Die strauchelnde Airline Alitalia hat wegen eines landesweiten Streiks knapp die Hälfte ihrer Flüge gestrichen. Insgesamt wurden ca. 300 Flüge gestrichen dennoch versprach das Unternehmen mehr als die Hälfte der Passagiere wie geplant zu transportieren.

Vor zwei Jahren hatte die Fluggesellschaft Insolvenz angemeldet. Dank Staatskrediten von ca. 900 Millionen Euro kann der Flugbetrieb aufrecht erhalten werden. Die Regierung von Italien hat die Entscheidung über die Zukunft der Airline bereits mehrmals verschoben.