DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Trump greift Fed an

  1. #1

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    907

    Trump greift Fed an

    US-Präsident Donald Trump hat seine Kritik an der Federal Reserve erneuert und behauptet, dass der Aktienmarkt ohne die Schritte der US-Notenbank nun "5.000 bis 10.000" Punkte höher notieren würde.

    • "Wenn die Fed ihren Arbeit richtig gemacht hätte, was sie nicht getan hat, wären die Börsen 5.000 bis 10.000 zusätzliche Punkte gestiegen", schrieb Trump am Sonntag auf Twitter. "Quantitative Straffung war ein Killer, genau das Gegenteil hätte getan werden sollen!"
    • ZUVOR: Draghi in seltener Eindeutigkeit über Fed-Unabhängigkeit besorgt

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.002

    Aber Schulden produzieren, bis der US-Crash guten Tag sagt...

    Geld

    US-Staatsschulden

    Geld, das aus dem Nichts kommt


    Zitat Zitat von NewBeing Beitrag anzeigen
    US-Präsident Donald Trump hat seine Kritik an der Federal Reserve erneuert und behauptet, dass der Aktienmarkt ohne die Schritte der US-Notenbank nun "5.000 bis 10.000" Punkte höher notieren würde.

    • "Wenn die Fed ihren Arbeit richtig gemacht hätte, was sie nicht getan hat, wären die Börsen 5.000 bis 10.000 zusätzliche Punkte gestiegen", schrieb Trump am Sonntag auf Twitter. "Quantitative Straffung war ein Killer, genau das Gegenteil hätte getan werden sollen!"
    • ZUVOR: Draghi in seltener Eindeutigkeit über Fed-Unabhängigkeit besorgt
    Wie die „Washington Post“ berichtet, ist das Staatsdefizit der USA in den vergangen vier Monaten um 77 Prozent gestiegen. Demnach gaben die USA von Oktober bis Januar rund 310 Milliarden Dollar mehr aus als sie einnahmen.

    https://www.welt.de/finanzen/article...n-pro-Tag.html


    Ergo: Wenn das Geld nur Papier, Farbe und Druckkosten verursacht, dann wird endlos Geld produziert und Gold wird so wie heute auch weniger wert.

    Da wird endlos manipuliert und das Volk wird für blöde verkauft - die Politiker können mir den Buckel runterrutschen - Lügner und manipulierer.


    https://www.google.com/search?client...d+manipulierer.

  3. #3
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    58

    Edelmetalle zucken schon...

    Edelmetalle profitieren von der zunehmenden Spekulation über Leitzinssenkungen der Federal Reserve Bank (Fed). Diese hatte US-Notenbankchef Jerome Powell gestern angesichts der wachsenden Risiken für die Konjunktur nicht ausgeschlossen. Zuvor hatte bereits Fed-Mitglied James Bullard eine baldige Zinssenkung als „angebracht" bezeichnet. Der Markt kalkuliert derzeit bereits mit zwei Zinssenkungen in diesem Jahr um jeweils 25 Basispunkte. Ein kleiner Konjunktur-Hedge könnte es schon werden...wenn im Gold die 1380 USD fällt wird es eine kleine Rallye werden.

  4. #4
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.002

    Gold ist die Lebensversicherung für Ihr Vermögen!

    https://www.boersenforum.de/showthre...158#post305158

    Zitat Zitat von Zenturion Beitrag anzeigen
    Edelmetalle profitieren von der zunehmenden Spekulation über Leitzinssenkungen der Federal Reserve Bank (Fed). Diese hatte US-Notenbankchef Jerome Powell gestern angesichts der wachsenden Risiken für die Konjunktur nicht ausgeschlossen. Zuvor hatte bereits Fed-Mitglied James Bullard eine baldige Zinssenkung als „angebracht" bezeichnet. Der Markt kalkuliert derzeit bereits mit zwei Zinssenkungen in diesem Jahr um jeweils 25 Basispunkte. Ein kleiner Konjunktur-Hedge könnte es schon werden...wenn im Gold die 1380 USD fällt wird es eine kleine Rallye werden.
    Vor Jahren habe ich hier bereits geschrieben, dass die FED mit Ihrer Zinsanhebungen scheitern wird.

    Mit den Zinsanhebungsspiele der US-FED,

    wollte man Gold Besitzer aus dem Markt drücken und Käufer dabei abschrecken.

    Das ging gründlich in die FED Hose.

