DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Delistings börsennotierter AGs und Kandidaten "auf dem Weg"

  1. #1
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Delistings börsennotierter AGs und Kandidaten "auf dem Weg"

    In diesem Thread können Aktiengesellschaften, deren Aktien bereits vom Markt genommen wurden (Rückblick) UND Aktiengesellschaften, deren Aktien auf Grund bereits erfolgter Ankündigung (Vorschau) ODER nur möglicher Weise (Prognosen) vor einem Delisting stehen, diskutiert werden.

    Aus Rückblick und Vorschau bzw. Prognose können Interessierte wertvolle Informationen zum Thema Börsenwiderruf und Folgen ableiten.

  2. #2
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Erotik Abwicklungsgesellschaft AG (ehemals Beate Uhse AG) Delisting

    Im vom Gericht bestätigten Insolvenzplan wird der bereits vorher über Pressemeldung angekündigte Börsenwiderruf der Aktien der ehemaligen Beate Uhse AG bestätigt.

    Insolvenzplan:
    https://www.beate-uhse.ag/index.php/...e-uhse-ag.html

    Zitat daraus (Seite 97): "Eine Fortsetzung der Schuldnerin erfolgt nicht. Es bleibt bei der infolge der Insolvenzeröffnung eingetretenen Auflösung im Sinne des § 262 Abs. 1 Nr. 3 AktG."

    Pressemeldung vom 7. März 2018:
    https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...newsID=1057395

    Zitat daraus: "Die Beate Uhse AG wird nach Umsetzung der Regelungen dieses Insolvenzplanes als Gesellschaft liquidiert. Damit einher geht ein Verlust der Börsenzulassung und ein vollständiges Untergehen der Anteilsrechte der Aktionäre durch die Liquidation der Schuldnerin. Aus heutiger Sicht ergibt der verbleibende Vermögensteil bei Umsetzung des Insolvenzplans eine mögliche Quote von 1,87% für die Gläubiger der Beate Uhse AG."

  3. #3
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Unterschiedliche Arten des Börsenwiderrufs (Delisting, Denotierung)

    Der Börsenwiderruf im regulierten Markt ist in §39 Börsengesetz (BörsG) geregelt.

    https://dejure.org/gesetze/BoersG/39.html

    Für Börsennotierungen im Freiverkehr (Open Market) gelten andere Regelungen.

    Delistings nach §39 Absatz 1 BörsG
    - nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes (z.b. nach Löschung einer AG aus dem Handelsregister)
    - wenn ein ordnungsgemäßer Börsenhandel auf Dauer nicht mehr gewährleistet ist (z.B. im Falle von Marktmanipulation, Unterschreiten des Mindestpreises lt. Börsenrichtlinien)
    - der Emittent seine Pflichten aus der Zulassung auch nach einer angemessenen Frist nicht erfüllt (erhebliche oder deutliche Pflichtverstöße gegen z.B. Handelsgesetz, Aktiengesetz, Börsengesetz, Wertpapierhandelsgesetz), hier ist auch das Zwangs-Delisting angesiedelt.

    Delistings nach §39 Absatz 2 BörsG
    - auf Antrag des Emittenten (Absatz 2 Satz 1 = mittels eines Angebots zum Erwerb der Wertpapiere)
    - auf Antrag des Emittenten (Absatz 2 Satz 2 = falls eine weitere Notierung im regulierten Markt besteht, können zweite und alle weiteren Notierungen unmittelbar widerrufen werden)

    In den letzten Jahren seit Gültigkeit des neuen §39 BörsG gab es einige Diskussionen um AUSNAHMEN vom §39 Absatz 2 BörsG !

    Z.B. im Falle von Sanierungen und im Falle von Insolvenzverfahren bzw. Abwicklung: Es ist nicht ausgeschlossen, dass in Einzelfällen ein Widerruf nach §39 Absatz 1 dort möglich wird, wo normaler Weise §39 Absatz 2 Börsengesetz maßgeblich wäre. Siehe hierzu den Fall der Transtec AG im Folgenden.

  4. #4
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Sonderfall Transtec AG Delisting

    Die Transtec AG befindet sich im Insolvenzverfahren.

    Widerruf der Zulassung im regulierten Markt OHNE Abfindung und OHNE weitere Notierung im regulierten Markt:

    "Die Geschäftsführung hat beschlossen, die Zulassung zum Handel im regulierten Markt der auf den Namen lautenden Stammaktien o.N. - ISIN DE0007241424 / WKN 724142 - der transtec Aktiengesellschaft, Reutlingen, gemäß § 39 Abs. 1 Börsengesetz in Verbindung mit § 34 Abs. 2 der Börsenordnung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zu widerrufen."

