Die größte Ölfirma der Welt Arabian American Oil Co. (Aramco) hat für ihren lang geplanten Gang an die Börse nun grünes Licht erhalten.
Am Sonntag genehmigte die nationale Aufsichtsbehörde den Antrag für die Notierung am heimischen Aktienmarkt. Dabei wurde aber kein konkreter Zeitplan bekanntgegeben, es wird aber davon Ausgegangen das die Papiere bereits Mitte Dezember gehandelt werden.

Mit einem Emissionsvolumen von 20 bis 40 Milliarden Dollar kann sich das schon sehen lassen, zunächst sollen ein bis zwei Prozent der Anteile platziert werden. Es wäre der größte Börsengang aller Zeiten, da das Unternehmen für fast alle Ölvorkommen in Saudi Arabien zuständig ist. Im April hatte der Konzern sich erstmals in die Bücher schauen lassen, die Gewinne waren gigantisch. Allein der Nettogewinn von 2018 betrug 111,1 Milliarden Dollar.

Bloomberg hält einen Marktkapital Wert von 1,1 Billionen Dollar für realistisch, Da die Drohnen Anschläge zeigen welche Risiken die Firma zu tragen hat.