DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wasseraktien - Wasser + Aktien

  1. #1

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    990

    Wasseraktien - Wasser + Aktien

    Ich versuche hier - weil ich das Thema Wasseraktien recht spannend finde - eine Übersicht von Aktien bzw. Unternehmen die sich mit der Wasseraufbereitung beschäftigen zusammenzustellen. Hilfe und Ergänzungen und Meinungen sind ausdrücklich willkommen:

    Unternehmen die sich mit der Wasseraufbereitung beschäftigen:

    Dr. Hönle AG (ISIN DE0005157101) | Marktkapitalisierung: 258,3 Millionen Euro | München

    • Mit einem Umsatz von gut EUR 100 Mio. ist Dr. Hönle in den Bereichen UV-/IR-Systeme, Spezialklebstoffe und Quarzglasprodukte sowie Strahler tätig. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.
    • Die Geschäftstätigkeit wurde tlw. durch Akquisitionen deutlich ausgebaut und neben dem Kerngeschäft angrenzende Bereiche wie (UV-)Klebstoffe oder Quarzglas gestärkt.
    • UV-Technologie wird in einer breiten Zahl von industriellen Anwendungen eingesetzt. Die bedeutendsten Einsatzgebiete sind heute Farb-/Lacktrocknung, Klebstoffe und Beschichtungsanwendungen.
    • Mittlerweile wird ein gutes Drittel der Erlöse mit Spezialklebstoffen erzielt, die vor allem in der Elektronikindustrie zum Einsatz kommen.
    • Die Kundenstruktur ist größtenteils fragmentiert, mit Ausnahme weniger größerer Kunden. Auf die 5 größten Kunden entfielen in 2017 knapp 20% der Erlöse


    Warburg Research vergibt ein Kursziel in Höhe von 72 Euro mit dem Rating "Kaufen".

    Warum ist Dr. Hönle eine "Wasseraktie": Die UV-Strahler dienen unter anderem der Wasserentkeimung


  2. #2

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.297
    Cool, hatte ja schon in einem anderen Thema dazu geschrieben. auch mit dem Beitrag des ARD.

    https://www.boersenforum.de/showthre...ighlight=Krieg

    Beitrag #11

    Das Wasser keine unendliche Ressource ist sollte auch bei den meisten soweit angekommen sein. Die großen Unternehmen wie Nestle etc. sind ja auch schon darauf gekommen. Als Beispiel Nestle pumpt zu einem Spotpreis direkt die Quelle an und verkauft es dann wieder teuer in Plastikflaschen.

    Zudem tobt ja auch schon länger ein Kampf über die Privatisierung von Grundwasser, soblad das dann passiert ist nicht mehr auszudenken was folgen wird. Da soll nochmal einer erzählen die Schere zwischen arm und reich wird nicht größer.

  3. #3

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    990
    [FONT=Tahoma,Calibri,Verdana,Geneva,sans-serif]Unternehmen die sich mit der Wasseraufbereitung beschäftigen:

    ItN Nanovation AG (ISIN DE000A0JL461) | Marktkapitalisierung: 5,04 Millionen Euro | Saarbrücken

    Hier ist "ein wenig" Vorsicht geboten. Die Website ist down und folgende letzte Meldung ist im Web zu finden:


    [/FONT]​Finanzberichterstattung: Bundesamt für Justiz verhängt Ordnungsgeld gegen ItN Nanovation AG


    Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat am 10. Oktober 2019 ein Ordnungsgeld in Höhe von 2.500 Euro zulasten der ItN Nanovation AG festgesetzt.

    Der Maßnahme lag ein Verstoß gegen § 325 Handelsgesetzbuch (HGB) zugrunde. Die ItN Nanovation AG hatte die Rechnungslegungsunterlagen für das Geschäftsjahr 2018 nicht rechtzeitig beim Betreiber des Bundesanzeigers elektronisch zur Offenlegung eingereicht. Rechtsgrundlage für die Sanktion ist § 335 HGB.
    Die Gesellschaft kann gegen die Ordnungsgeldentscheidung Beschwerde einlegen.
    Aktualisierung (22.11.2019):
    Die Gesellschaft hat gegen die Ordnungsgeldentscheidung keine Beschwerde eingelegt.