    "Der Widerruf tritt mit Ablauf von Montag, dem 18. Februar 2019, in Kraft. Stuttgart, den 07. Januar 2019"

    QUELLE:
    http://177766.homepagemodules.de/t98...tellt-WKN.html

    Der Widerruf im regulierten Markt erfolgte also nur ca. 30 Handelstage nach Bekanntmachung ! Die Aktie notiert derzeit nur noch im Freiverkehr der Börse Hamburg.

  5. #5
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Vestcorp AG - Börsenwiderruf am 28.6.2019 vollzogen

    https://www.gettex.de/fileadmin/bull...x_20190212.pdf

    Seite 19:
    Einstellung der Notierung
    VESTCORP AG A0Z233 DE000A0Z2334
    "In oben genannten Wertpapieren wird die Notierung an der Börse München (Spezialisten-Modell) mit Ablauf des 28.06.2019eingestellt."

    Die Aktie notierte zuletzt im Freiverkehr der Börse München.

    Delistings im Freiverkehr erfolgen nach den Bestimmungen der Börsenordnung der jeweiligen Börse, nicht nach §39 Börsengesetz (BörsG).

  6. #6
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Walter Bau AG - Insolvenzverfahren vor Abschluss

    Schlusstermin im Insolvenzverfahren der AG war bereits in 2017:

    6 IN 94/05 - Der Insolvenzverwalter Herr Dipl.-Kfm. Werner Schneider hat mitgeteilt: In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der WALTER BAU-AKTIENGESELLSCHAFT, Böheimstraße 8, 86153 Augsburg, findet mit Zustimmung des Gerichts die Schlussverteilung statt. Verfügbar sind EUR 39.400.000,00 Verteilungsmasse, zu berücksichtigen sind
    EUR 1.213.729.501,43 Forderungen. Das Schlussverzeichnis ist auf der Geschäftsstelle
    des Amtsgerichts Augsburg – Insolvenzgericht – Geschäftszeichen: 6 IN 94/05
    niedergelegt. Augsburg, den 01.06.2017; Amtsgericht Augsburg – Insolvenzgericht –


    6 IN 94/05 - In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen d. WALTER BAU-AKTIENGESELLSCHAFT, Böheimstr. 8, 86153 Augsburg Registergericht: Amtsgericht Augsburg Register-Nr.: HRB 6151 - Schuldnerin - Die weitere Vergütung und Auslagen des Mitglieds des Gläubigerausschusses für die Teilnahme am Schlusstermin wurden festgesetzt. Der vollständige Beschluss und die Antragsunterlagen können durch Verfahrensbeteiligte auf der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts eingesehen werden. Amtsgericht Augsburg - Insolvenzgericht - 13.09.2017

    Daher wird nach §218 Insolvenzordnung kein Insolvenzplan mehr berücksichtigt und somit ist keine Sanierung der AG mehr möglich.

    Zitat aus der Insolvenzordnung:
    "Ein Plan, der erst nach dem Schlußtermin beim Gericht eingeht, wird nicht berücksichtigt."

    https://dejure.org/gesetze/InsO/218.html

    Am Ende steht daher die Löschung der AG und das Delisting der Aktie.

  7. #7
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Walter Bau AG - Bald Auszahlung?

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/spaete-entschaedigung-fuer-walter-bau-mitarbeiter-in-augsburg

    06.06.2019, 09:08 Uhr
    Späte Entschädigung für Walter-Bau-Mitarbeiter in Augsburg

    Ein Delisting kann noch vor der Löschung oder wird kurz nach Löschung der AG erfolgen.

  8. #8
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Agennix AG - Delisting der Aktie nach Abwicklung der AG

    https://www.finanznachrichten.de/nac...eutsch-016.htm

    Die Beendigung der Börsennotierung war am 7. März 2019 bekannt gegeben worden und erfolgte nach Schlussrechnung am 5. Juni 2019.

    Wer die verfügbaren Informationen zur Agennix AG noch einmal Revue passieren lassen möchte:

    http://www.agennix.de/

  9. #9
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Insolvenz Unylon AG - Delisting der Aktie nach Löschung der iAG

    Amtsgericht Hamburg Aktenzeichen: HRB 83472
    Bekannt gemacht am: 17.04.2019 11:18 Uhr
    Löschungsankündigungen
    17.04.2019
    HRB 83472: UNYLON AG, Hamburg (Albert-Einstein-Ring 5, 22761 Hamburg). Das Registergericht beabsichtigt, die im Handelsregister eingetragene Gesellschaft von Amts wegen nach § 394 FamFG zu löschen. Die Frist zur Erhebung eines Widerspruchs gegen die beabsichtigte Löschung wird auf 3 Monate festgesetzt.

