DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ProSiebenSat.1

  1. #1

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    943

    ProSiebenSat.1

    ProSiebenSat.1 Media SE und Mediaset SpA haben einen Zeitungsbericht dementiert, dem zufolge sie über einen möglichen Zusammenschluss im Zuge einer umfassenderen Konsolidierung in der Medienbranche sprechen.

    • ProSieben-CEO Max Conze erklärte in einer Mitteilung am Samstag, er sehe keine industrielle Logik in dem Zusammenschluss
      • strebe stattdessen über die 12-köpfige Europäischen Medienallianz Größe in Streaming- und Werbetechnologien an

    • Auch Mediaset bestritt am Samstag jegliche Fusionsverhandlungen
    • HINWEIS: Il Sole 24 Ore hatte zuvor berichtet, dass ProSieben und Mediaset schon länger Gespräche führen würden mit Fokus auf einen All-Share-Deal

  2. #2

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.242
    ProSiebenSat.1 hat einen Kursprung bekommen und beflügelt die Papiere der TV Senderkette, Grund hierfür ist die Meldung über den Einstieg des italienischen Mediaset Konzerns. Mediaset beteiligt sich mit knapp 10% an dem Münchener MDax Konzern.

    Zuletzt hatten die Anleger von ProSieben nicht zu lachen. Vor einem Jahr sind die Aktien des einstigen Dax Mitglieds noch etwa doppelt soviel Wert. Dem Konzern setzte der Medienwandel zu. Zwischenzeitlich hatten schwache Werbeumsätze das Unternehmen zusätzlich belastet, dazu kommt noch der Schock für die Anleger einer Dividendenkürzung und einer gesenkten Jahresprognose Ende 2018.

    Berenberg Analystin Sarah Simon vermutet, Mediaset wolle mit ProSieben zusammenarbeiten, um letztlich Kosten zu sparen etwa beim Aufbau von Streaming Technologie. Eine echte Fusion sieht sie zumindest nicht in naher Zukunft.

  3. #3

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.242
    Die Papiere von ProSiebenSat.1 haben heute (09.09.2019) deutlich zugelegt und zusätzlich von einer positiven Studie der Schweizer Großbank UBS profitiert.

    Nachdem Sie von UBS von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft worden sind und das Kursziel von 16 auf 18,20 Euro angehoben wurden, setzte sich das Unternehmen mit 4,79% an die MDax Spitze.

    Der UBS Analyst Richard Eary schrieb, dass ProSiebenSat.1 trotz des konjunkturellen Gegenwind zu günstig bewertet sind und hob das attraktive Chance/Risiko Verhältnis hervor.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen