DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 234567
Ergebnis 199 bis 229 von 229

Thema: Coronavirus

  1. #199

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.075

    Corona in den USA: Erschreckend - jede Stunde ein Todesopfer in New York

    Update vom 21. März, 17.21 Uhr: Die Corona-Pandemie hat die USA mittlerweile auch mit voller Wucht getroffen. Mittlerweile haben sich 19.624 Menschen mit dem Virus infiziert.

    Besonders schlimm betroffen ist die Welt-Metropole New York - die Zahl der Ansteckungen mit dem Erreger Sars-CoV-2 ist dort auf über 10.350 Fälle angestiegen. Allerdings werden im Staat New York auch landesweit die meisten Tests durchgeführt. Das bestätigte der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo. Das erkläre auch die hohe Zahl der registrierten Infektionen in New York.In den USA wurden bisher 258 Todesfälle registriert - laut einem Bericht der „New York Post“ starben allein am Freitag zwischen 10 und 18 Uhr (Ortszeit) 14 Personen. Das ergibt eine erschreckende Statistik von einem Toten pro Stunde. Insgesamt sollen in New York bereits 43 Menschen an den Folgen des neuartigen Coronavirus gestorben sein.

  2. #200
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045
    Zitat Zitat von NewBeing Beitrag anzeigen
    Die beste Zeit ist im August - weil der Schnee abgetaut - dazu braucht man keine Steigeisen.

    Luis, dann lass uns im August gehen. Bis dahin trainiere ich noch ein wenig beim Treffenlaufen...

    PS: sehr schönes Photo :-)

    Guten Abend,

    in Vergangenheit habe ich einige Leute geführt - Teilnahme auf eigenes Risiko.

    So wäre eine Bergungskostenversicherung Pflicht - bei Bergunfall und anderen Widrigkeiten - die Kosten übernimmt.

    Alpin Mitglieder haben im Jahresbeitrag, eine vollautomatische Bergungskostenversicherung.

    Ausrüstung:

    Gute Bergschuhe?, Rucksack?, Regenschutz? Regen Poncho!, Handschuhe und Mütze für unvorhergesehenen Wintereinbruch?, Winddichte Berghose und Jacke?, Sonnenschutz?, Sonnenbrille?, Sonnencreme?. Trinkflasche! Erste Hilfe Set für Rucksack!;

    Im dem Berggebiet gibt´s nur zwei Einkehrmöglichkeiten:

    ÖAV-Zittelhaus auf dem Hohen Sonnblick und Alter Pocher - Privat Gaststätte - im Fleißtal,

    https://www.google.de/search?q=%C3%9...hrome&ie=UTF-8

    Im Berggebiet, keine Unterstände vorhanden, bei schlecht Wetter ein Regen Poncho, eine kleine LV.

    Unterkunft: das eigentliche Problem! :

    Im Mölltal – Kärnten - nicht einfach - im Alter Pocher werden Gästezimmer angeboten - eine Reservierung sollte frühzeitig vorgenommen werden.

    https://www.google.de/search?q=Alter...hrome&ie=UTF-8

    Wie sieht´s aus mit der wichtigen Akklimatisierung?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Akklimatisation

    Aufenthalt über 3.000 m. birgt für Herz und Blutkreislauf Risiken – nur für Leute die nicht fit wären.

    Frage: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit in großer Höhe?

    Schwindelfreiheit bedeutet, keine Höhenangst und keine besondere Anfälligkeit für Höhenschwindel zu haben. Höhenschwindel ist im Gegensatz zur Höhenangst ein Normalphänomen und nicht krankhaft. https://de.wikipedia.org/wiki/Schwindelfreiheit

    Um 1.500 Höhenmeter im Auf – und Abstieg (3000 m.) zu bewältigen, werden ca. 8 – 10 Stunden Gehzeit veranschlagt – für ungeübte kann das zu einer echten Tortur führen und in schlechter Erinnerung bleiben und die Gehzeit verlängern – viel Spaß kommt durch Training.

    DAV Gehzeitrechner

    https://www.alpenverein.de/Gehzeitrechner/

    Aus Erfahrung, Bergsteigen, eine echte Sportart, die kann durch keine andere Sportart, ersetzt werden.
    Geändert von Luis (22.03.2020 um 10:54 Uhr)

  3. #201
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045
    Zitat Zitat von NewBeing - Corona in den USA: Erschreckend - jede Stunde ein Todesopfer in New York - Beitrag anzeigen
    Update vom 21. März, 17.21 Uhr: Die Corona-Pandemie hat die USA mittlerweile auch mit voller Wucht getroffen. Mittlerweile haben sich 19.624 Menschen mit dem Virus infiziert.

    Besonders schlimm betroffen ist die Welt-Metropole New York - die Zahl der Ansteckungen mit dem Erreger Sars-CoV-2 ist dort auf über 10.350 Fälle angestiegen. Allerdings werden im Staat New York auch landesweit die meisten Tests durchgeführt. Das bestätigte der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo. Das erkläre auch die hohe Zahl der registrierten Infektionen in New York.In den USA wurden bisher 258 Todesfälle registriert - laut einem Bericht der „New York Post“ starben allein am Freitag zwischen 10 und 18 Uhr (Ortszeit) 14 Personen. Das ergibt eine erschreckende Statistik von einem Toten pro Stunde. Insgesamt sollen in New York bereits 43 Menschen an den Folgen des neuartigen Coronavirus gestorben sein.

    Wenn so verläuft, wie ich das in den 1970er Jahren gelesen, dann kann kein Mensch die vielen Leichen beerdigen und in den Krematorien verbrennen.

    Da werden in den Straßen 20.000 - 30.000 Leichen auf Roste gelegt - mit Benzin übergossen und angezündet.

    Darüber habe ich schon vor Wochen geschrieben und ein Bild mit Leichenberg beigefügt.

  4. #202
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    73
    Beiträge
    5.740
    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    ... und für's ganze Jahr werden es ganze 67'000 Tote sein.
    Es ist aber dieses Jahr zusätzlich mit einigen Corona Toten zu rechnen 🤒
    Du bist wirklich nicht ganz Hugo lieber Luis. Bei uns, in der ⛑️, sind gestern schon wieder 183 Tote dazukommen⚰️⚰️⚰️⚰️
    Und das OHNE Corona

    Hier sind grundlegende demographische Werte Deutschland für das Jahr 2019:
    geboren: 678 896 Menschen.
    gestorben: 879 959 Menschen. (2110 pro Tag)

    https://www.google.com/search?client...hland+pro+jahr
    Geändert von Hasi (22.03.2020 um 19:49 Uhr)

  5. #203
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045
    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    Du bist wirklich nicht ganz Hugo lieber Luis. Bei uns, in der ⛑️, sind gestern schon wieder 183 Tote dazukommen⚰️⚰️⚰️⚰️
    Und das OHNE Corona

    Lieber Hasi,

    der Corona bringt gesellschaftliche Verwerfungen – da kommen ungemütliche Zeiten auf uns zu.

    Wir werden Sehen, inwiefern, das Zukunfts- Büchlein, recht behält.

    Der Mauerfall, vor dem Jahre 2000, wurde darin beschrieben, nach dem Jahre 2000 werden Millionen Menschen zu Fuß nach Europa marschieren.

    Die Vorhersagen, für die Jahre 1989 und 2015 trafen ein – weitere Vorhersagen - werden - vermutlich – geschehen.

    Kann nichts dafür, dass unangenehme Themen, unmittelbar, uns zu schaffen machen, wie das alles beschrieben wurde.

    Da stand auch beschrieben, die Überlebenden werden die Toten beneiden.

    https://www.google.de/search?q=Da+st...hrome&ie=UTF-8

    Bis Weihnachten 2020, werden wir mehr darüber Wissen.

    Kann ja auch sein, dass ein weiteres Ereignis, die Menschheit, hart treffen wird.

    Schaltjahr = Katastrophenjahr:
    Mehrere Verletzte bei Erdbeben in Kroatien - 22. März 2020: https://www.mmnews.de/aktuelle-press...en-in-kroatien

    Das Leben ist immer ein Risiko:

    Es gibt zwei unverrückbare Wahrheiten: Alles ist im steten Wandel. Und wir alle werden sterben.

    https://www.raum-und-zeit.com/bewuss...-nach-dem-tod/

    Achso, da fällt mir ein, da stand noch geschrieben: Sie werden nicht mehr lernen, Krieg zu führen.

    Und der Hunger wird die Menschen auf die Straßen treiben - trotz Ausgangssperren!

    Sollte wir drei Monate vom Staat eingesperrt sein, dann kommen knallharte Gegenreaktion, die die Staatsführung, das heute, so, noch nicht, verstellen kann!

    Länger als drei Monate halten wir das nicht durch - Stand: 08:10 Uhr

    Der neu gewählte Vorsitzende des Sachverständigenrats, Lars Feld, sieht durch eine höhere Staatsverschuldung wegen der Corona-Krise die finanzpolitische Solidität des Landes nicht in Gefahr. Aber der Staat könne „nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag alles tun, was notwendig ist“.

    Der Wirtschaftsweise Lars Feld hält eine hohe Neuverschuldung des Bundes in der Corona-Krise für gerechtfertigt. „Wenn der Anteil der Schulden am Bruttoinlandsprodukt nun von 60 Prozent auf 80 oder 90 Prozent steigt, ist damit nicht die finanzpolitische Solidität des Landes infrage gestellt“, sagte der neu gewählte Vorsitzende des Sachverständigenrats gegenüber WELT AM SONNTAG.

    Selbst einen Anstieg der Staatsverschuldung von aktuell zwei auf drei Billionen Euro würde Deutschland verkraften. Die Bundesregierung will kommende Woche die Schuldenbremse lockern und sich einen Nachtragshaushalt in Höhe von rund 150 Milliarden Euro vom Parlament bewilligen lassen. „Es ist absolut richtig, dass die Bundesregierung die im Gesetz von Anfang an eingebaute Klausel für Notsituationen nutzt und die Bremse dafür außer Kraft setzt“, sagte Feld.

    In der aktuellen Situation komme es auf schnelle und unbürokratische Hilfe an, sagte der Ökonom WELT AM SONNTAG. „Aber eines will ich deutlich sagen: Der Staat kann nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag alles tun, was notwendig ist, so, wie es die Bundesregierung gerade versprochen hat.“

    Jeder Euro müsse so gut wie möglich eingesetzt werden, im nächsten Schritt vermutlich für ein Konjunkturprogramm, mit dem die Wirtschaft nach dem Stillstand wieder in Schwung gebracht werde. Die Zeit der harten Eingriffe in das wirtschaftliche Leben müsse begrenzt bleiben.

    „Ich habe große Zweifel, dass wir den Stillstand länger als drei Monate durchhalten“, sagte er. Spätestens im Mai müsse die medizinische Strategie überdacht werden. „Irgendwann werden wir zu einer personalisierten Isolierung übergehen müssen“, sagte Feld. Dann müssten die Geschäfte wieder öffnen, in Quarantäne blieben nur noch jene, die infiziert seien oder einer Risikogruppe angehörten.

    Feld erwartet in den kommenden zwei Wochen weitere Maßnahmen der Regierung, um die Einkommensausfälle von Betrieben zu kompensieren. „Zu prüfen wäre ein Entschädigungsanspruch gegen den Staat im Infektionsschutzgesetz“, sagte Feld WELT AM SONNTAG.

    Dann könnten betroffene Unternehmer gezahlte Mieten und Personalkosten direkt geltend machen. Feld betonte aber auch: „Wir dürfen die Insolvenz nicht dämonisieren.“ Eine Insolvenz bedeute nicht, dass der Betrieb sofort abgewickelt werde, er könne sich innerhalb des Insolvenzverfahrens neu aufstellen und bekomme Insolvenzgeld von der Bundesagentur für Arbeit, das anders als Überbrückungskredite nicht zurückgezahlt werden müsse.

    Staatsbeteiligungen zur Rettung von Unternehmen schloss Feld gegenüber WELT AM SONNTAG nicht aus. Es müsse allerdings von vornherein klar geregelt sein, wann der Staat wieder aussteige. „Während der Finanzkrise ist der Bund bei der Commerzbank eingestiegen und heute, mehr als zehn Jahre später, immer noch drin. Das kann nicht sein“, sagte Feld. Der Ausstieg könne leichter fallen, wenn der Bund lediglich stille Beteiligungen eingehe. Ohne Mitspracherecht sei der Einfluss auf das Management zwar geringer, aber dadurch bleibe von vornherein eine größere Distanz zwischen Unternehmen und Politik.

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...cht-durch.html

  6. #204
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    73
    Beiträge
    5.740
    Deine göttliche Eingebung in Ehren lieber Luis 😇😇
    ... aber Versuchs doch ganz einfach mal mit den Lottozahlen vom nächsten Mittwoch 🎯
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Hasi (22.03.2020 um 19:43 Uhr)

  7. #205
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Alles zu spät? - 22. März 2020

    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    Deine göttliche Eingebung in Ehren lieber Luis 😇😇
    ... aber Versuchs doch ganz einfach mal mit den Lottozahlen vom nächsten Mittwoch 🎯
    Keine göttliche Eingebung - das steht zum Nachlesen in einem Büchlein - ging beim Umzug verloren.

    Da stand noch drin: denn sie Wissen nicht, was sie tun - Beschlüsse werden von den beschließenden selbst nicht eingehalten - aber das kennen wir ja recht gut bei der EU & EZB - somit - wirklich nichts Neues.


    HERZLOSE DEUTSCHE BEHÖRDEN: DEUTSCHE MUTTER MIT 3 KINDER WIRD AUS DEUTSCHLAND AUSGEWIESEN:
    https://www.bild.de/video/clip/news-...0526.bild.html


    Alles zu spät? - 22. März 2020

    Wenn die Pandemie nachlässt, wird es das Europa von heute nicht mehr geben. Und den Euro auch nicht? Das Virus könnte Politik und Finansystem zerstören - weil aktuell Billionen gedruckt werden. Mit unkalkulierbaren Folgen.


    DK | In ganz Deutschland wird der Betrieb heruntergefahren, Reisen werden untersagt, Geschäfte geschlossen. Schulen und Kitas sind dicht. Die Wirtschaft erlahmt.

    In ganz Deutschland? Nein. Eine Großstadt zeigt sich „tapfer“. Vor dem bisschen Virus kapituliert man doch nicht. So war am 17. März in Berlin-Charlottenburg die Fußgängerzone (Wilmersdorfer Straße) belebt wie eh und je; die Straßencafés waren voll.

    Wer sich im vielfältigen und toleranten Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg umschaute, erlebt volle Straßen und Cafés; nur wenige Einrichtungen waren geschlossen. Besonders die Spielplätze waren voll. Das soll auch so bleiben. Die Kinder sollten eineinhalb Meter Abstand halten, empfahl Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD), die offenbar nicht die geringste Ahnung vom Verhalten von Kindern hat. Getoppt wird das alles nur noch von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, die alle Geschäfte geöffnet lässt.

    Die Bundesregierung hat versagt. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erklärte noch am 11. März, als das Virus schon wie feindliche Truppen durch Deutschland tobte: „Die Vorstellung, dass man etwas durch eine Abriegelung aus einem Land halten kann, ist naiv… Wir in Deutschland sind jedenfalls der Meinung, dass Grenzschließungen keine adäquate Antwort auf die Herausforderung sind.“

    Inzwischen sind die Grenzen weitgehend dicht, aber nicht weil Merkel das anordnete, sondern weil ihr Innenminister Horst Seehofer (CSU) in einem seiner seltenen lichten Momente am 15. März einen Anflug von Größe zeigte und die Schließungen im Alleingang anordnete. Merkel konnte in diesen Zeiten ihren Innenminister nicht aus der Regierung werfen, weil sonst die Koalition zerbrochen wäre. Deshalb konnte Seehofer das anordnen.

    Die Maßnahme kommt zu spät.

    Grenzschließungen und Einreiseverbote hätte es bereits im Januar geben müssen, als die Krankheit in China ausbrach. Rückkehrer aus Krankheitsgebieten hätten damals schon in Quarantäne genommen und getestet werden müssen. Taiwan und Singapur haben das so gemacht und die Seuche unter Kontrolle gebracht.

    Statt dessen schauten deutsche Politiker und Behörden zu, wie sich ein Corona-Hotspot in Deutschland nach dem anderen entwickelte. Zu spät kommt auch das von der EU-Kommission verhängte Einreiseverbot. Die Brüsseler Kommission war monatelang untätig.

    Corona-Party im Bundestag?
    Der Bundestag soll in der kommenden Woche wieder regulär zusammenkommen: 709 Abgeordnete und mehrere tausend Mitarbeiter aus ganz Deutschland kommen dann in engen Räumen zusammen, werden Schulter an Schulter sitzen.

    Wenn sich nicht Leute mit wenigstens Resten von Verstand noch gegen den starrsinnigen Parlamentspräsidenten Wolfgang Schäuble (CDU) durchsetzen und die Sitzungen verhindern, wird die Parlamentswoche zur größten Corona-Party Deutschlands. Wie Hohn liest sich Schäubles Brief an die Abgeordneten vom 12. März 2020 (einen Tag, nachdem Merkel Grenzschließungen ablehnte): „Als Abgeordnete stehen wir in besonderer Pflicht zum verantwortungsvollen Umgang mit der Krise und zu besonnenem Handeln.“

    Das Parlament hat alle Chancen, die Bundesregierung zum konsequenten Handeln gegen die Pandemie zu zwingen, nicht genutzt.

    Dabei steht in den eigenen Parlamentsdrucksachen (Bundestags-Drucksache 17/12051), was bei einer Corona-Pandemie drohen könnte: Teilweiser Zusammenbruch des Gesundheitssystems, 7,5 Millionen Tote in den sich über drei Jahre erstreckenden Wellen, bis die Pandemie abebbt. Zudem eine wirtschaftliche Katastrophe. Diesen Bericht hat aber im Bundestag fast niemand gelesen.

    Niemand weiß, welchen genauen Verlauf die Pandemie noch haben wird. Einige Folgerungen sind jedoch schon möglich:

    1. Deutsche Politiker, besonders die sich gegen Grenzschließungen stemmende Kanzlerin Merkel, sind eine größere Gefahr für das Volk als das Virus. Den Amtseid, in dem sie sich verpflichtet haben, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, haben sie gebrochen. Politiker, die in Städten reihenweise den Notstand wegen einer angeblichen Klimakrise ausriefen, blieben bei Corona zunächst untätig.

    2. Die EU ist eine Schönwetterveranstaltung. Außer hohlen Phrasen ist von EU-Kommission und EU-Parlament seit Januar in Sachen Kampf gegen Corona nichts gekommen. Die Briten können sich mit dem Brexit bestätigt sehen.

    3. Unfähig wie sie sind, werden Politiker die materiellen Folgen mit dem Drucken von Geld „heilen“ wollen. Die Europäische Zentralbank wird im Zusammenspiel mit den Politikern Geld in bisher nicht gekannter Dimension zur Verfügung stellen.

    4. Damit wird das deutsche Volk nicht nur die Volksgesundheit verlieren, sondern auch den auf der Euro-Währung basierenden materiellen Wohlstand. Wenn die Pandemie nachlässt, wird es das Europa von heute nicht mehr geben. Und den Euro auch nicht.

    https://www.mmnews.de/politik/141114-alles-zu-spaet
    Geändert von Luis (22.03.2020 um 21:14 Uhr)

  8. #206
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    73
    Beiträge
    5.740
    ... na sowas Luis, um mein Seelenheil zu schützen, 🤗🤗
    ... bist Du nun auch noch auf der Ignorierliste gelandet😵😵
    ... viel Spass beim Weltuntergang ⚰️⚰️
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Hasi (22.03.2020 um 19:40 Uhr)

  9. #207
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Merkel in Quarantäne - 22.03.2020

    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    ... na sowas Luis, um mein Seelenheil zu schützen, 🤗🤗
    ... bist Du nun auch noch auf der Ignorierliste gelandet😵😵
    ... viel Spass beim Weltuntergang ⚰️⚰️
    Hallo Hasi,

    Loll: was soll das bringen? Ignorieren bis zum Ableben? Vom Weltuntergang? Kein Wort geschrieben! Die Welt dreht sich weiter – ob mit oder auch ohne Menschheit.

    Ja nicht vergessen, in der Menschheitsgeschichte, gab´s viele Epidemien & Pandemien.

    https://www.scinexx.de/news/medizin/...pa-nach-asien/


    Klar, alles sehr traurig, wenn gleich 2/3 der Menschheit, einer Pandemie, bzw. Epidemie, zum Opfer fällt.

    Die Stadt Chronik weiß zu Berichten, dass von der Stadtbevölkerung, nach der Pest, nur noch 1/3 übrig blieb.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Epidemie

    Die Leute waren damals, sehr machtlos, sie wussten nicht, was sie gerade umbringt.

    Der heutige moderne Mensch hat viel hinzugelernt, Epidemien & Pandemien, richtig zu bekämpfen – kommt ja immer darauf an - wie gefährlich der Erreger wäre?

    Eine Pest Epidemie, wurde als Katastrophenfall behandelt, als eine sehr gefährlich Krankheit eingestuft. Wie wir das aus der Geschichte Wissen, war die Pest, absolut tödlich:



    IHR ARZT WURDE POSITIV GETESTET

    Merkel in Quarantäne - Sie arbeitet jetzt von zuhause aus


    22.03.2020 - 19:13 Uhr

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) muss sich in der Corona-Krise nun selbst in häusliche Quarantäne begeben.

    Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit.

    Die Kanzlerin sei nach ihrem Presseauftritt am Abend unterrichtet worden, dass sie am Freitag zu einem Arzt Kontakt hatte, der mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

    In der Pressemitteilung heißt es: „Daraufhin hat die Bundeskanzlerin entschieden, sich unverzüglich in häusliche Quarantäne zu begeben. Sie wird sich in den nächsten Tagen regelmäßig testen lassen, weil ein Test jetzt noch nicht voll aussagekräftig wäre. Auch aus der häuslichen Quarantäne wird die Bundeskanzlerin ihren Dienstgeschäften nachgehen.“

    Merkel hatte am Abend nach einer Telefonschalte mit den Ministerpräsidenten der Länder zu Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus eine Pressekonferenz gegeben. Bund und Länder hatten beschlossen, dass Ansammlungen vom mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit in ganz Deutschland verboten werden sollen. Ausgenommen werden Angehörige, die im eigenen Haushalt leben.

    Merkel sprach noch über ihr Verhalten

    In der Pressekonferenz hatte BILD sie noch explizit nach ihrem eigenen Verhalten in Zeiten von Corona befragt. Ihre Antwort:

    „Ich habe nahezu alle Termine abgesagt, in denen Menschen hierher kommen, ins Kanzleramt oder wo ich zu Menschen fahren würde. Mein Leben hat sich auch grundsätzlich verändert und besteht im Wesentlichen aus Telefon- und Videokonferenzen. Der Europäische Rat findet nicht statt, es finden keine Reisen statt, ich fahre nirgendwo in Deutschland hin, wenn ich sonst Besuche machen würde – das entfällt“, erklärte Merkel.

    Die Telefon- und Videokonferenzen wird sie nun von zuhause aus machen müssen. „Aber“, wie CDU-Urgestein Wolfgang Bosbach (67) bei BILD Live kommentierte, „die Kanzlerin ist ja nicht auf dem Mond.“ Auch von zuhause aus könne sie ohne Probleme arbeiten, dafür gebe es ausreichend technische Möglichkeiten.

    Samstag war sie noch einkaufen

    Fürs Wochenende war Angela Merkel noch selbst einkaufen - im Supermarkt „Hit Ullrich“ am Samstagnachmittag um 17 Uhr. Erst ging es an die Gemüseregale, dann in die Feinkostabteilung.

    Den Einkaufswagen füllte sie selbst, die Ware (u.a. Schattenmorellen, Seife, Toilettenpapier) legte sie auf das Rollband von Kasse 1 – und zahlte mit Karte.

    Auch Scholz machte schon den Test

    Zuvor hatte sich aus dem Kabinett auch etwa Finanzminister Olaf Scholz vor wenigen Tagen vorübergehend in häusliche Quarantäne begeben. Ein Test hatte dann ergeben, dass er nicht mit dem Coronavirus infiziert ist.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...0896.bild.html


    Ergo: habe hier bereits geschrieben: Corona macht auch vor den Mächtigen keinen Halt!

  10. #208
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    On the Origins of the 2019-nCoV Virus, Wuhan, China - Samstag, 21.03.2020

    Tatjana Festerling

    2019-nCoV = BIOWAFFE!!!

    Das war nach allem, was aus China zu lesen war, schon Ende Januar offensichtlich. In mehreren Artikeln habe ich die "unnatürlichen" Besonderheiten des Virus beschrieben. Es ist zu 99% eine Biowaffe, die vermutlich durch einen Laborunfall freigesetzt wurde. Deshalb hat die CCP am 23. Januar bei nur 800 (!) bestätigten Infizierten die 11 Mio-Stadt Wuhan unter Lockdown gestellt. Die Chinesen wussten, wie gefährlich das Monster ist, das ihnen da aus ihrem landesweit einzigen Level-4 Labor entwichen ist. Die in diesem Labor tätigen Wissenschaftler arbeiten für das chinesische Militär und haben mehrfach in der Vergangenheit über ein Virus, wie wir jetzt erleben, publiziert - allerdings nannte man diese Art der Forschung offiziell "Impfentwicklung gegen SARS".

    Unten habe ich eine der vielen, sehr frühen Quellen verlinkt, die den Verdacht eines künstlich geschaffenen Virus begründet. Komisch, dass man außer z.B. Tucker Carlsson in den USA, nicht mal den Ansatz unternimmt, diese These zu diskutieren und zu entkräften. Im Staats-TV wird stattdessen ständig überbetont, dass es sich um ein Virus vom Seafood-Market handele. Irre.

    Seit Februar löschen Facebook und Twitter alles, was die Vermutung der Biowaffe äußert. Man will auf JEDEN FALL verhindern, dass diese Thema ins Bewusstsein der Leute dringt. Damit die Leute in Deutschland abgelenkt sind, hat man behördlicherseits anfangs unfassbar verharmlost, erst einen Orthopäden als Experten sprechen lassen und dann einen eitlen Ex-Amtsarzt, nun als "Lungenarzt" aufgewertet, aus der Versenkung geholt, der in unverantwortlicher Weise Unwahrheiten verbreitet. Leider WOLLEN die Leute seine Märchen glauben.

    Sie sind zu dumm und einfältig, um exponentielles Wachstum zu verstehen und schon gar nicht wollen sie etwas über das Virus wissen. Verdräääääängung! Es ist nur Griiiiiiiippe! Und wenn du was anderes behauptest, dann wirst du mit Hohn und Hass überschüttet. Ich nehme an, die deutsche "Regierungselite" weiss längst, was es mit diesem Virus auf sich hat.

    Doch dem Ding ist das alles egal, das Ding ist ein Monster. Früh war klar, dass es über die ACE2 Rezeptoren in die Wirtszelle eindringt. Doch nun weiss man, dass es noch weitere drei (!) Bindungsarten gibt wie das Wuhan-Virus in die menschlichen Wirtszellen anlagern und eindringen kann.

    Neben den ACE2 Rezeptoren sind das die Furin-Ziele, die GRP78-Rezeptoren und die CD147-Spike-Proteine (SP). So beschreibt es ein Paper der National Translational Science Center for Molecular Medicine & Department of Cell Biology, Fourth Military Medical University, Xi'an, China. Unter der Leitung von Professor Dr. Ke Wang, einem führenden Virologen und Genomforscher, und einem Team von 29 weiteren Forschern aus vier weiteren medizinischen und Forschungseinrichtungen ist man dort dabei, dem Virus auf die Spur zu kommen. Und was sie finden ist nicht beruhigend, ganz im Gegenteil.

    Wer es überlebt, hat mit imensen Folgeschäden zu kämpfen, Lungenfibrose, Schädigungen des zentralen Nervensystems, Reinfektionen - aber all das ficht die deutschen Entscheider, allen voran ein Bankkaufmann und eine abgehalfterte, entscheidungsunfähige, unter Psychopharmaka stehende Kanzlerin nicht an. Man gibt die Deutschen der Durchseuchung preis. Ohne zu wissen, ob der Mensch überhaupt eine dauerhafte Immunität aufbauen kann.

    Im Gegensatz zu Deutschland, wo sich die Herrenrasse, die andere über die Gefahren von CO² belehrt, einbildet das Virus mit Hybris, Narzissmus und Ignoranz abzuwehren, ist man in Asien im höchsten Maße alarmiert. Und nicht nur das, man ist in höchster Sorge, dass das Virus in einem anderen Stamm von außen wieder eingeschleppt wird. Dauerhafte Grenzschließungen werden die Folge sein. Zumindest für die Virusträger. Die Nichtinfizierten können vielleicht später noch reisen.

    Das Ende der Globalisierung ist da - aber ganz anders, als wir uns das dachten.

    jameslyonsweiler.com. "On the Origins of the 2019-nCoV Virus, Wuhan, China"

    https://jameslyonsweiler.com/2020/01...s-wuhan-china/

    http://www.tatjanafesterling.de/
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #209
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Spielt der nächste Katastrophenfilm an den Aktienmärkten? - 28.03.2018, 10:14

    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    ... na sowas Luis, um mein Seelenheil zu schützen, 🤗🤗
    ... bist Du nun auch noch auf der Ignorierliste gelandet😵😵
    ... viel Spass beim Weltuntergang ⚰️⚰️

    von Robert Halver - Kapitalmarktanalyst - Prophezeiung mit Volltreffer!!!


    Spielt der nächste Katastrophenfilm an den Aktienmärkten?


    Regisseure von Katastrophenfilmen wie „Independence Day“, „Deep Impact“, „The Day After Tomorrow“ oder „2012“ müssten in der Finanzwelt eigentlich jede Menge Material für einen neuen Untergangsfilm finden, der diesmal an den Aktienmärkten spielt. Tatsächlich, eine vermeintlich von bislang lieblich auf zukünftig grimmig gebürstete Geldpolitik trifft auf eine Weltgesamtverschuldung von rund 250 Billionen US-Dollar, also gut 60 Prozent höher als zu Beginn der Finanzkrise vor 10 Jahren. Das riecht nicht nur nach finaler Schuldenkrise, es stinkt sogar danach. Aber richtig Schmackes für einen Horrorstreifen kommt durch einen bislang unbekannten Gruseleffekt. Nach Jahrzehnten der fortschreitenden Globalisierung und des Freihandels droht der handelspolitische Independence Day Amerikas. Dieser würde die Weltwirtschaft, Exportunternehmen und ihre Aktienkurse treffen wie die Erde bei einem Meteoriteneinschlag. Und in den Medien laufen ja bereits erste Werbetrailer für diesen Deep Impact. Kommt es an den Aktienmärkten also früher als später zum The Day After Tomorrow, zum Tag, an dem man den Aktien-Crash beobachten kann?


    Aber langsam mit den apokalyptischen Reitern. Der Stoff für einen erfolgreichen Thriller ist manchmal dünner als eine Rindfleischsuppe aus Brühwürfeln. Aus dem erhofften Film-Oscar wird oft nur die Goldene Himbeere.

    https://www.boersenforum.de/showthre...ll=1#post66769


    https://www.roberthalver.de/Newsletter-Disclaimer-725

    Zitat: Kommt es an den Aktienmärkten also früher als später zum The Day After Tomorrow, zum Tag, an dem man den Aktien-Crash beobachten kann?

    Ergo: Der Börsen-Crash in den USA, begann bereits am 12.02.2020 - auf dem Höhepunkt des Dow Jones - bei 29.551,42 Punkte und Corona war der Auslöser.

    Corona sprengte die Börsen - nicht nur in den USA - Weltweit gingen die Aktienkurse auf Talfahrt - der totale Crash läuft und kann von niemanden gestoppt werden.

    https://www.google.de/search?q=Ergo%...hrome&ie=UTF-8

  12. #210
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Staat drohen Kosten von bis zu 1,5 Billionen Euro durch Corona-Krise - 23.03.

    VON MARCUS THEURER-AKTUALISIERT AM 22.03.2020-10:44

    Deutschland stehe vor der schwersten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg, so David Folkerts-Landau. Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hält das Land aber für finanziell gut aufgestellt.

    Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, rechnet damit, dass die Corona-Krise für den deutschen Staat womöglich zu extrem hohen Kosten führt. Insgesamt könnten sich die Belastungen für die Staatskasse auf 1 bis 1,5 Billionen Euro summieren, sagte Folkerts-Landau der F.A.S.

    Sollte er damit recht behalten, wären die Kosten ähnlich groß wie die der deutschen Wiedervereinigung. „Aber dieses Geld wäre gut angelegt, denn dadurch würde ein sehr viel größerer Schaden verhindert“, sagte der oberste Ökonom der Deutschen Bank. Das Land könne sich einen solchen Kraftakt finanziell leisten. Allein deutsche Großunternehmen wie etwa Dax-Konzerne müssten möglicherweise mit staatlichen Kapitalhilfen von zusammen rund einer halben Billion Euro gestützt werden, kalkuliert er.

    Die wirtschaftliche Lage hält Folkerts-Landau für dramatisch: Deutschland stehe vor der schwersten Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg. Falls es, wie befürchtet, vorübergehend zu umfassenden Betriebsstilllegungen („Shutdowns“) komme, sei für das Jahr 2020 mit einem Rückgang des deutschen Bruttoinlandsprodukts um 8 bis 10 Prozent zu rechnen. Der Einbruch wäre damit rund doppelt so stark wie 2009 nach der Weltfinanzkrise, der bislang tiefsten Rezession der Nachkriegszeit. Sollte die Zahl der Corona-Neuinfektionen erst im Herbst ihren Höhepunkt erreichen, könnten auch staatliche Preiskontrollen und eine Einschränkung der freien Lohnbildung nötig werden, sagte er: „Dann könnten wir eine auf breiter Front staatlich geprägte Volkswirtschaft bekommen.“

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16690939.html


    Ergo: wer rechnet, wird auch Fehler machen. Die wirklichen Kosten können heute sicherlich noch nicht abgeschätzt werden. Wer eine Schadenszahl in den Raum stellt - macht die Rechnung ohne die betroffene Bevölkerung und den Corona betroffenen EU Staaten, wie Italien, Spanien und Frankreich. Der angerichtete Schaden kann so hoch ausfallen, dass der Euro gesprengt wird. Da wird der Schaden um einiges höher ausfallen, wie vom dem Deutsche Bank AG Fritze, uns da, vorrechnet. Vor allem, wann wird die Corona Krise, bei der Akte liegen(?), bzw. überstanden sein?
    Wenn der Corona Dreck bis in den Sommer 2020 hinzieht, dann wird´s in Deutschland noch richtig knallen – die Geschädigten werden der Regierung Ihre Rechnung aufmachen – da reichen 1,5 Billionen Euro, nirgends wohin.

  13. #211
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Uns werden Vorschriften gemacht - nicht mehr als zwei Personen

    möchten zusammenstehen.

    Schaut euch diese Herrschaften an,

    ohne Mundschutz, stehen die Politiker in einer Gruppe zusammen, sie ignorieren ihre eigenen Erlasse und Vorschriften,

    so nach dem Motto, gibt Corona eine große Chance, natürlich zum Abräumen:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #212

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.075
    So ist es

    Aber dafür ist Frau Merkel ja jetzt dann auch in Quarantäne...

  15. #213
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    73
    Beiträge
    5.740
    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    ... na sowas Luis, um mein Seelenheil zu schützen, 🤗🤗
    ... bist Du nun auch noch auf der Ignorierliste gelandet😵😵
    ... viel Spass beim Weltuntergang ⚰️⚰️
    ..ich hatte eine ruhige Nacht Luis
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #214
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045
    Zitat Zitat von NewBeing Beitrag anzeigen
    So ist es

    Aber dafür ist Frau Merkel ja jetzt dann auch in Quarantäne...

    und der große Rest wird ihr Folgen und ich muss in Garten, Rasen Mähen.

    Das Unkraut steht schon wieder höher wie's Gras - halt so wie in der hohen Politik - da sollte auch ein Rasenmäher drüberfahren. Loll....


    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    ..ich hatte eine ruhige Nacht Luis
    Lieber Hasi,

    das gönne ich dir von Herzen - eine ruhige Nacht ist Goldes wert - verbunden mit sanften Träumen.

  17. #215
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake?

    Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg

    Wissensmanufaktur - Mar 17, 2020

    https://youtu.be/Dk8wqJbNhq0


    Die ganze Welt steht still, Flugzeuge bleiben am Boden, Züge und Schiffe fahren nicht mehr, Fabriken schließen die Tore, Produktionsbänder stehen still. Menschen werden gezwungen, das Haus nicht zu verlassen, viele können nicht zur Arbeit, die Autos bleiben in der Garage, Restaurants, Bars, Cafes weltweit geschlossen.

    Horrorszenario? Apokalypse? Jüngstes Gericht? Science Fiction?

    Nein, all das ist heute, Mitte März 2020, zu unserer Realität geworden. Schuld daran ist ein angeblich gefährliches Virus, das zur Pandemie ausgerufen wurde.

    Doch wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich? Ist die Panik von Politik, Medien und Medizin gerechtfertigt?

    Viele Forscher, Mediziner, Virologen, Epidemiologen warnen, schlagen Alarm. Doch ein Experte wagt es, die durch Propaganda gesteuerte Schweigemauer zu durchbrechen.