    Quelle: www.insolvenzbekanntmachungen.de; Suche über Firma/Amtsgericht/HRB

    §394 FamFG (Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit) dient der Löschung vermögensloser Gesellschaften und Genossenschaften

    Falls nach Einstellung eines Insolvenzverfahrens der Insolvenzgrund der AG mittels §274 Aktiengesetz nicht beseitigt werden konnte und das Vermögen nicht ausreichte, um alle Gläuibigerforderungen vollständig zu befriedigen, wird auf Vermögenslosigkeit der AG geprüft.

    Im Falle der Vermögenslosigkeit erfolgt die Löschung der AG "von Amts wegen" über §394 FamFG. Insolvenzverwalter sparen derart die Delistinggebühren ein. Das Delisting der Aktie erfolgt unmittelbar nach Löschung einer börsennotierten AG.

    Fristablauf Widerspruchsverfahren für die Unylon AG war der 17.7.2019.

  10. #10
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Insolvenz Solvesta AG - Delisting zur Schonung der Insolvenzmasse

    https://www.finanznachrichten.de/nac...eutsch-016.htm

    "Mit heutigem Beschluss der Börse Düsseldorf wird die Notierung der Aktien
    der Solvesta AG (WKN: A12UKD, ISIN: DE000A12UKD1) im allgemeinen Freiverkehr
    der Börse Düsseldorf gemäß § 7 Abs. 2 AGB Freiverkehr mit Ablauf des
    29.11.2019 eingestellt."

    Die Solvesta AG befindet sich seit 15.11.2018 in Insolvenz. Es besteht Masseunzulänglichkeit:

    1513 IN 1493/18 - In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen d. Solvesta AG...HRB 212652 - Schuldnerin - hat der Insolvenzverwalter am 25.01.2019 angezeigt, dass Masseunzulänglichkeit vorliegt, § 208 Abs. 1 InsO. Amtsgericht München - Insolvenzgericht - 31.01.2019

    Quelle: www.insolvenzbekanntmachungen.de; Suche über Firma/Amtsgericht/HRB

  11. #11
    Avatar von tbhomy
    Dabei seit
    05/2019
    Beiträge
    45

    Insolvenz Thieliert AG - Delisting der Aktie bereits erfolgt

    Die Thielert AG befindet sich seit 01.07.2008 im Insolvenzverfahren, es besteht neben der Zahlungsunfähigkeit auch eine Überschuldung:

    Amtsgericht Hamburg, Aktenzeichen: 67g IN 150/08 Über das Vermögen der im Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter HRB 77997 eingetragenen Thielert AG, Helbingstraße 64-66, 22047 Hamburg, gesetzlich vertreten durch den Vorstand Marcel Kleiss, Geschäftszweig: Die Verwaltung eigenen Vermögens, insbesondere von Beteiligungen an anderen Gesellschaften, insbesondere an der Thielert Aircraft Engines GmbH und der Thielert Motoren GmbH wird wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung heute, am 01.07.2008, um 15:35 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet.

    Die Aktie ist bereits von der Börse genommen worden. Zumal die Aktionäre wegen Überschuldung auch leer ausgehen werden. Die Forderungen gegen die AG übersteigen die Insolvenzmase nämlich um ein Mehrfaches:

    Forderungen:
    Gemäß dem auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hamburg, Insolvenzgericht, zum Az. 67g IN 150/08 niedergelegten Gläubigerverzeichnis sind Insolvenzforderungen in Höhe von EUR 127.021.418,84 sowie Ausfallforderungen in Höhe von EUR 17.930.815,33 zu berücksichtigen. Amtsgericht Hamburg, 16.02.2018

    Masse:
    Gegenwärtiger Wert der Masse: 29.949.613,27 EUR Amtsgericht Hamburg, 17.12.2018

    Quelle: www.insolvenzbekanntmachungen.de; Suche über Firma/Aktenzeichen/HRB

    Damit liegt im Rahmen der Bilanz des Insolvenzverwalters weiterhin Überschuldung (Vermögen < Verbindlichkeiten) vor. Nach Abzug sämtlicher Verfahrenskosten dürfte nach Verteilung der vorhandenen Masse - quotal - an die Gläubiger, die Vermögenslosigkeit der Thielert AG gegeben sein.

    D.h., dass die AG nach Beendigung des Insolvenzverfahrens gemäß §394 FamFG aus dem Handelsregister zu löschen wäre:

    https://www.gesetze-im-internet.de/famfg/__394.html
    Geändert von tbhomy (12.08.2019 um 10:23 Uhr) Grund: Versehentlich widersprüchliche Darstellung am Ende

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. "Währungsmärkte" Manipulation der Notenbanken - "US Dollar" STRONG BUY
    Von Dagobert Duck im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 23:19
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.03.2015, 19:31
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 19:36
  4. BMWi-Initiative "Gründerland Deutschland" unterstützt "Business Angels Jahr 2010"
    Von imported_Daytrader im Forum RSS News Feed / Podcast
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 16:40
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 15:29

Lesezeichen

Lesezeichen