Der BTC-Echo GmbH wird seitens der BaFin ein Verstoß gegen das Wertpapiergesetz vorgeworfen. Das Unternehmen habe ein Wertpapier in Form eines Security Tokens, ohne vorherige Veröffentlichung eines Prospektes, öffentlich Angeboten.

In einer Pressemitteilung der BaFin heißt es: "Es besteht der hinreichende Verdacht, dass die BTC-ECHO GmbH in Deutschland ein Wertpapier in Form von „SECURITY TOKEN“ öffentlich anbietet.“