    Wolfgang Wodarg aus Flensburg ist ein erfahrener Lungenfacharzt und Seuchenexperte. Er arbeitete viele Jahre an Akademien für öffentliches Gesundheitswesen, für Arbeitsmedizin. Als Stipendiat für die Fachbereiche Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der John Hopkins University, Baltimore, aber auch als Dozent und Mitarbeiter an Unis und Hochschulen hatte Wodarg tiefe Einblicke in das politisch korrekte Mainstream-Medizin-System erhalten. Er arbeitete als Schiffsarzt, Hafenarzt, seine Fachgebiete: Innere Medizin, Hygiene und Umweltmedizin. Wodarg saß im Bundestag und im Europarat, Fachthemen hier: Ethik und Recht der modernen Medizin. Bis heute ist er Vorstand bei Transparency International.

    Ein hochspannendes Interview, das die Journalistin Eva Herman mit Dr. Wolfgang Wodarg führt.

    Eva Herman ab sofort mit eigenem Kanal bei »Telegram« https://t.me/EvaHermanOffiziell
    Eva Herman: Blutgericht Europa: https://amzn.to/2PoUEiG
    Eva Herman: Deutschlands Totalausfall: https://amzn.to/2M0u2Tb


    https://www.youtube.com/watch?v=Dk8wqJbNhq0

  18. #216

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.075
    Wie passen Coronavirus-Masken eigentlich mit dem Vermummungsverbot zusammen?

  19. #217
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Zahl der Neuinfektionen in China steigt wieder leicht - Corona kommt zurück

    Droht ein Absturz des Finanzsystems? Kommt es zur Hyperinflation?

    https://youtu.be/YG0zucOJR3M

    https://www.youtube.com/watch?v=YG0z...ature=emb_logo

    Zitat Zitat von NewBeing Beitrag anzeigen
    Wie passen Coronavirus-Masken eigentlich mit dem Vermummungsverbot zusammen?
    Gute Frage!

    Loll: Die hohe Politik schießt sich selbst ins Bein: beschlossene Gesetze werden nicht vom Ende her durchdacht!

    Deutschland´s Gesetze sind wie schlecht programmierte PC-Software – bei Gebrauch & Anwendung stürzt der Staat ab.


    Zahl der Neuinfektionen in China steigt wieder leicht

    https://www.handelsblatt.com/politik.../25483702.html
    Geändert von Luis (24.03.2020 um 11:49 Uhr)

  20. #218
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Luftverschmutzung als Virus-Beschleuniger? - 24.03.2020

    Sars-CoV-2-PandemieSchlechte Luft, Alter, Tests: 5 Theorien, warum Covid-19 Italien so hart trifft

    Mit derzeit etwa acht Prozent hat Italien die höchste Sterberate weltweit für Menschen, die an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben sind. Über die Gründe dafür lässt sich bislang nur spekulieren. FOCUS Online stellt fünf der plausibelsten Theorien vor.

    Kaum ein Land ist so betroffen von der Sars-CoV-2-Pandemie wie Italien. Auf eine Million Einwohner kommen derzeit mehr als 1000 Infizierte, mehr als 3000 Menschen leiden aktuell an einem schweren Verlauf und knapp 6000 sind schon an den Folgen der Krankheit gestorben (Stand 24. März 2020).

    In China waren es trotz einer deutlich höheren Zahl Infizierter bisher etwa 2000 Menschen weniger. Warum in Italien so viel mehr Menschen dem Virus erliegen als anderswo, ist bislang nicht bekannt. Es gibt jedoch verschiedene Theorien.

    Luftverschmutzung fordert weltweit etwa fünf Millionen Menschenleben pro Jahr. Das zeigen Daten der internationalen Studie „Global Burden of Disease“, die in regelmäßigen Abständen von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durchgeführt wird.

    Es gibt die These, dass die Luftverschmutzung auch beim Verlauf von Covid-19 eine Rolle spielt. Tatsächlich gehören die drei Regionen im Norden, die als „Epizentrum“ des Ausbruchs gelten, dem wirtschaftlichen Zentrum Italiens an. Laut „Süddeutscher Zeitung“ ist nirgends in Europa die Luftverschmutzung größer als dort. Viele, vor allem ältere Einwohner litten unter Lungenproblemen. Auch andere schwer vom Virus getroffene Regionen der Welt zeigen Parallelen, was die Luftverschmutzung angeht: So entwickelt sich derzeit beispielsweise New York zum „Epizentrum“ Amerikas.

    Auf die Frage, ob durch Luftverschmutzung vorgeschädigte Lungen besonders anfällig für das Virus seien, gab auch Christian Drosten, Chef-Virologe der Berliner Charité im NDR-Podcast „Corona-Update“ am Freitag zu, dass dazu bereits Spekulationen getätigt würden.

    Anstatt sich an ihnen zu beteiligen, sprach er aber auf einen weiteren Risikofaktor an: das Rauchen. Auch das schädigt bekannterweise die Lungen.

    Hohe Bevölkerungsdichte: In den am stärksten betroffenen Regionen lebt ein Großteil der Italiener

    Die drei am stärksten betroffenen Regionen Italiens Emilia-Romagna, Venetien und die Lombardei sind aufgrund ihrer wirtschaftlichen Stärke aber nicht nur die mit der höchsten Luftverschmutzung. In diesem Teil Italiens leben auch rund 40 Prozent der kompletten Bevölkerung des Landes – die Bevölkerungsdichte ist dementsprechend hoch. Wo mehr Menschen auf engem Raum miteinander leben, hat ein Virus leichtes Spiel sich zu verbreiten.

    Testung, Statistik, Dunkelziffer: Bei genauem Blick bleiben viele Fragen offen

    Auch gehen Experten davon aus, dass die Dunkelziffer der Infizierten in Italien wesentlich höher ist als angegeben, viele mild oder symptomlos verlaufende Fälle würden in Italien nicht erfasst. Daher ergebe sich eine höhere Sterberate als zum Beispiel in China oder auch in Deutschland.

    Etwas anderes zeigt eine Übersicht über die durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, die die Universität Oxford für Länder weltweit zusammengestellt hat. Dieser Übersicht zufolge sind in Deutschland zum 15. März 167.009 Tests durchgeführt worden, davon 6540 positiv. Fünf Tage später, am 20. März waren es in Italien 206.886 Tests bei einer bestätigten Infektionszahl von 41.035. Gleichzeitig führen die Italiener auch nach dem Tod noch Tests durch und stellen die Krankheit so auch noch bei verstorbenen Patienten fest, bei denen sie vorher unerkannt geblieben war. Das praktizieren wir zum Beispiel in Deutschland nicht.

    Ebenfalls sehr interessant ist die Aussage des italienischen Zivilschutzchefs Borrelli. Er betonte, dass bei den erfassten Verstorbenen die Todesursache nicht abschließend geklärt sei: Also ob die Menschen nur an Covid-19 starben oder ob der Grund eine andere Krankheit war. Die allermeisten Opfer sind über 70 Jahre alt, viele litten an einer oder mehreren Krankheiten, zum Beispiel an Diabetes, Krebs oder Atemwegsproblemen.

    Hat Italien zu spät reagiert?

    Eine weitere Möglichkeit ist, dass Italien zu spät reagiert haben könnte. Die italienische Regierung hat zwar bereits früh Flüge von und nach China untersagt, aber viele Passagiere haben dieses Verbot wohl zum Anlass genommen, über Umwege einzureisen – mit einem Zwischenstopp an anderen europäischen Flughäfen. So konnten die italienischen Behörden den Empfehlungen der WHO, Passagiere aus China bei der Ankunft unter Quarantäne zu stellen, nicht mehr folgen.

