DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Bafin: Geldbußen gegen natürliche Personen

  1. #1
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    30

    Bafin: Geldbußen gegen natürliche Personen

    Die Bafin veröffentlicht Maßnahmen und Sanktionen auf ihrer Internetseite:

    https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/Massnahmen/massnahmen_sanktionen_node.html


    Im oberen Bereich stehen die nicht anonymisierten Bekanntmachungen, weiter unten die anonymisierten Bekanntmachungen.

    Letztere enthalten seit kurzer Zeit nun auch die Maßnahmen und Sanktionen gegen natürliche Personen, z.B. wegen Marktmanipulation oder Versuch der Marktmanipulation (Artikel 15 MMVO/MAR).

    https://www.bafin.de/SharedDocs/Vero...geldbusse.html

    https://www.bafin.de/SharedDocs/Vero...geldbusse.html

    Die Arbeit der Marktbeobachter über Hüst, Börse, Dienstleister und Medien trägt demnach also Früchte. Sehr gut.

  2. #2

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    502

    BaFin

    Die BaFin hat nach wie vor zu wenig Möglichkeiten bei groben Verstößen gegen grobe
    Verstöße bei Kursbildungen vorzugehen. Die europäische Politik lässt die europäische
    Finanzaufsicht hier im Regen stehen. Durch die Verbraucherschutzverordnung sollte be-
    kanntlich alles besser werden. Getan zum Vorteil der Verbraucher hat sich bekanntlich
    nichts. Den Banken und Finanzunternehmen wird ein breiter Schutzbrief für nicht immer
    gutes Handeln ausgestellt. Es gibt leider immer noch zu viele Möglichkeiten der Finanz-
    industrie Kurse in Richtungen zu zwingen, ohne dass die Finanzaufsicht eingreifen darf.
    Die oft alleinige Aufgabe, die zynischen Papierchen, die ausgegeben werden, auf eine
    bestimmte Rechtsmäßigkeit zu überprüfen, ist einfach zu wenig im Aufgabenprofil. Auch
    das nicht gute Zusammenspiel von BaFin und den jeweiligen Staatsanwaltschaften muss
    hier scharf gesehen werden. Die vielen notwendigen Gesetze fehlen; hier wird die Finanz-
    industrie bestimmt wenig unternehmen, dass die Situation sich ändert. Das jetzige
    Debakel um die Deutsche Bank zeigt, wie wenig die Finanzaufsicht tut, um prekäre
    Situationen zu verhindern. Wenn der Deutsche Bank Chef selber erwägt ca. 70 Mrd.
    Euro schlechter Aktiva in eine BAD BANK auszulagern, zeigt dies, dass die BaFin nicht
    gewissenhaft ihre Aufgaben zum Vorteil der Verbraucher erledigt. Hier scheint das
    liebe Eigenkapital nicht mehr auszureichen, um die vielen toxischen Papierchen zu
    unterlegen. So entsteht leider der oft publizierte Beitrag bei den Verbrauchern, dass
    die BaFin von der Finanzwirtschaft bezahlt wird und an deren Haken hängt. Nur bei
    Betrug eingreifen zu müssen, ist in der heutigen Zeit einfach zu wenig.

  3. #3
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.017

    Beitrag GroKo: Garantie & BaFin

    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Die BaFin : Getan zum Vorteil der Verbraucher hat sich bekanntlich nichts.
    Die deutsche Regierung, genannt GroKo, hat den Auftrag von Banken & Industrie erhalten, alles zum Nachteil der Verbraucher zu tun.

    Alles wird darauf abgestellt, durch verstrickte Gesetze, die Bürger zu betrügen, um sie gezielt zu benachteiligen, um sie hinters Licht zu führen.

    Die neuen Verbrauchergesetze nützen rein gar nichts, sondern nur dem Lobbyismus:

    die Grantiezeit wurde auf 6 Monate beschränkt.

    Ab dem 7 Monat, muss der Verbraucher den Mangel am Produkt, gegenüber dem Händler, nachweisen - das läuft in der Regel ins Aus.

    Wird eine zwei Jahres Garantie gewährt, so liegt das immer beim Hersteller, gute Produzenten Gewähren 2 - 3 Jahre Garantie, schlechte Produzenten, aber nur 6 Monate.

    Nur ein Beispiel:

    https://www.google.com/search?client...ew%C3%A4hrt%2C


    Die Begriffe "Garantie", "Gewährleistung" und "Produkthaftung" spielen für Käufer und Verkäufer eine große Rolle. Allerdings werden die Begriffe immer wieder verwechselt, falsch verstanden oder nicht richtig angewendet. Gerade bei Käufen und Verkäufen im Internet ist es wichtig, den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleitung zu kennen. Hier besteht im Gegensatz zum stationären Handeln oft nicht die Möglichkeit, schnell mal beim Vertragspartner vorbeizugehen und auftretende Probleme zu lösen.

    https://www.e-recht24.de/artikel/ecommerce/76.html


    Der BaFin fehlt auch das richtige gesetzliche Gebiss um gegen Kunden unfreundliche Banken vorgehen zu können - wie z.b. gegenüber der Deutsche Bank AG - die Bankengesetze wurden durchwegs zum Vorteil der Banken abgestellt und gezimmert. Das tritt besonderns zu Tage, bei Kredite für Schrottimmobilien - da liegt die Deutsche weit vorn.

    https://www.google.com/search?client...+zu+k%C3%B6nne


    Und gegenüber der Finanzindustrie sollten die Verbraucher immer eine große Distanz einhalten und bei den Finanzverbrechern ja nichts abkaufen - nicht ein einziges vergiftetes Papierchen erwerben - die müssen Ihren gezimmerten Dreck selbst fressen.

