto für netto verwöhnt. Nun sollte kein Anleger einen
    Wert nur wegen einer hohen Dividende kaufen. Für Freunde von Aktien gilt sowieso,
    dass hier der erste Blick den Fundamentaldaten und dem Ausblick gilt. Zu den
    Fundamentaldaten ist zu sagen, dass leider der Umsatz und Ertrag rückläufig im
    Geschäftsjahr 2018 waren. Dies scheint nicht wirklich beunruhigend zu sein, da die
    Freenet gut im Geschäft mit der Vermittlung von Gesprächen, mit den jeweiligen
    Töchtern liegt. Selbst der Zukauf von Ceconomy dient ja hauptsächlich auch der
    Festigung einer guten Geschäftsbeziehung und nebenbei auch der Vermarktung von
    Produkten im Telekommunikationsbereich. Hier wird sicherlich noch gewaltiges
    zukünftiges Potential sein. Bekanntlich ist die Freenet auch in der Vermarktung von
    Privatfernsehen in der Schweiz durch eine Beteiligung tätig. Dies ist natürlich auch
    ein zukünftiger Wachstumsmarkt. Zu einer ca. 10 % Beteiligung an Ceconomy ist zu
    sagen, dass diese gestern 12.4.19 um fast 4,5 % gestiegen ist. Also das gute Tages-
    geschäft kann manchmal auch durch gute Kursgewinne bei der Gesellschaft unter-
    legt werden.
    Für den Bericht gilt natürlich, dass dies keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung ist.
    Jeder Anleger muss sich der Chancen und Risiken bei einem Kauf bewusst sein.

  2. #2

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.323
    Durch eine Verkaufsempfehlung der UBS sind die Papiere von Freenet unter Druck geraten. Die Aktie rutschte um 7,1% nach unten ab und lagen damit am Ende des MDax. Der Analyst Polo Tang geht wegen der Veränderungen in der Mobilfunkbranche von längerfristigen Risiken für die Aktivitäten von Freenet aus und senkte das Votum von "Halten" auf "Verkaufen".
    Zudem entwickelte sich auch das TV Geschäft in den vergangenen Quartalen nicht gerade positiv.

  3. #3

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet

    Die Freunde von "Put" und "Call" scheinen ein Opfer gefunden zu haben? In der Tat, es
    gibt diesen negativen Bericht von einem UBS Vertrauten? Bisher hat die Freenet keine
    Gewinnwarnung herausgegeben; von daher sollte dieses Börsengeflüster zwar ernst ge-
    nommen werden doch aus nicht dramatisiert werden. Das schöne bei Freenet ist doch,
    dass eine gute Diversifikation in den Unternehmenbereichen aufgebaut wird. Es gibt leider
    wie bei jeder Firma Risiken in der Unternehmensführung. Auch hier gilt, es soll keine Aktie
    wegen der Dividendenrendite nur gekauft werden. Das gesamte Vermittlungsgeschäft für
    Telefongespräche ist noch stark ausbaufähig.

  4. #4

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Für die Teilnehmer im Börsenforum wurde bei Freenet nachgefragt

    Sobald eine Nachricht vorliegt, wird die Nachricht im Forum veröffentlicht.