    Sars-CoV-2-Pandemie: Viele Möglichkeiten - wenig Sicherheiten

    Im Netz kursieren viele Thesen zum Coronavirus - sei es in Italien, China, Deutschland oder anderswo. Weder Politiker noch Forscher sind sich über Ursachen, Maßnahmen oder künftige Pläne einig - und das können sie auch nicht sein. Fakt ist: Sars-CoV-2 ist ein neues Phänomen, das wir erst kennen lernen müssen. Welche Faktoren zu seiner Verbreitung oder einem schlimmen Verlauf der dadurch ausgelösten Krankheit Covid-19 beitragen, ist bislang nicht wissenschaftlich belegt.

    Auch, wenn die beschriebenen Thesen plausibel klingen, so wissen wir nicht, weshalb ausgerechnet Italien von einem so heftigen Verlauf des Virusausbruchs betroffen ist. Am wahrscheinlichsten ist wohl ein Zusammenspiel aller Thesen - und vielleicht noch weiterer.

    https://www.focus.de/gesundheit/news..._11804512.html

    Fazit: Auf die Frage, ob durch Luftverschmutzung vorgeschädigte Lungen besonders anfällig für das Virus seien, gab auch Christian Drosten, Chef-Virologe der Berliner Charité im NDR-Podcast „Corona-Update“ am Freitag zu, dass dazu bereits Spekulationen getätigt würden.

    Ergo: das Thema Luftverschmutzung wurde bereits - hier - von mir - beschrieben - eine Luftverschmutzung - hat immer ein negative Auswirkung auf die Lungenfunktion. Und wenn die Lungenfunktion durch Luftverschmutzung beeinträchtigt und geschädigt wurde, hat der Coronavirus leichtes Spiel - eine Lungenentzündung auszulösen - das ist doch mehr wie logisch.
    Vermutlich leichter zu verstehen: nach einer Hautverletzung können Viren & Bakterien leichter in den Organismus eindringen - nur bei der Lunge - sehen wir die vor-geschädigte Lunge nicht. Auch logisch: Entzündungen können nur dort enstehen wenn bereits Organismus Schäden eingetreten wären - z.b. bei Kettenrauchern.
    Das Virus ist an sich ist nur der Türöffner für das Bakterium, das die Lunge befällt und kaputt macht. Früher hat man gesagt, wenn einer gestorben ist, der ist an Schwindsucht verstorben - damit war klar eine Lungenkrankheit mit Todesfolge - umschrieben.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Zum Thema Entzündungen im Körper: https://www.mountnatural.de/entzuendungen-im-koerper

    Im menschlichen Körper können chronische Krankheiten oft Entzündungen, die schmerzhaft oder unangenehm sind, verursachen. Manchmal ist es nur ein kleiner Schnitt, den Sie nicht einmal bemerken, der aber erhebliche Schäden nach sich ziehen kann.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wenn Viren, Bakterien oder Pilze die Atemwege befallen

    Wie man Atemwegsinfektionen durch Viren, Pilze und Bakterien erkennt und behandeln kann, wird Prof. Dr. Susanne Lang, Chefärztin der Medizinischen Klinik II am SRH Wald-Klinikum Gera, in ihrem Vortrag auf dem 8. Symposium Lunge am 12. September 2015 schildern…

    Durch Atemwegsinfekte kommt es bei COPD-Patienten zu einer plötzlichen Verschlechterung der Lungenfunktion und der Krankheitssymptome (Exazerbation). Für COPD-Patienten stellen akute Exazerbationen eine potenziell lebensbedrohliche Erkrankung dar, die mit einer erhöhten Sterblichkeit verbunden sind. Mittelschwere Krisen bedürfen der Krankenhausbehandlung und sehr schwere Exazerbationen sogar der Intensivtherapie. Nach Abklingen der akuten Exazerbation erreichen viele Patienten häufig nicht wieder ihren ursprünglichen Gesundheitszustand.

    Etwa die Hälfte der akuten COPD Exazerbationen - nach Einschätzung einiger Experten auch mehr - ist infektionsbedingt, zumeist sind es virale Infektionen. Erfolgreiche Behandlungsstrategien sind die Impfung bei Virusinfekten, die antibiotische Behandlung bei Infekten durch Bakterien und moderne Pilzmittel bei Pilzinfektionen. Es kommt darauf an, die Ursache von Infektionen zu erkennen und Vorsorge zu treffen. Infekte mit Viren und Bakterien oder Pilzen kommen oft gemeinsam vor, das eine schließt also das andere nicht aus.

    Viren
    Viruserkrankungen der Atemwege sind derart häufig, dass eine Ansteckung schwer zu vermeiden ist. Infizierte Patienten verbreiten die Erreger durch Nießen und Husten über die Luft. Besonders in der kalten Jahreszeit steigt die Infektionsrate an, manchmal explosionsartig als Epidemie. Im Gegensatz zu Bakterien sind Viren nicht alleine lebensfähig, sondern befallen vorhandene Zellen, in denen sie sich vermehren. Es ist daher vergleichsweise schwierig, Medikamente gegen Viren zu entwickeln. Am erfolgreichsten sind Impfungen, die das Immunsystem gegen den jeweiligen Virustyp „scharf“ machen. Dadurch kommt es bei Kontakt mit dem Virus zu einer Immunreaktion, die die Krankheit verhindert, bevor sich das Virus in seiner Wirtszelle festsetzen kann.

    Viren sind meist Wegbereiter bakterieller Infektionen, da sie befallene Wirtszellen zerstören und damit den Weg für Bakterien freimachen. Auf den Virusinfekt folgt dann der bakterielle Infekt. Auch für Asthmatiker sind Virusinfekte problematisch, da sie durch die Entzündung der Atemwege Asthmaanfälle provozieren können.

    Gegen Viruserkrankungen der Atemwege helfen am besten Impfungen und allgemeine Hygienemaßnahmen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Zudem kann das Immunsystem durch gesundheitsbewusstes Verhalten (Sauna, Wechselduschen, Bewegung im Freien, adäquate Kleidung) gestärkt werden. Inwieweit Nahrungsergänzungsmittel (Vitamin C, Selen) oder die Einnahme von Aspirin zur Infektvermeidung beitragen, ist strittig.


    https://www.lungenaerzte-im-netz.de/...wege-befallen/
    Geändert von Luis (24.03.2020 um 21:27 Uhr)

  21. #219
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Hydroxychloroquin wird für ganz bestimmte Fälle empfohlen

    Hydroxychloroquin wird für ganz bestimmte Fälle empfohlen - deshalb ist es kein Wundermittel
    Letzte Woche hatte US-Präsident Donald Trump gesagt, eine Hydroxychloroquin-Azithromycin-Kombination könne im Kampf gegen COVID-19 ein „Game Changer“ sein.

    Hydroxychloroquin , ein Medikament, das seit mehreren Jahrzehnten besteht, könnte wieder ansteigen, nachdem der indische Rat für medizinische Forschung (ICMR) am Montag seine Verwendung als Prophylaxe (Präventivmedizin) nach Exposition gegen die neuartige Coronavirus- Krankheit empfohlen hatte.

    Letzte Woche hatte US-Präsident Donald Trump gesagt, eine Hydroxychloroquin-Azithromycin-Kombination könne im Kampf gegen COVID-19 ein „Game Changer“ sein .

    Hydroxychloroquin (nicht zu verwechseln mit dem Malariamedikament Chloroquin) ist ein orales Medikament zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie rheumatoider Arthritis. Am 19. März untersuchte ein Artikel in The Lancet Global Health seine therapeutischen und prophylaktischen Eigenschaften. „Insbesondere zeigt das Medikament in vitro eine antivirale Aktivität gegen Coronaviren und insbesondere gegen SARS-CoV-2 [das Virus, das COVID-2 verursacht]. Pharmakologische Modelle, die auf beobachteten Arzneimittelkonzentrationen und In-vitro-Arzneimitteltests basieren, legen nahe, dass eine Prophylaxe mit Hydroxychloroquin in zugelassenen Dosen eine SARS-CoV-2-Infektion verhindern und die Virusausscheidung verbessern könnte. “ Es wurden auch klinische Studien erwähnt, die derzeit in China durchgeführt werden, um festzustellen, ob das Medikament zur Behandlung verwendet werden kann.