    Warum ist ItN Nanovation eine Aktie aus dem Bereich "Wasser": ItN Nanovation AG stellt Filtersysteme her, die für die Wasserreinigung verwendet werden. Diese Systeme werden in der Getränkeindustrie eingesetzt um Wasser und Öl zu trennen.




  4. #4

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    815

    Mit Wasseraktien Geld verdienen?

    Im Prinzip können alle großen Wasserabfüller sofern AG s hier genannt werden.
    Natürlich auch die Bierbrauer.

    Bei der Auswahl kleiner Unternehmungen sollte immer die gehandelt Tagesstück-
    zahl mit einbezogen werden. Die Volatilität der jeweiligen Aktien darf bei den je-
    weiligen Kaufentscheidungen nicht übersehen werden. Leider kommt es auch bei
    kleinen Unternehmungen mit Eigenkapitalausstattungen über 75 % vor, dass diese
    durch Markteinflüsse in die Insolvenz gehen können. Fehlende Diversifikation kann
    auch zu einem Untergang führen.

    Zur Zeit scheint Berentzen gut im Markt zu liegen. Selbst hier gilt erst die
    Fundamentaldaten gut studieren.

    Dies ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung für die Aktie. Die Anleger müssen
    selber entscheiden.


  5. #5

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    990

    Berentzen Gruppe => INTERESSANT

    Emittent: Berentzen Gruppe
    Aktueller Kurs: 7,00 EUR
    Aktuelle Marktkapitalisierung: 65,76 Millionen EUR
    ISIN: DE0005201602

    Meiner Meinung nach ist der Chartverlauf (gerade wenn man sich die 5 Jahre im Vergleich zu den letzten 6 Monaten ansieht) sehr aussichtsreich.

    Chart.jpg

    Letzte News vom 24.10.2019:

    DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Positiver Geschäftsverlauf 2019 erfüllt Erwartungen (deutsch)

    * Konzernumsatz mit 120,6 Mio. Euro um rund 2,5 % gegenüber Vorjahr
    gesteigert

    * Konzernbetriebsergebnis (EBIT) verzeichnet mit 6,1 Mio. Euro leichtes
    Plus

    * Ertragsprognose für das Geschäftsjahr 2019 bestätigt

    Haselünne, 24. Oktober 2019 - Die im Regulierten Markt (General Standard)
    der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft
    (ISIN:
    DE0005201602) hat heute ihren Zwischenbericht für das dritte Quartal
    2019 veröffentlicht. In den ersten neun Monaten dieses Jahres verzeichnete
    die Unternehmensgruppe ein Wachstum der Konzernumsatzerlöse von 2,5 Prozent
    auf 120,6 (Q3 2018: 117,6) Mio. Euro. Das Konzernbetriebsergebnis vor Zinsen
    und Steuern (Konzern-EBIT) stieg leicht auf 6,1 (Q3 2018: 6,0) Mio. Euro.
    Das Konzernbetriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
    (Konzern-EBITDA) lag mit 12,3 (Q3 2018: 11,6) Mio. Euro ebenfalls höher als
    im Vorjahreszeitraum.

    "Bei unseren drei wesentlichen Kennzahlen liegen wir mit den erzielten
    relativen Zuwachsraten innerhalb der Bandbreiten, die wir auch für das
    gesamte Geschäftsjahr 2019 prognostiziert haben", erklärt Oliver Schwegmann,
    Vorstand der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft, und führt weiter aus: "Wir
    freuen uns, dass die dynamische Entwicklung unserer Umsatzerlöse jetzt im
    dritten Quartal Fahrt aufgenommen hat. Insgesamt zeigen die heute
    vorgelegten Zahlen, dass wir auch in konjunkturell anspruchsvolleren Zeiten
    als Unternehmen grundsolide aufgestellt sind."

