DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: DAX kaum Luft nach oben

  1. #1

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    920

    DAX kaum Luft nach oben

    Der DAX kann in diesem Jahr bestenfalls noch einen kleinen Zuwachs verzeichnen - aber nur, wenn die Handelsgespräche gut verlaufen, schreiben Analyst des Bankhauses Metzler einer Note.



    • sie merken an, dass der erwartete Gewinn je Aktie 2019 für den DAX von 13,4 überdurchschnittlich ist und das Aufwärtspotenzial begrenzt
    • sie gehen davon aus, dass der seit Jahresbeginn verzeichnete Zuwachs von rund 16% die überwiegende Mehrheit des diesjährigen Potenzials ausmacht
    • die Analysten um Eugen Keller sehen ein hohes Maß an Unsicherheit und fragen sich, wie lange die Zentralbanken in der Lage sein werden, dem mit geldpolitischer Lockerung entgegenzuwirken

  2. #2
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX: Schaut ausgereizt aus...

    Da muss ich mich dem Beitrag von heute Mittag anschließen. Hohe Bewertung ist es mit 13,4 zwar nicht gerade - denn zu Überhitzungszeiten hatten wir auch mal 15-16 auf der Uhr stehen, aber für die zahlreichen Gewinnwarnungen und den schleichenden Konjunkturtrend ist ein 16%-iger Anstieg in 2019 schon ein Wort. Heute gab es einen guten Kommentar hierzu: Die dunklen Wolken, die die Börse bereits in 2018 am Konjunkturhimmel erblickt hat, sind jetzt definitiv aufgezogen, doch anscheinend versperren sie den Haussiers die klare Sicht auf den Horizont. Insofern warten bis die 12050 im DAX fällt und dann beherzt Short gehen, dann besteht erst mal Luft bis in die Zone 11400-11650. Gefährlich nach oben wird es erst wieder ab DAX-Ständen über 12480 respektive 12620-12840. Dann muss sich aber auch an der Konjunkturfront eine Wende eingestellt haben, sonst bleibt es eine Bullenfalle, wie jetzt eben auch. Good Luck und starke Nerven braucht man in dieser Zeit! Die Fluchtwährungen Gold (1428 USD) und Silber (16,21 USD) sind gerade nahe ihren Tageshochs...es bleibt spannend!

  3. #3

    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    265
    Das sehe ich genauso! Das gleiche auch beim SP500 - da hatte ich mir ja beim XM Short im Januar etwas die Finger verbrannt.

    Aber es ist derzeit einfach deutlich mehr Raum nach unten als Luft nach oben.

    Besonders wenn man die aktuellen konjunkturellen Entwicklungen in betracht zieht!

  4. #4
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95
    Erst mal wieder Entspannung...

    DAX heute morgen mit 12355 wieder deutlich über der Zone 12240-12300. Hier darf es nicht durchgehen. Andererseits benötigen wir Kurse überhalb der 12440-12480 Zone um eine nachhaltige Wende nach Oben einzuleiten. Der VIX lag gestern noch bei 15,4 und auch der VDAX (new) kann sich mit 14,7 noch nicht richtig befreien. Aber für den heutigen Tag sollten wir die Segel schon mal leicht in den Wind drehen.

    Mittelfristig gebe ich den Vorrednern Recht: Die schlechten Konjunkturzahlen werden irgendwann ihren Tribut einfordern. Wenn man´s nur wüsste, wann der Kaufstrom nachlässt. Aber bei Minusrenditen und anziehenden Edelmetallen gibt es scheinbar nur wenige Alternativen. Und Cash ist wohl OUT

  5. #5

    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    265
    Ja da gebe ich Dir recht! Es sind einfach schwierigere und übersichtlichere Zeiten für Investoren geworden!

    Hat einer von euch Erfahrungen mit p2p?

  6. #6
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95
    Es hat sich bewahrheitet: Die EZB wird wieder expansiv - aber will sich um die armen Banken kümmern, die täglich Zinsen an die EZB abliefern dürfen. Was immer das heißt - in ein paar Monaten wird ein nächstes QE-Programm aufgerufen. 4,5 Billionen Euro stehen schon in der Bilanz - da geht schon noch was...

    Für die Investment-Welt ist vorerst wieder alles in butter, das Niveau um 12600 rückt näher. Es wurde sogar gerade eben mal angetestet.

