Vorherige Bohrungen und andere Niob-Projekte weltweit erfolgreich übertrumpft

Heute macht Saville Resources Corp. wieder Schlagzeilen, da die bis dato besten Bohrergebnisse vom Niobium Claim Group Grundstück im kanadischen Québec verkündet wurden. Die Bohrungen auf dem Grundstücksteil Mallard haben eine hochgradige Niob-Entdeckung mit Weltklasse-Potential erfolgreich bestätigt.

Die Laborergebnisse vom Bohrloch EC19-174A haben “die stärksten und längsten mit Niob mineralisierten Abschnitte geliefert“, wie Saville heute bemerkte. “Ab einer Tiefe von nur 17 m (Kernlänge) beinhalten die Ergebnisse 0,80% Nb2O5 über 31,5 m, inkl. 0,98% Nb2O5 über 13,5 m oder 1,36% Nb2O5 über 4,5 m, sowie einen zweiten Unterabschnitt mit 1,04% Nb2O5% über 7,7 m. Diese nahe der Erdoberfläche vorkommende Mineralisation wird von einem zweiten stark mineralisierten Abschnitt gefolgt, der ab einer Tiefe von 96,5 m (Kernlänge) beginnt und 0,79% Nb2O5 über 37 m zeigte, inkl. 1,01% Nb2O5 über 7,5 m, sowie von einem dritten mineralisierten Horizont mit 0,67% Nb2O5 über 20 m. Insgesamt 11 Proben aus Bohrloch EC19-174A erzielten >1% Nb2O5 mit Spitzenwerken von 1,68% Nb2O5 über 1,5 m.“

Der Präsident von Saville, Mike Hodge, kommentierte in der heutigen Pressemitteilung:

“Wir sind absolut begeistert von den Ergebnissen unseres ersten Bohrprogramms bei Mallard. Das erste Bohrloch des Programms war nicht nur besser als all die Niob-Bohrungen, die historisch abgeschlossen wurden, es wurde sogar noch vom letzten Bohrloch des Programms (EC19-174A) übertrumpft, womit es das bis dato am stärksten mineralisierte Niob-Bohrloch auf dem Grundstück ist. Somit hat sich dank unseren Bohrungen letzten Winter das Potential bei Mallard beträchtlich erhöht und wir freuen uns sehr auf Phase 2, in der wir weiterhin den mineralisierten Erzkörper ableiten werden.“

Die USA sind noch immer zu 100% vom Niob-Import abhängig. Das US-Verteidigungsministerium betrachtet Niob als ein solch strategisches und kritisches Metall, dass es Ferroniob kauft und im National Defense Stockpile hortet. Seit nun schon 50 Jahren sind lediglich 3 primäre Niob-Minen für das weltweite Niob-Angebot verantwortlich, wobei ins Auge sticht, dass chinesische Unternehmen als Interessengruppen in allen 3 Niob-Minen vertreten sind.

VOLLSTÄNDIGER REPORT:
https://www.rockstone-research.com/i...ille-Resources