    So bin ich nach wie vor der Meinung, nur Gold ist die unzerstörbare Wertanlage schlecht hin.

    Geld ist nur Kredit und Gold ist echtes Geld - bzw. nur Gold ist Geld - alles andere ist Kredit.

    Bin auch weiterhin für Gold mehr als optimistisch eingestellt.

    Gold bleibt Gold alles andere besteht nur aus kurzlebigen und brennbaren Papier.

    Friedrich & Weik: Gold ist die Lebensversicherung für Ihr Vermögen

    Gold ist die Lebensversicherung für Ihr Vermögen!

    https://youtu.be/_0mCiBShxaQ

    https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=_0mCiBShxaQ

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Hallo Gold Freunde,

    Gold kaufen lohnt sich immer, im dem Teil der Wertaufbewahrung um dessen Werterhalt, dieser Wertaufbewahrung. Sonst macht der Werterhalt in der Wertaufbewahrung keinen Sinn.

    Verzichte sehr gerne auf Zinsen, denn die Zinsenzahlungen des Staates an seine Gläubiger fördern auch nur die Inflation, da die Zinszahlungen aus immer Neuen Schulden stammt. Der Staat wird ja nie, und hat es auch nicht im Sinn, Schulden abzuzahlen, bzw. abzubauen. Mit dem wachsenden Staatsschuldenberg beschleunigt sich im gleichen Tempo die Geldentwertung.

    Aus diesem Grund fördert auch der Zins die Inflationsrate. Beim hohen Zins, hohe Inflation, beim niedrigen Zins, kleine Inflation.

    Der Goldkauf

    Durch genaue Daten Belegung, da ein ordentliches Kaufverzeichnis vorliegt, ist es ein leichtes Spiel Nachzuweisen über den permanenten Geldwertverfall.

    Damals, am 31. August 1976, Krügerrand 1OZ Fine Gold, zum Stückpreis zu je 282 DM, bei der Sparkasse, gekauft.

    Umrechnungskurs, nur mal wieder zu Erinnerung: 1 Euro = 1,95583 DM

    282 DM umgerechnet = 144,19 Euro

    1976 kostete 1 OZ Gold 144,19 Euro

    Heute, fast 33 Jahre später, kostet die gleiche 1 OZ Gold am Bankschalter der Sparkasse 730 Euro.

    Der heutige Rücknahme Preis für die 1 OZ Gold am Bankschalter der Sparkasse 645 Euro.

    Wer es nicht wahrhaben möchte, sollte morgen früh bei der Sparkasse nachfragen.

    Das Gold hat sich in den letzten 33 Jahren von 144,19 Euro auf 730 Euro um über 506,27 % verteuert. Bitte den Gedankenfehler vermeiden:

    nicht das Gold hat sich um 506,27% verteuert, sondern das Geld hat im gleichen Zeitraum um 506,27% an Kaufkraft verloren, um 506,27% hat unser Geld Inflationiert. Anders herum gesagt: die Geldmengen wurde um 506,27 % ausgeweitet.

    Und das Spiel der Geldmengenausweitung geht unvermindert weiter. Seit der Währungsreform 1948 betreibt der Staat die Geldmengenausweitung. Inflation ist immer, zu jeder Minute, zu jeder Stunde, zu jedem Tag, Monat und Jahr. Dieser Staat kann nicht anders handeln: darum setzt auf Gold. Der Antipol zum Papiergeld.

    Gold ist der geeignetste Wert Aufbewahrer, für dessen Werterhalt, ein Non Plus Ultra.

    Hier die Schuldenuhr der Bundesrepublik Deutschland - Staatsverschuldung Deutschland:

    https://www.gold.de/staatsverschuldung-deutschland/

    https://www.google.com/search?client...Deutschland%3A
    Geändert von Luis (06.06.2019 um 01:15 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. ISRAEL greift Syrien an !
    Von M_B_S im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2019, 13:09
  2. US-Koalition greift Syrien an
    Von NewBeing im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2018, 11:02
  3. Regulierungsbehörde greift bei Binäroptionen durch!
    Von Sebastian Hell im Forum Sebastian Hell
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2016, 13:27
  4. «Gier und Verdummung»: Insider-Buch greift Schweizer Bankenbranche an
    Von Hasi im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 19:25
  5. Yukos greift nach Strohhalm - Gläubigerschutz in USA
    Von Kusoke im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2004, 15:21

Lesezeichen

Lesezeichen