    Somit passt alles in Bild: Der Euro war schon in Erwartung der EZB schwach, der Bund-Future steigt auf neue Höhen, Renditen wieder bei -0,4% im zehnjährigen Bereich. Gold und Silber müssten eigentlich jubilieren, die sind aber auch schon sehr gut gelaufen....ja und die Aktien wissen nicht so recht wo es hingehen soll. Denn eigentlich ist eine schwache Konjunktur ja schlecht für die Gewinnentwicklung. Aber wer stört sich schon daran, schrauben wir halt die Bewertungen hoch.

    Es bleibt das DAX-Szenario wie beschrieben: Über 12620-12840 HAUSSE, unter 12440 dürfte es klamm werden und ein eisiger Wind Richtung 12200 wehen. Darunter gehen eh die Lichter aus Richtung 11600-11850. Aber vermutlich erst im Herbst. Was ist nur mit der Deutschen Bank los gestern 6,8 heute 7,2 € - jo jo! Da könnte ein Ausbruch anstehen.

    So long - stay tuned.

  7. #7
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95
    Vor einer Stunde noch 12.600 >>> Jetzt 12.298 so schnell sind wir heute.

    Offensichtlich merkt man doch dass die Konjunktur sich nicht mit noch stärkeren Minuszinsen anschieben lässt, denn investieren tut eh keiner.

    Der heutige Schlusskurs wird es zeigen: Unter 12400 sollte das nicht sein, sonst droht morgen ein kleiner Ausverkauf...

    https://c.finanzen.net/chart.gfx?cha...alOff=0&fill=0

  8. #8
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.215

    Seit wann kann ein DAX fliegen?

    Zitat Zitat von Zenturion Beitrag anzeigen
    Vor einer Stunde noch 12.600 >>> Jetzt 12.298 so schnell sind wir heute.

    Offensichtlich merkt man doch dass die Konjunktur sich nicht mit noch stärkeren Minuszinsen anschieben lässt, denn investieren tut eh keiner.

    Der heutige Schlusskurs wird es zeigen: Unter 12400 sollte das nicht sein, sonst droht morgen ein kleiner Ausverkauf...

    https://c.finanzen.net/chart.gfx?cha...alOff=0&fill=0


    Ein fetter DAX kann nur abstürzen und vom Fliegen hat der keine Ahnung.

    https://static.geo.de/bilder/7a/41/1...7f702699d6.jpg

    https://www.funk.net/channel/walulis...alulis-1621260

  9. #9
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95
    Naja - "kann nur abstürzen" wohl nicht. Aber richtig, die relative Stärke ist seit gestern aber weg. Man schaut jetzt eher nach unten als nach oben.

    Heute 12411-12353 das ist eine wirklich enge Kiste und keiner weiß so recht wohin.

    Alphabet wird heute zur Eröffnung nochmal richtig fest, dann kommt es zum Schwur.

    Und um 14:30 kommen in den USA: BIP, Inflation und Konsumausgaben.

    Bis dahin erwarte ich nicht viel Bewegung - ein Tag für andere Dinge.

    Good Luck!

  10. #10
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    Das war´s dann wohl...AUSGESTOPPT

    Das war´s dann wohl: DAX heute 12449 bis 12238 bis jetzt...Zähne klappern!

    Nun hat es einige Tage und eine Notenbanksitzung gebraucht bis wieder mal Schwung in den DAX kommt. Die Oberseite hat wohl nicht funktioniert.

    Es ist nun knapp 32 Stunden vor der FED-Ankündigung und die Märkte gehen schon vorher in die Knie. Wo ist der Aufwärts-Drang geblieben - haben die Bullen keinen Mut mehr?

    Naja - die Charttechnik ist auch soooo prickelnd nicht. Immerhin haben wir heute die Unterstützung bei 12285 schon mal durchbrochen, nachdem ein Überwinden der Oberseite bei 12420-60 nicht geklappt hat.

    Bringt mich zu dem Schluss wieder die Unterseiten zu nennen:
    12285 STOP aktiviert - 12200 - 12120 - 12000 - 11750 dann wird´s allerdings finster

    Dann schauen wir mal wie es heute Abend schließen wird...STOP bei 12285 ist für aktive Trader bereits ERFOLGT! Je nachdem ob ihr kontinuierlich oder auf Schlusskursbasis handelt - heute ist es ja auch noch ruhig. Umsatzanstiege dürften aber anstehen.