  5. #5

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet und der Kurseinbruch

    Leider ist bis heute 4.5.2019 noch keine Nachricht von Freenet auf meine Nachfrage
    gekommen. Persönlich halte ich es nicht für richtig, wenn hier von einer Bank und deren Mit-
    arbeiter kursbeeinflussende Tatsachen gezaubert werden, um den Kurs zu beeinflussen.
    Deshalb wurde an die Freenet die Frage gestellt:
    1. Ob der UBS eine entsprechende Mitteilung von der Freenet erteilt wurde
    2. Ob die Finanzaufsicht in der BRD und der Schweiz über den Kurseinbruch
    informiert wurde und hier ein Verfahren wegen Marktmanipulation einer
    Aktie durch kursbeeinflussende Wahrheiten oder Unwahrheiten eingeleitet
    wurde. Gerade da die Mitteilung von einer Bank gekommen ist, besteht die
    Gefahr, dass hier ein starker Eigennutz in der Mitteilung bestand, der von
    nicht Bekannten Helfern genutzt wird. Hier muss die UBS bei Falsch-
    meldung in die Haftung für die Aktionäre und Freenet
    genommen werden. Gerade Banken können Firmen in den Ruin treiben, wie
    in der Vergangenheit durch die Kirch-Gruppe usw. bereits geschehen.
    Hier fehlen leider oft die Gesetze um gerichtlich vorgehen zu können.
    Die BaFin hat hier direkt die Möglichkeit die Hebelprodukte und den Umstz
    mit Namen zu analysieren und entsprechende Verfahren einzuleiten. Auch
    die Beteiligten im CFD-Handel können hier direkt ermittelt werden.
    3. Gibt es zur Zeit von der Gesellschaft eine Notwendigkeit eine melde-
    pflichtige Mitteilung nach Aktienrecht zu veröffentlichen.
    Je schneller ein Verfahren eröffnet wird, um so besser. Gegen diese Art von nicht
    richtiger Kursbeeinflussung muss per Gesetz vorgegangen werden.

  6. #6

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet im Kampf mit einer systemischen Bank?

    Die UBS hat durch einen Mitarbeiter etwas in Umlauf gesetzt, was direkt auf den Kurs
    von Freenet negative Auswirkungen hatte. An Freenet wurde die Frage gestellt, ob
    hier eine Authentisierung der UBS vorlag. Bisher wurde zu dieser Frage noch keine Ant-
    wort erteilt. Eigentlich schade, wenn hier eine Bank schon zu so unlauteren Mitteln
    greifen muss, um einen Kurs in eine Richtung zu treiben. Die Macht der systemischen
    Banken mit ihren jeweiligen Produkten auf Kurse einzuwirken? Können Anleger hier über
    Erfahrungen berichten?

  7. #7

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet und die Richtung? A0Z2ZZ

    Die Risiken die nach 5 G für die Aktie von Freenet kommen, sind schwer einzuschätzen.
    Jedoch viele Analysten halten den Kurseinbruch von Freitag stark übertrieben. Der
    Analyst Polo Tang von der UBS hat hier wahrscheinlich zu negativ den Ausblick ge-
    sehen. Richtig ist sicher, dass die Freenet sich in einem schweren Marktumfeld weiter
    behaupten muss. Gerade in der Direktwerbung der Kunden hat die Freenet über die
    Töchter große Vorteile und noch einen großen Markt vor sich. Auch die Beteiligung
    an der Sunrise hat bisher immer etwas zum guten Ertrag beigetragen.
    Die Einschätzung der UBS wird nicht von allen Analysten getragen. Leider hat die Freenet
    auf Anfrage noch keine Erklärung abgegeben, warum die UBS diese negative Meldung ab-
    gegeben hat. Also die Anleger sollen nach Einschätzung der Zeitschrift "Aktionär" die
    Nerven behalten. Die Aktie stehe noch voll im Saft und stehe Mitte Mai vor einer
    saftigen Dividendenzahlung von 1,65 Euro, die ja bekanntlich auch noch steuerfrei
    zur Auszahlung kommt.
    über 25 % Beteiligung an Sunrise K.-Nr. A14MST
    für Ängstliche gibt es Hebelprodukte sowohl im "Put" als auch im "Call" bereich.
    Absicherung
    K.-Nr. PZ4MHC der BNP-Paribas Laufzeit 18.6.19 Preis Euro 0,16 Basispreis 19,50
    für Freenet
    Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung für die im Bericht genannten Wertpapiere.
    Die Anleger müssen sich hier selber eine Meinung bilden und handeln.

