DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Volkswagen

  1. #1

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.125

    Volkswagen

    Trotz der hohen Kosten für den Dieselskandal überzeugen die VW-Zahlen. Zwar hatten die Gewinne des Autoherstellers im ersten Quartal unter den schwächeren Verkäufen und Kosten für Rechtsrisiken gelitten. Dennoch sahen die Analysten das operative Ergebnis über den Erwartungen, allen voran stieß die Geschäftsentwicklung bei der Kernmarke VW auf Lob.

  2. #2

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.125
    Die Erwartungen des Herstellers sind übertroffen worden mit. Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann sagte:" Wir haben die Marke von 20.000 Vorbestellungen übersprungen."

    Die Nachfrage nach dem ID.3, das erste Elektro Auto von VW mit einem Stückpreis von knapp 40.000€, übertrifft die Erwartungen des Autoherstellers.
    Der ID.3 wird in Zwickau gebaut, dort sollen künftig bis zu 100.000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band laufen. Auch bei Flottenbetreibern kommt das neue Modell sehr gut an, man stehe bereits mit Großkunden in den Gesprächen.

  3. #3
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    Elektro - Made by Volkswagen

    Jetzt sind sie endlich da - die konkurrenzfähigen E-Modelle aus Deutschland. Gute Reichweiten, Preise im mittleren Bereich und schickes Design. Mal sehen wie die kleinen Generator-Flitzer bei uns ankommen - und 20.000 Vorbestellungen ist schon mal ein Wort. Bis Ende 2018 gab es in Deutschland knapp 7500 angemeldete Teslas - das schafft VW schon mit dem ersten ID-Modell zu toppen. Man darf ja mal gespannt bleiben, ob mit den neuen E-Cars "Made in Germany" endlich Schwung in den emissionsfreien Markt kommt. Wer schon mal mit einem E-Car gefahren ist zweifelsohne beeindruckt - und noch gibt es in den Innenstädten genug freie Ladestationen. Das dürfte aber bald zum Problem werden, wenn die Infrastruktur mit den neuen Modellen nicht genauso rasant ausgebaut wird. Beeindruckend macht unser kleiner Nachbar Niederlande den Vorreiter - habe letztes Wochenende noch nie so viele Teslas und Hybrids jeglicher Art gesehen. Ebenso das Angebot an Ladestationen - die gibt es alle paar 100m an Tankstellen, Aldis, Restaurants usw und es stehen viele Autos zum Laden da - es läuft!

  4. #4

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.125
    Und genau da sehe ich momentan den Punkt. Wie du schon sagst andere machen es vor und decken das "Aufladenetz" sehr gut ab. Wir hängen da hinterher, was bringt es sich hier ein E-Auto zu holen wenn man nicht weiß wo die nächste Station ist.

    Genauso die Performance im Winter oder in Staus was wenn da die Reichweite erschöpft ist? Wer schleppt dann ab? Dieselfahrzeuge ;)
    Mal sehen wie sich das "Made in Germany" von VW schlägt auch im Winter denn da hat man ja bereits bei der Konkurrenz Mängel gesehen.

  5. #5

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    592

    VW Vz. 766403 Kurs 8.8.19 8 51 Uhr 144,42

    Die Volkswagenaktie scheint zur Zeit vom wieder guten Marktumfeld zu profitieren. Hier
    werden vorrangig die guten Verkaufszahlen stehen, die sich im internationalen Umfeld
    stabilisieren bis erhöhen konnten. Die vielen Automarken und damit auch eben die Diver-
    sifikation sichern die VW-Aktie immer ein wenig vor zu starken Turbulenzen ab. Die ver-
    gangenen Krisen und die Aufarbeitung scheinen schon fast vergessen. Wichtig scheint
    zur Zeit zu sein, dass der gesamte Deutsche Aktienmarkt in eine vorgezogene Euphorie-
    phase kommt. Die Töchter des Konzerns Audi, Seat, Skoda, Bugatti, Bentley usw. stehen
    wieder in den Startlöchern. Selbst die jetzt an die Börse gebrachte LKW-Tochter Traton
    wird die Aktionäre langfristig in Verzückung bringen.

    Zum Konzern selber ist zu sagen, dass dieser 2018 einen Umsatz v. 235,849 Mrd. Euro
    erwirtschaften konnte und hierbei einen Nettogewinn v. 11,827 Mrd. Euro ausgewiesen
    hat. Auf Grundlage dieser Zahlen scheint aus jetziger Sicht eine leichte Steigerung mög-
    lich.

    Die Aktionäre scheint hier wahrscheinlich mehr der Buchwert der Aktie von 233,63 Euro
    2018 zu interessieren; dieser sichert den Börsenkurs bei den Vorzügen Euro 144,42 stark
    ab. Der Konzern weist ein Eigenk. ü. 117 Mrd. Euro und ein Fremdkapital üb. 340 Mrd. aus.

    Selbst der Gewinn pro Aktie scheint mit Euro 23,63 im oberen Bereich zu liegen. Hier
    könnte sicherlich die Dividende etwas höher sein. Diese betrug 2018 leider nur Euro 4,86.
    Auch die Gesamtaktienzahl ist mit ca. 500 Mio. Stück für einen so großen Konzern niedrig.
    Die Marktkapitalisierung beträgt nur 73,6 Mrd. Euro. Wenn hier nicht der Mehrheitsaktionär
    Porsche die Hand auf die Aktie legen würde, wäre die Aktie ein Übernahmekandidat.

    Leider wird auch der gute VW Konzern in Zukunft kein Selbstläufer bleiben. Zur Zeit scheint
    die Aktie ein Rentenpapier für die älteren Semester zu werden?

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Volkswagen AG Vz, Auszug aus dem Orderbuch
    Von Ernie71 im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 09:48
  2. Volkswagen AG Vorzugsaktie
    Von K4lm3 im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 13:07
  3. Volkswagen Call - letzter Versuch
    Von jackoftrades im Forum Aktien & Aktienindex-Trading
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 02:29
  4. Volkswagen Call - zweiter Versuch
    Von jackoftrades im Forum Aktien & Aktienindex-Trading
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2006, 20:09
  5. Volkswagen Call
    Von jackoftrades im Forum Aktien & Aktienindex-Trading
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 22:06

Lesezeichen

Lesezeichen