    Dass die operative Leistungsfähigkeit stimme, werde neben den höheren
    Umsatzerlösen insbesondere auch an der erneuten und überproportionalen
    Steigerung des Rohertrags um 2,8 Mio. Euro deutlich. "Wir haben bereits
    mehrfach kommuniziert, dass wir verstärkt in Vermarktungsinitiativen und
    operative Exzellenz investieren werden, um Umsatz- und Rohertragswachstum zu
    erzielen. Aufgrund dessen liegt unser Konzern-EBIT trotz signifikanter
    Rohertragssteigerung wie erwartet weitgehend auf Vorjahresniveau", so
    Schwegmann.

    Im bisherigen Jahresverlauf hätten sowohl die Segmente Spirituosen und
    Alkoholfreie Getränke als auch Frischsaftsysteme eine positive Entwicklung
    der Umsatzerlöse verzeichnet. Im Segment Alkoholfreie Getränke sei das
    Umsatzwachstum ausschließlich durch die eigenen Marken der
    Unternehmensgruppe getrieben. "Den wesentlichen Anteil daran hatten wiederum
    die Produkte unserer Marke Mio Mio, deren Absatzvolumen wir erneut um 36
    Prozent bei einem überproportionalen Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahr
    gesteigert haben. Auf diesen anhaltenden Erfolg von Mio Mio sind wir
    besonders stolz", betont Schwegmann.

    Im Segment Spirituosen sei nun ebenfalls eine Steigerung der Umsatzerlöse
    erreicht worden, nachdem zum Halbjahr noch ein leichtes Minus zu verzeichnen
    war. Ursächlich für diese Entwicklung sei insbesondere sowohl das gestiegene
    Absatz- als auch Umsatzvolumen im Bereich Handels- und Zweitmarken. "Vor
    allem unsere Premiumkonzepte leisten hier einen guten Beitrag. Damit ernten
    wir nun erste Früchte unserer Strategie, verstärkt auf Produkte zu setzen,
    die eine signifikante Steigerung unserer Wertschöpfung erzielen", so
    Schwegmann.

    Auch das Segment Frischsaftsysteme habe einen Umsatzzuwachs verzeichnet, der
    vor allem aus deutlich gesteigerten Absätzen von Orangen und Flaschen
    resultiere. Mit einem erneuten Umsatzplus von sechs Prozent habe sich die
    positive Entwicklung dieses Segments aus den ersten Monaten des Jahres
    weiter fortgesetzt und gefestigt.

    Ausblick auf die zukünftige Entwicklung

    Die Ertragsprognose für das Geschäftsjahr 2019 wird vor dem Hintergrund der
    heute veröffentlichten Entwicklungen der Kennzahlen erneut bestätigt.
    Demnach erwartet die Unternehmensgruppe Konzernumsatzerlöse zwischen 164,7
    und 173,4 Mio. Euro, ein Konzernbetriebsergebnis (Konzern-EBIT) zwischen 9,0
    und 10,0 Mio. Euro und ein Konzernbetriebsergebnis vor Abschreibungen
    (Konzern-EBITDA) zwischen 17,0 und 18,8 Mio. Euro. Schwegmann betont in
    diesem Zusammenhang, dass das wettbewerbsintensive Jahresendgeschäft für die
    Erreichung der Jahresziele stets von besonderer Bedeutung sei.

    Über die Berentzen-Gruppe:
    Die Berentzen-Gruppe ist ein breit aufgestelltes Getränkeunternehmen mit den
    Geschäftsbereichen Spirituosen, Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme.
    Als einer der ältesten nationalen Hersteller von Spirituosen blickt die
    Berentzen-Gruppe auf eine Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zurück
    und ist heute mit bekannten Marken wie Berentzen und Puschkin sowie
    preisattraktiven Private-Label-Produkten in mehr als 60 Ländern weltweit
    präsent. Im Geschäftsbereich Alkoholfreie Getränke stellt die
    Unternehmensgruppe Mineralwässer, Limonaden und Erfrischungsgetränke eigener
    Marken her und verfügt zudem über mehr als 50 Jahre Erfahrung im
    Konzessionsgeschäft, gegenwärtig als Lizenznehmerin für die Marke Sinalco.
    Unter der Marke Citrocasa bietet die Berentzen-Gruppe in ihrem dritten
    Geschäftsbereich darüber hinaus innovative Frischsaftsysteme an und bedient
    damit den Wachstumsmarkt der modernen, gesundheitsorientierten Getränke. Die
    Aktie der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN
    DE0005201602) ist im
    Regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse
    gelistet.