  8. #8

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Die Freenet hat sich direkt über das Vorgehen der UBS geäußert

    Frage an Freenet: Wurde von Seiten der Freenet eine Gewinnwarnung oder ein negativer
    Kommentar an die UBS weitergeleitet?
    Antwort: durch Herrn Hof, Abt. Investor Relations
    Nein," Wir stehen mit dem Analysten der UBS stetig in Kontakt. Aber derartige Informationen
    wurden nicht übermittelt. Aus regulatorischen Gründen wäre uns ein derartiges Vorgehen
    außerdem untersagt.
    Frage an Freenet: Besteht zur Zeit ein wichtiger Meldgrund gemäß Aktiengesetz der für
    alle Aktionäre wichtig ist?
    Antwort: durch Herrn Hof, Abt. Investor Relations
    Nein. Wenn ein Grund bestünde, müssten wir das Aktiengesetz befolgen und die Meldung
    tätigen.
    Frage an Freenet: Hat die Freenet zur Zeit Kredite bei der UBS laufen?
    Ich kann diese Frage akut nicht beantworten, werde aber die entsprechende Abteilung
    im Haus kontaktieren.
    Frage an Freenet: Ist die Börsenaufsicht in der Schweiz und in der BRD über das Vorghen
    der UBS informiert?
    Antwort: Analysten haben generell ein Recht auf Rede- und Meinungsfreiheit und sind
    der Unabhängigkeit verpflichtet. Auch wenn der Bericht den Aktienkurs belastet, so
    haben wir keine Handhabe gegen die Meinung des Verfassers vorzugehen.
    Fazit aus der Mitteilung:
    Wenn die Aktionäre der Ansicht sind, dass der Kommentar des Analysten der UBS nicht
    korrekt am vorigen Freitag war und direkt den Kurs der Aktie belastet hat, müssen sie
    selber dies der BaFin als Kontrollbehörde melden. Der allgemeine Markt hat am vorigen
    Freitag so einen starken Einbruch bekanntlich nicht hergegeben?

  9. #9

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet und der starke Kurseinbruch vom vorigen Freitag?

    Bei der Dursicht der Leerverkäufer konnten an den fraglichen Tagen zwei Firmen gesichtet
    werden. Freitag den 3.5.2019 hat die GLG-Partners die Möglichkeit gehabt 1,20% der
    Freenet Aktien leer zu verkaufen. Am 2.5.2019 hat außerdem die Blackrock die Möglichkeit
    gehabt 1,22 % leer zu veräußern. Blackrock hat ja bekanntlich außerdem eine Direktbe-
    teiligung an Freenet? Ob die zwei genannten mit dem Kurssturz in Verbindung gebracht
    werden können, kann leider nicht bestätigt werden. Die BaFin wurde mit E-Mail vom 8.5.19
    über den gesamten Sachverhalt informiert. Bei einer Antwort erfolgt selbstverständlich
    auch eine Meldung im Forum

  10. #10

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.323
    Heute (Donnerstag) stieg die Freenet Aktie nach einem positiven Kommentar der Warburg Bank auf den höchsten Stand seit 6 Wochen.

    Sie ging um 2,1% auf 18,28€ nach oben. Warburg Research Analyst Jonas Blum stufte die Aktien des Unternehmens von "Hold" auf "Buy". Sorgen um eine Verschlechterung seien übertrieben, das gleiche gilt für die Bedenken die Dividenden könnten sinken.

  11. #11

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet -Kenn-Nr. AoZ2ZZ- Kurs Euro 17,50 9.8.2019

    Die Freenet legt Zahlen für das erste Halbjahr offen. Demnach konnte der Umsatz ge-
    steigert werden. Der Gewinn lagt im erwarteten Rahmen. Für das Ergebnis insgesamt sind
    natürlich auch die Beteiligungen wichtig. Aus jetziger Sicht entwickeln sich die Beteiligungen
    nicht schlecht.

    Bei einer Aktienanzahl von 128,1 Mio. Stück kommt es zu einer Marktkapitalisierung von
    ca. 2,22 Mrd. Euro.
    Allgemeine zur Zeit gültige Zahlen aus 2018
    Umsatz 2.898 Mrd. Euro
    Jahrensüerschuss 223 Mio. Euro
    Fremdkapital 3,354 Mrd. Euro
    Eigenkapital 1.261 Mrd. Euro
    Ergebnis 1,74 Euro pro Stück
    Dividende 1,65 Euro pro Stück
    Dividendenrendite 9,5 %
    Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Dividende bisher steuerfrei ausgezahlt wird. Bei
    einem Verkauf nach jetzigem Erwerb und entsprechenden Gewinn, wird die Steuer je-
    doch erhoben. So gesehen ist dies praktisch nur ein Steueraufschub. Den vollständigen
    Steuertext muss jeder Anleger selber erarbeiten.

