Der erste fahrerlose Elektro LKW startete seine erste Fahrt am Mittwoch. Sein Entwickler, das schwedische Start Up Einride und der Logistikkunde DB Schenker bezeichnen das Gefährt als Weltneuheit.

Der E-LKW mit dem Namen T-Pod hat bereits die Erlaubnis erhalten kurze Fahrten zwischen Terminal und einem Lager mit 5 Km/h selbständig zu fahren. Damit fällt der LKW in Level 4 für autonome Fahrzeuge, der Bediener hat die Möglichkeit bis zu 10 Fahrzeuge gleichzeitig von einer Meilenweiten Entfernung zu steuern.

CEO von Einride, Robert Falck sagte, dass Einride im nächsten Jahr weitere öffentliche Streckengenehmigungen beantragen würde. Dabei geht es auch um eine Expansion in die USA.
Generell sind Auto Allianzen weiter auf dem Vormarsch um die Kosten für elektrische und autonome Technologien zu teilen. Ford hatte geäußert in das US Lkw Startup Rivian 500 Millionen US-Dollar zu investieren.

https://nypost.com/2019/05/15/world-...ies-in-sweden/