  6. #6
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.988

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Mit Wasseraktien Geld verdienen?
    Mit verschiedenen Wässerchen, kann man unter umständen, Milliarden verdienen!

    Zum Wohl mit Woda-Wässerchen.

    Hier wird ein große Auswahl davon präsentiert:

    https://www.google.de/search?q=Zum+W...w=1920&bih=903

    Allohol ist der beste Lösemittel - aber auch nur wahrscheinlich.

    https://www.google.de/search?q=Woda&...hrome&ie=UTF-8

    https://www.google.de/search?q=Woda&...w=1920&bih=903

    Da gibt es Leute, die Jagen alles was man trinken kann. Jäger jagen auch gerne mit Alkohol und nach dem Alkohol.

    https://www.peta.de/mediadb/cache/99...7-02-650px.jpg

    https://www.rottensteiner.at/wblog/w.../01/image2.png

    Waidmanns Heil : http://www.ansichtskarten-center.de/...75860_gr_1.jpg

    https://img.oldthing.net/16681/27780...a-postcard.jpg

    Hätte ich gewust, dass Treiber frei wären, hätte ich auch einen Treiber geschossen:

    https://static.wixstatic.com/media/1...532d2a~mv2.jpg

    Geiler Rollentausch: https://www.animal-spirit.at/sites/d...?itok=bKuBaWMi

    Hier wird das Jägerlatein erklärt: https://www.abschaffung-der-jagd.de/...gersprache.jpg

    https://www.google.de/search?q=J%C3%...Rq9vGcYkuSkWM:

    Ein Hoch der Liebe : https://youtu.be/wLCmn8Xpuyo
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Luis (10.01.2020 um 00:48 Uhr)

  7. #7

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    815

    Spirituosen-Aktien könnten auch in manches Depot beigemischt werden?

    Gerade in weniger guten Zeiten greifen viele Menschen auf die lieben Spirituosen
    zurück, um so manchen Frust runterzuspülen. Hier gibt es in Europa viele gute
    Namen, die als AG gelistet sind und Spirituosen verkaufen. Die Berentzen-Gruppe
    scheint heute noch stark in der BRD vertreten zu sein. Namen wie Pernod Ricard,
    Kenn-Nr. 853373, oder Remy Cointreau, Kenn-Nr. 883206 sind heute in vieler
    Munde.

    Gerade in den etwas höheren Schichten wollen die Menschen wissen, dass sie
    über einen reichen Schatz an Spirituosen im heimischen Getränkekeller verfügen.
    Hier haben die meisten Firmen einen festen Kundenstamm, der sich auch durch
    den steigenden Wohlstand ständig erweitert. Ein gutes Management scheint
    hier auf einen unerschöpflich großen Kundenstamm zugreifen zu können.

    Es wird sich hier sicher für die Anleger lohnen, die besten Spirituosen-Vertreiber
    unter die Lupe zu nehmen -also die Fundamentaldaten zu studieren- und ins
    Depot zu nehmen.

    Wer kann hier weitere gute Namen nennen?


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Wasseraktien
    Von Alois Bembel im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 11:11
  2. Wasser unterm Handydisplay
    Von netzzwerg im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 19:02
  3. Energie, Wasser, Müll etc.
    Von mrasta im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 11:53
  4. Kerzen aus Wasser?
    Von Elwood im Forum Kuriose Auktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 15:36
  5. Ein ganz besonderes Wasser
    Von Lighthouse im Forum Kuriose Auktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2003, 16:40

Lesezeichen

Lesezeichen