    Bei der Aktie gibt es leider nur einen Freefloat von 55,09 %. Der größte Ankeraktionär
    ist die Firma Flossbach u. Storch AG -über 15 %

    Umsatz steigt leicht im ersten Halbjahr auf 1.389 Mrd. Euro. Aus jetziger Sicht werden
    die guten Ertragserwartungen für 2019 sicherlich erfüllt.
    Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung für die Aktie.

  12. #12

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet, Kenn-Nr. A0Z2ZZ

    Die Freenet-Beteiligung Sunrise bläst UPC-Deal ab. Gerade die Freenet sah den möglichen
    Zukauf bis zuletzt sehr skeptisch und wertete den möglichen 5,7 Mrd. Euro teuren Zukauf
    der Sunrise als zu teuer. Bei einer Kapitalerhöhung wären durch die 25 % ige Beteiligung
    an Sunrise starke Kapitalaufwendungen notwendig geworden. Aus Sicht von Freent wäre
    es hier kurzfristig und mittelfristig schwer gewesen, die Kapitalkosten zu verdienen. Ins-
    gesamt wurde hier eine mögliche Übernahme durch Sunrise von Freenet als nicht lukrativ
    angesehen.

    Die Freenet wird sicherlich jetzt wieder neue Kraft für einen Börsenkursanstieg finden.

    Die Stückzahl im Trenddepot wird erhöht.



    Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung. Die Anleger müssen selber entscheiden.

  13. #13

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet, Kenn-Nr. A0Z2ZZ

    Freenet streicht Dividende für 2019. Aktienkurs bricht stark ein.
    Eilmeldung!

    Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.


  14. #14

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    1.103

    Freenet, Kenn-Nr. A0Z2ZZ

    Leerverkäufer bei Freenet aktiv?
    Netto-Positionen laut Bundesanzeiger
    1. Canada Pension Plan I. B. 0,51 % von > 128 Mio. St. Freenet 29.7.2020
    2. GLG-Partners LP 0,90 % von > 128 Mio. St. Freenet 30.7.2020

    Haben Leerverkäufer direkt Einwirkungen auf Kursverläufe?

    Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung für den Wert. Die Anleger müssen selber
    entscheiden.

    Können Mitteilungen von großen Vermögensgesellschaften über eine Reduzierung am
    jeweiligen Anteilswert auch auf den Kurs einwirken? Wahrscheinlich laufen die großen
    Geschäfte unter 5 % mehr im freien Handel ab und orientieren sich an vielen Börsen und
    setzen hier den gewogenen Durchschnitt fest. Selbst bei Werten, wo der Halter über
    5 % hält und Anteile kurzfristig verleiht, sinkt ja der Anteilsbesitz.

    Auch so mancher Anleger wundert sich, warum gestern der Kurs von Freenet sprung-
    haft anstieg und heute genau so schnell einen anderen Weg suchte.

    Die jungen Anleger unter den Foren-Lesern werden sicher noch intensiver hier die
    Kursentwicklung verfolgen und warum es zu diesen starken Kursbewegungen kommen
    konnte.

    Für die BaFin wird sicher hier alles in Ordnung sein.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Freenet
    Von trendy im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2015, 19:09
  2. Börsenspiel: Tipps für Aktienkauf?
    Von Valdanito im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 20:40
  3. Aktienkauf trotz Insolvenz
    Von ds06 im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 16:27
  4. Hilfe Aktienkauf
    Von Blueshawk im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 14:23
  5. Was ist nun mit der Übernahme von Freenet?
    Von alexwking im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 13:09

Lesezeichen

Lesezeichen