Die EU Kommission hat gegenüber der Anheuser Busch eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 200 Millionen Euro verhängt.
Wie die Behörde mitteilte sei der Grund eine Beschränkung des grenzüberschreitenden Bierhandels. Das Unternehmen habe seine beherrschende Stellung auf dem belgischen Markt missbraucht, um billigere Einfuhren der Marke Juplier aus den Niederlanden nach Belgien zu verhindern.

EU-Wettberebskommissarin Margrethe Vestager sagte, "Die Verbraucher in Belgien mussten mehr für ihr Lieblingsbier bezahlen, weil AB InBev den grenzüberschreitenden Verkauf zwischen den Niederlanden und Belgien gezielt beschränkt hat."