DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Alibaba 141 € - Neuer Aufschwung?

  1. #1
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    110

    Alibaba 141 € - Neuer Aufschwung?

    Alibaba - B2B Plattform für e-commerce in China

    Die Aktie erreichte im Sommer 2018 ein Hoch von über 180 €. Dann erfolgte die Korrektur bis etwa 115 € bis zum Jahresende, von da ging es nochmal auf etwa 175 € um gleich in Folge wieder um 25% zu korrigieren.

    Die Stimmung war zuletzt durch den Abverkauf der FAANG in den USA negativ beeinflusst worden. Zudem leiden alle China-Werte unter dem fortwährenden Handelsstreit. Operativ läuft es aber seit Jahren gut - und bald wird die Aktie auch in Hongkong an die Börse gehen. Das wird einer der größten chinesischen Listings.

    Also: Alibaba wird auch in diesem Jahr um über 40% wachsen. Der Buchwert wird gerade mit dem 5-6 fachen bezahlt; KGV 2019e bei 25-30 (im Vergleich zu FAAANG leicht höher).

    Fazit: Sollte es in der aktuellen Korrektur nochmals nach unten gehen sind das gute langfristige Kaufkurse (Limite 125-135 €) - im nächsten Aufwärts wäre das Ziel bei 180 € anzusetzen.

    https://c.finanzen.net/cst/FinanzenD...cb2f7c9ddd83f4

    (Chart aus finanzen.net)

  2. #2

    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    267
    ich denke ja! Fundamental gesehen schaut es da auch nicht schlecht aus. Ich bin mit einer kleinen Long Position bei XM dabei!

    Warten wir mal ab!

  3. #3
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    110

    ALIBABA (137,8 €) - Guter Move bereits wieder beendet...

    Seit meines letzten Beitrags zu Alibaba gab es die Aktie nicht mehr unter 140 € - nein sie stieg sogar im Vorfeld des Listings in Hongkong im Herbst um über 25 USD an. Umgerechnet in Euro waren die Höchstkurse bei über 160 € zu sehen. Grund hierfür auch der angekündigte Split der Aktien (angeblich 1:8).

    Chart: Allerdings fällt der Wert nun wieder unter die 140 €, insofern sieht der Chart nach den Trump´schen China Angriffen nicht mehr gut aus. Wer noch Gewinne drauf hat, sollte sich evtl kurzfristig ausstoppen und Abwarten.

    NASDAQ 100 (7429) und DAX (11.615) aktuell auf Tagestief - mal sehen wo das heute enden wird.

    Pfui deifi

    Hier noch eine Tagesanalyse...

    Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alibaba Group Holding-Aktienanalyse von Martin Weiß vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär":


    Martin Weiß von "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des E-Commerce-Giganten Alibaba Group Holding Ltd. (ISIN: US01609W1027, WKN: A117ME, Ticker-Symbol: AHLA, NYSE-Symbol: BABA) unter die Lupe.

    Die Angst vor einem "full blown" Handelskrieg versetze die globalen Aktienmärkte zum Wochenauftakt in Schockstarre. Insbesondere asiatische Börsen hätten kräftige Kursverluste verzeichnet. Dass Alibaba unter diesen Umständen das aktuelle Kursniveau verteidigen könne, sei unwahrscheinlich. DER AKTIONÄR erwarte vielmehr, dass der Titel wie schon in den letzten Handelstagen unter Druck gerate und weiter falle. Am Freitag habe die Aktie 2,8 Prozent auf 161 Dollar verloren. Es sei die niedrigste Schlussnotiz seit Mitte Juni gewesen.

    Charttechnisch sei die Sache recht eindeutig: Mit dem Bruch der 200-Tage-Linie bei 164,62 Dollar warte nun die nächste Unterstützung bei 148 Dollar. Die kleinere Unterstützung bei 160 Dollar dürfte dagegen schon in der Eröffnung "gebreakt" werden.

    Erweise sich das Juni-Tief ebenfalls als zu schwach, könnte es für die Alibaba Group Holding-Aktie in Richtung der Jahrestiefs gehen.

    DER AKTIONÄR verweist an dieser Stelle nochmals auf das starke operative Geschäft von Chinas größtem E-Commerce-Konzern und auf die günstige Bewertung der Aktie (im Vergleich zu den US-Peers). Das KGV auf Basis der für das Fiskaljahr 2021 (läuft bis März 2020) erwarteten Gewinne betrage 19 (Amazon: 53). Der E-Commerce-Riese werde Ende August seine Geschäftszahlen für das Q2 präsentieren und dürfte beim Umsatz erneut um rund 50 Prozent gewachsen sein. Das Problem: Der Termin sei noch weit weg und die Eskalationsspirale in der Handelspolitik dreht sich immer schneller.

    Anleger mit guten Nerven und einem langfristigen Horizont nutzen schwächere Kurse zum Auf- und Ausbau einer Position und - warten ab, so Martin Weiß von "Der Aktionär". Alibaba bleibe ein Basisinvestment im asiatischen Internet. (Analyse vom 05.08.2019)

  4. #4
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    110

    Alibaba (159 €) Das 25 Euro Wunder in 5 nur Tagen

    Alibaba (159 €) Das 25 Euro Wunder in 5 nur Tagen

    Einige Aktien sind schon Wahnsinn in dieser Korrekturbewegung.