    Für heute gilt: STAY neutral...Short aber bei Unterschreiten 12120 im Schlusskurs.

    (Re-Entry übrigens erst über 12460)
    Geändert von Zenturion (01.08.2019 um 10:15 Uhr)

  11. #11
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX (12185) - Stabilisierungsversuche

    Wie gestern gesagt, vor der Notenbank-Sitzung FED wird sich nicht mehr viel tun.

    Der Stop 12285 bleibt aktiv, mal sehen ob eine Zinssenkung eine Wende nach oben einleiten kann.

    Mein Gefühl sagt: NEIN
    Geändert von Zenturion (01.08.2019 um 10:03 Uhr)

  12. #12
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX 12185 - Zaghafte Versuche nach oben...

    HAUSSE wieder installieren - Ob das klappen wird???

    Die Quittung für eine globale Konjunkturdelle ist gestern durch die FED ausgestellt worden, auch die Zahlen von Apple sind bei genauem Hinschauen kein ausgeprägtes Wachstumsmodell mehr. Aber gut, noch sind Aufwärtskräfte da, also einfach an den bereits dargestellten Linien orientieren: 12285 STOP seit Dienstag aktiviert - LOGIN UP erst wieder in der Zone 12420-12460 im DAX. Bis dahin Rumdatteln wer daran Spaß hat...oder einfach Baden gehen.

    Eins noch: Sollten im DAX die Linien 12120 respektive 12040 fallen steht 11750 im Raum, die letzte Bastion. Sollte die auch noch fallen, bekommen wir hochdynamische Märkte.

    Der VIX ist gestern bis 16 gelaufen, war Montag bei 13 und kommt gerade leicht runter auf 15, bei 11750 würden wir die 20 nach oben nehmen....

    EUR/USD 1,1038 ist die größte Frechheit - ähhh wer hat nochmal die Zinsen gesenkt?

    Good Luck!

  13. #13
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX - Meine Punktlandung 11.750 und wie es weiter geht

    Na dann ist es jetzt doch passiert...

    Alle Parameter passen zusammen: Trumpf führt neue Zölle ein >>> ABWÄRTS

    - DAX Ziel 11750 erreicht, sogar 11.649 im Tief >>> Beeindruckend
    - Euro erholt sich stark zum USD von 1,1030 auf 1,1170 >>> Phänomenal
    - Bund-Future wieder ein neues Hoch bei 176,62, jetzt konsolidierend 176,18
    - DAX: Bollinger Band nach unten durchstoßen; 200-Tage-Linie getestet
    - NASDAQ 100 mit 7.555 nun ca. 6% unter Höchststand 8027, da geht noch was
    - Gold/Silber als Fluchthafen mit neuen Interim-Hochs bei 1461 / 16,57 USD

    Fazit: Erholung bis ca. 12.000 im DAX möglich, dann neuer Abwärtsschub. Wenn die 11.650 heute nochmal getestet wird - hoffentlich hält sie - wenn nicht geht der Ausverkauf weiter Zone 11.750 - 11.450 wäre dann die Hoch-Volatilitätszone. Darunter folgt der totale Ausverkauf Richtung 11.100 - 10.800 - 10.400 CRASH. Die Levels aus Ende 2018 bilden dann auch den Zielkorridor. Das würde aber wohl nur eintreten wenn von der Makrofront noch stärkerer gegenwind droht. Wir wollen´s aber nicht hoffen, mein präferiertes Szenario ist eine leichte Erholung bis Mittwoch - dann sehen wir weiter.

    Good Luck!

  14. #14
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX 11459 im Tief - das ging aber Tief nach dem Rush gestern...

    Lasst Euch nicht Belabern von Trump Hin & Her - Zollgequatsche!!!!

    Der DAX und alle großen Indizes folgen nun der konjunkturellen Vorgabe und da spielen die Zölle eine untergeordnete Rolle.

    In meinem letzten Beitrag hatte ich die Zone 11.450 bis 11.750 als Hochvolatilitätszone bezeichnet. Genau das tun wir seit 3 Tagen: Hin & Her mit großem Gedöhns. ja, die Kanonen beginnen zu donnern!