  4. #4
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    30

    Der graue Kapitlamarkt ist noch existent

    Allerdings sollte man ihn besser den Kapitalmarkt der grauen Eminenzen nennen.

  5. #5

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    502

    BaFin -Deutsche Bank-

    Luis mein heutiger Artikel im Deutsche Bank Bereich ist der Zensur zum Opfer gefallen? Kann
    der Computer den geschriebenen Artikel noch wiedergeben? Armes Deutschland. Internet
    wurde zweimal unterbrochen? Ob die Wahrheit in meinem
    Artikel so schlimm war.

  6. #6

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.094
    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Luis mein heutiger Artikel im Deutsche Bank Bereich ist der Zensur zum Opfer gefallen? Kann
    der Computer den geschriebenen Artikel noch wiedergeben? Armes Deutschland. Internet
    wurde zweimal unterbrochen? Ob die Wahrheit in meinem
    Artikel so schlimm war.
    Hier im Forum oder wo meinst du HuppertzR?

  7. #7

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    502

    Deutsche Bank Artikel

    Der Artikel ging im Forum verloren? Sobald ich auf Antworten gedrückt hatte wurde die
    Internetverbindung unterbrochen. Auch der zweite Versuch misslang. Jedoch nur bei dem
    Artikel der "Deutschen Bank". Normal werden die Artikel noch verdeckt im Forum gespeichert?

  8. #8
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    30

    Bitte beim Thema Bafin bleiben

    Ist es hier so üblich, einfach alle Themen durcheinander zu werfen? Das wäre sehr schade für den Lesefluss und den Mehrwert der Diskussion. Danke.

  9. #9

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    502

    BaFin

    Wie ist die Meinung der Verbraucher und Börsenforum-Teilnehmer zum Thema BaFin-
    EZB und Deutsche Bank. Eigentlich sind doch in einer prekären Situation gerade die
    beiden Kontrollinstanzen EZB und BaFin zur Lösung gefragt. Bisher hören die Börsianer
    wenig von BaFin zur Lösung der toxischen Papiere bei der Deutschen Bank. Auch die
    Bundesregierung schweigt das Thema tot.

    PS: Selbst der bald scheidende EZB-Präsident Draghi scheint für das Thema Deutsche
    Bank öffentlich nicht zugänglich zu sein? Totschweigen und hoffen, dass es nicht schlimmer
    wird.

  10. #10

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.094
    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Wie ist die Meinung der Verbraucher und Börsenforum-Teilnehmer zum Thema BaFin-
    EZB und Deutsche Bank. Eigentlich sind doch in einer prekären Situation gerade die
    beiden Kontrollinstanzen EZB und BaFin zur Lösung gefragt. Bisher hören die Börsianer
    wenig von BaFin zur Lösung der toxischen Papiere bei der Deutschen Bank. Auch die
    Bundesregierung schweigt das Thema tot.

    PS: Selbst der bald scheidende EZB-Präsident Draghi scheint für das Thema Deutsche
    Bank öffentlich nicht zugänglich zu sein? Totschweigen und hoffen, dass es nicht schlimmer
    wird.
    Finde das einfach nur eine Unverschämtheit was da gerade wieder passiert. Habe dazu auch noch was geschrieben im Deutsche Bank Thema. Sonst wird so schnell eingegriffen nur hier wird es irgendwie schöner geredet als es eigentlich ist...

  11. #11

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    502

    BaFin

    Die BaFin sollte eigentlich der linke Arm der EZB in einer prekären Finanzsituation sein.
    Es darf Politik und Aufsichtsbehörden nicht gleichgültig sein, wenn eine Bank im Extrem
    wie beschrieben in eine Schieflage gerät und die Sparer unter Umständen Teile des Er-
    sparten Geldes verlieren. Hier geht es sich wirklich um mehr als den Abbau von Arbeitsplätzen.
    Mit Schweigen können nicht alle Probleme gelöst werden. Basel III und Basel IV existieren
    nicht nur auf dem Papier.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Personen Träger- von Projekten
    Von bernik im Forum Existenzgründung: Fördermittel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2017, 16:21
  2. Personen Träger- von Projekten
    Von bernik im Forum Existenzgründung: Finanzierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2017, 16:10
  3. Neugründung mit 4 Personen
    Von m0oni im Forum Allgemeine Themen zur Existenzgründung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 18:44
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 00:00
  5. Golfrunde für 2 Personen, mit Sepp Maier
    Von dv-versand im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 13:43

Lesezeichen

Lesezeichen