    Vor dem Abschwung stand Alibaba bei 161 dann runter auf 136 jetzt wieder 162 € im Hoch.

    Eigentlich reicht es völlig aus die Täler und Bergspitzen mit nur den besten Aktien zu reiten.

    Denn eine solide E.ON -Aktie stand gefühlt immer nur bei 8,5 € - vor und nach der Korrektur.

    So einfach ist Aktienanlage...

    Weiß jemand wann nun der Split von Alibaba umgesetzt wird ???
    Hongkong-Listing soll im Sep/Oktober sein.

    Stay tuned.

  5. #5

    Dabei seit
    04/2019
    Beiträge
    10
    Die sind immer gut dran

  6. #6
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    110

    Alibaba (152,4 €) - keine gute News für USA und China

    Es gibt wieder Neuigkeiten an der Zollfront:

    China kontert mit Zöllen von 10% auf US-Waren im Wert von 75 Mrd. USD.

    Eigentlich keine wirkliche Überraschung, aber die chinesischen Aktien tendieren schwach.

    Ich bleib dabei: Mit dem HK-Listing im Sep/Okt bleibt Alibaba interessant. In der Zone 137,5-146,8 KAUFEN. Und langfristig sowieso ein Blockbuster.

    40% Umsatz- und Gewinnsteigerung gibt es nicht an jeder Ecke, stay tuned.

  7. #7

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.155
    @Zenturion: Das habe ich heute morgen auch schon gelesen. Finde das ist alles eine Frage der Zeit bis es den kompletten Zusammenbruch gibt. Gerade weil USA ja auch Kampfjets an Taiwan verkaufen möchte

  8. #8

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    660

    Welcher Staat auf der Erde kann sich vom Leerverkauf abkoppeln?

    Ob es nun China oder Russland ist; wirklich abkoppeln von den internationalen Leerver-
    käufen kann sich kein Staat der Welt. Es bestünde die Möglichkeit, wenn es einzelne
    Staaten möchten, mit einem Leerhandelsverbot der Aktien eines Landes in der ganzen
    Welt anzufangen. Selbst die Einschränkung von Eigenhandel und Depotvermögen der
    Kunden scheint nicht mehr wirklich auszureichen. Die Schaukelbörsen verbrennen das
    Vermögen der Verbraucher. Ob China hier wohl den Mut hat etwas zu unternehmen?
    Die USA will sicher mit diesem System weiterleben. Das gemeine Spiel gegen die Ver-
    braucher zu handeln. Wie schlimm ist dieser Finanzkrieg auf der Welt wirklich? Vor diesem
    Hintergrund muss den Anlegern abgeraten werden, noch ein Produkt der Finanzwirtschaft
    zu kaufen.

    PS: Auch mit Wandelanleihen, die in einer Hand liegen, können Firmen vom jeweiligen
    Inhaber der Option geschluckt und die anderen Aktionäre ruiniert werden. Es läuft nicht
    mehr sauber im Aktienhandel und die Regierungen und Notenbanken helfen hier kräftig mit
    in eine nicht gute Richtung zu agieren.

  9. #9
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    110

    Alibaba (150 €) - Trump und China...a never ending story

    Trump geht jetzt gegen China All-In

    https://finanzmarktwelt.de/trump-geh...all-in-138102/

    Interessanter Artikel zum Thema

    Unsicherheit greift um sich wegen Trump

    Planbarkeit und Zukunftsvertrauen sind die elementaren Säulen, auf denen Investitionsentscheidungen bei Unternehmen und an den Finanzmärkten ruhen. Dieses Vertrauen hat Trump mit seinen spontan und emotional wirkenden Twitter-Tiraden bereits stark beschädigt. Noch gibt es Hoffnung an den Märkten bezüglich einer Einigung im Handelskrieg, doch der Optimismus nutzt sich mit jeder wütenden Eskalation ab.

    Nicht nur bei den US-Unternehmen sind die Investitionsausgaben (Capex) bereits deutlich rückläufig. Das Institute for Supply Management (ISM) hat erst in der letzten Woche beklagt, dass die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe in den USA auf ein Zehnjahrestief eingebrochen sind.

    Der Einkaufsmanager der Industrie zeigt bereits Kontraktion an. 49,9 = KONTRAKTION

    Wenn Trump nicht bald die Kurve kriegt oder China komplett einknickt, gerät die Weltwirtschaft an den Rand einer ernsthaften Krise...(siehe Artikel)

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Aktien – Bärmarkt-Rallye oder neuer Aufschwung?
    Von Klaus Singer im Forum Klaus Singer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2016, 09:12
  2. alibaba.com gesunken
    Von blu3chip im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 16:35
  3. Alibaba.com Ltd. (WKN: A0M5W0)
    Von wulfstone im Forum Aktien aus Deutschland und Westeuropa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2008, 15:39
  4. Alibaba.com Ltd. ( WKN: A0M5W0)
    Von wulfstone im Forum Aktien sonstiger Börsenplätze und Emering-Markets
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 18:12
  5. Alibaba.com Ltd
    Von wulfstone im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 16:40

Lesezeichen

Lesezeichen