    Mal sehen ob die 11.450 stabilisiert werden kann. Wer mal wieder Long gehen will, kann das in den nächsten Tagen tun, denn der Markt ist kurzfristig überverkauft. Wenn die 11.850 nach oben aber nicht fällt, droht neues Ungemach.

    Unter der 11.450 wird es etwas steinig: 11.300 - 11.150 - 10.900 wäre zu erwarten, die vorläufige Zielzone des Ausverkaufs erwarte ich bei 10.400 im September/Oktober.

    Bis dahin: Good Trading - oder einfach nur Überleben (mit einer Kiste August).

    Stolz bin ich auf den STOP bei 12.285 - das ist gerade mal 2 Wochen her...

  15. #15
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    Kampf um die DAX 11.300 ist losgebrochen...

    Es geht weiter wie gestern angekündigt. Der Kampf um die 11.300 hat begonnen.

    Mal sehen wie das heute ausgeht. Sollte die 11.300 nicht halten, steht die 11.150 und die 11.000 an - die heutige Range 11.266 bis 11.547 ist auch beeindruckend.

    Bald kann man Aktien günstig einsammeln, jetzt sollte man einfach die Luft der letzten 10 Jahre rauslassen und einfach zuschauen.

    BASF 50 / BMW 55 / DAIMLER 37 / THYSSEN 9 / WIRECARD 125 / SILTRONIC 50

    Krass diese Moves 11.385 >>> 11.437 >>> im 3/4-Takt.

    Im nächsten DAX-Aufwärtsmove wird Gold nochmal richtig schwach >>> 1.500 USD

    Für den, der es immer noch nicht hat.

    Enjoy

  16. #16
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX wieder 11.500: Erst mal hat die 11.300 gehalten...V-DAX 21,9 wow

    DAX 11.500 / NDX 7.585 / E-Stoxx bei 3.315 / Gold 1509 & Bund 179 leicht runter

    Passt alles - heute heißt es durchschnaufen.

    August-Settlement steht an, nur ein kleiner Verfall aber eine künstliche Bremse.

    Da heute die Options-Positionierungen zur Auszahlung kommen, weiß keiner so recht wo der Markt hinschwappen wird.

    Also einfach nur zuschauen dürfte der beste Rat sein.

    Fällt es unter 11.420 geht der Zirkus weiter, vorher wird es ein Gedaddle bleiben.

    Kaufen im wirklichen Long erst über 12.420, für´s Trading kann 11.850 tatsächlich nochmal aufleuchten, aber das wäre ein Husarenritt.

    >>> It´s a long way!

  17. #17
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    95

    DAX 11.780 - Remember 11.850 dort wird entschieden...

    DAX 11.780 - Remember 11.850 dort wird entschieden...

    Soooo...die 11.350 und 11.500 haben erst mal gehalten.

    Nun kommt die Reflex-Erholung Richtung 11.850 >>> Erst hier fällt die Entscheidung.

    Trotz aller Unkenrufe: Trump lenkt ein und jetzt wird die endlose Zinssenkungsphantasie gespielt...ähhh Frage: Wohin sollen die Zinsen eigentlich noch fallen??? Ach ja richtig die FED kann ja noch 6-mal senken bis zur 00,00% Grenze. Wunderbar - dann fallen die 10Y-Bonds auf 0,5% in den USA. Und der USD??? Dann endlich mal schwach oder noch fester als heute: Braucht die ganze Welt USD - wo liegen die Schieflagen?

    Alles offene fragen: Wir sind wieder im Notenbank-Lügenmodus und der läuft immer mit steigenden Kursen.

    Fazit: 11.850 Abwarten, da müssen wir erst per Schlußkurse drüber, dann wird´s richtig fest.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. DOW DAX bricht nach oben aus
    Von Thomas Heydrich im Forum Thomas Heydrich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2018, 17:27
  2. Steuern nach oben – Kupferpreis nach oben
    Von Jörg Schulte im Forum Jörg Schulte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2018, 19:11
  3. DOW DAX dreht nach oben
    Von Thomas Heydrich im Forum Thomas Heydrich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2018, 18:02
  4. NZD/CAD an der Schwelle nach oben?
    Von Winfried Strauss im Forum Winfried Strauss
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 14:11
  5. AUD/NZD tendiert nach oben
    Von Winfried Strauss im Forum Winfried Strauss
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 16:00

Lesezeichen

Lesezeichen