    .................................................. ................


    Donald J. Trump

    @realDonaldTrump
    HYDROXYCHLOROQUINE & AZITHROMYCIN, taken together, have a real chance to be one of the biggest game changers in the history of medicine. The FDA has moved mountains - Thank You! Hopefully they will BOTH (H works better with A, International Journal of Antimicrobial Agents).....

    385K
    3:13 PM - Mar 21, 2020
    Twitter Ads info and privacy
    174K people are talking about this

    https://twitter.com/realDonaldTrump

    .................................................. ...................

    In einem Hinweis für Ärzte zu den therapeutischen Optionen für COVID-19 heißt es in den US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC): „Hydroxychloroquin wird derzeit in klinischen Studien zur Prophylaxe von SARS-CoV vor oder nach der Exposition untersucht. 2 Infektion und Behandlung von Patienten mit leichtem, mittelschwerem und schwerem COVID-19. In den USA sind mehrere klinische Studien mit Hydroxychloroquin zur Prophylaxe oder Behandlung von SARS-CoV-2-Infektionen geplant oder werden in Kürze durchgeführt. “

    Laut CDC haben sowohl Hydroxychloroquin als auch Chloroquin eine In-vitro-Aktivität gegen SARS-CoV, SARS-CoV-2 und andere Coronaviren, wobei Hydroxychloroquin eine höhere Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2 aufweist. "Eine Studie in China berichtete, dass die Chloroquin-Behandlung von COVID-19-Patienten einen klinischen und virologischen Nutzen gegenüber einer Vergleichsgruppe hatte, und Chloroquin wurde als empfohlenes antivirales Mittel zur Behandlung von COVID-19 in China hinzugefügt ..."

    Was hat Indien empfohlen?

    Die Nationale Taskforce für COVID-19 hat Hydroxychloroquin zur Prophylaxe bei asymptomatischen Mitarbeitern des Gesundheitswesens empfohlen, die an der Behandlung von vermuteten oder bestätigten Fällen von COVID-19 beteiligt sind, sowie bei asymptomatischen Haushaltskontakten von im Labor bestätigten Fällen. In den neuen Richtlinien heißt es: „In Laborstudien und In-vivo-Studien wurde festgestellt, dass Hydroxychloroquin gegen Coronavirus wirksam ist. Die Anwendung in der Prophylaxe basiert auf verfügbaren Nachweisen für den Nutzen als Behandlung und wird durch vorklinische Daten gestützt. Die folgende Empfehlung basiert auf diesen Überlegungen sowie auf der Berücksichtigung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses unter außergewöhnlichen Umständen, die den Schutz von Hoch- Risikopersonen. “

    Ärzte im privaten Sektor sind jedoch vorsichtig. „Die ICMR-Richtlinien sind sehr spezifisch für bestimmte Personen. Wir müssen es auf sie beschränken. Es kann nicht zu etwas werden, das jeder nutzt “, sagte Dr. S. Chatterjee, Berater bei den Indraprastha Apollo Hospitals.

    Verpassen Sie nicht von Explained | Flugreisen in Indien ausgesetzt: Welche Auswirkungen wird dies auf Reisende und Fluggesellschaften haben?

    „Wenn sich die Infektion ausbreitet, wird es in den nächsten Monaten möglicherweise noch viele weitere Fälle geben. Sie können niemandem und jedem Chloroquin und Hydroxychloroquin geben. Wir wissen nicht, ob es wirksam ist, wir extrapolieren nur die verfügbaren Daten. Auch wenn es zu etwas wird, das jeder nimmt, würde es auch Aktienprobleme geben… Lassen Sie mehr Beweise für seine Wirksamkeit auftauchen, bevor wir einen Anruf entgegennehmen “, sagte Dr. Chatterjee.

    Also sollten Sie das Medikament auf Lager haben?

    Die kurze Antwort lautet nein. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie sich mit der Infektion infiziert haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Sie dürfen nicht versuchen, sich selbst zu behandeln. Selbst die Richtlinien der Regierung zu Hydroxychloroquin besagen, dass das Medikament nur auf ärztliche Verschreibung eines zugelassenen Arztes verabreicht werden darf.

    Von welcher Kombination sprach Trump?

    Die Kombination ist Hydroxychloroquin mit Azithromycin, einem häufig verwendeten Antibiotikum. Am Samstag, nach einer Pressekonferenz, in der er die Kombination befürwortete, twitterte Trump: „HYDROXYCHLOROQUIN & AZITHROMYCIN haben zusammen eine echte Chance, einer der größten Spielveränderer in der Geschichte der Medizin zu sein. Die FDA hat Berge versetzt - Danke!… “

    Während die Rolle von Chloroquin und Hydroxychloroquin bei der Behandlung von COVID-19 für die Wissenschaft noch offen ist, ist die Kombination aus Azithromycin und Hydroxychloroquin Teil einer bevorstehenden Mehrländerstudie, die von der WHO im Kampf gegen COVID-19 verankert wird.

    Lesen Sie auch | Kann ein Hals-Nasen-Tupfer-Test ein Coronavirus ausschließen? Eine Studie in The Lancet, einem Fall in Mumbai

    Die Azithromycin-Hydroxychloroquin-Kombination wurde COVID-19-Patienten in den USA manchmal verabreicht, so die CDC. In einer kleinen Studie im International Journal of Antimicrobial Agents, die am 17. März veröffentlicht wurde, berichteten französische Wissenschaftler: „Zwanzig Fälle wurden in dieser Studie behandelt und zeigten eine signifikante Verringerung des Virustransports bei D6 nach Aufnahme im Vergleich zu Kontrollen und einen viel niedrigeren Durchschnitt Tragedauer als von unbehandelten Patienten in der Literatur berichtet. Azithromycin, das Hydroxychloroquin zugesetzt wurde, war für die Viruseliminierung signifikant effizienter. “

    Einfach ausgedrückt, die Kombination hat zwar die Viruslast verringert, aber die Größe der Studie ist zu klein, um eine endgültige Schlussfolgerung zu ziehen.

    Hier ist eine kurze Anleitung zu Coronavirus von Express Explained , um Sie auf dem Laufenden zu halten: Sind Raucher einem hohen Risiko für Coronavirus ausgesetzt? | Kann Vitamin C eine Coronavirus-Infektion verhindern oder heilen? | Was genau ist die Verbreitung von Coronavirus in der Community? | Wie lange kann das Covid-19-Virus auf einer Oberfläche überleben? | Was ist in der Sperrung erlaubt, was ist verboten?

    📣 Der Indian Express ist jetzt im Telegramm. Klicken Sie hier, um unserem Kanal (@indianexpress) beizutreten und über die neuesten Schlagzeilen auf dem Laufenden zu bleiben

    Laden Sie die Indian Express App herunter, um die neuesten erklärten Nachrichten zu erhalten .

    © IE Online Media Services Pvt Ltd.

    https://indianexpress.com/article/ex...icine-6328745/


    Ihre Bundesregierung Informiert: Hydroxychloroquin

    Wiederverwendung von Hydroxychloroquin zur Behandlung von Erkrankungen mit Störung der Surfactantfunction
    Erkrankungen mit Störung der Surfactantfunktion bei Kindern gehören zu der großen Gruppe von Erkrankungen des Lungengerüsts. Das Surfactant ist eine oberflächenaktive Substanz, die das Zusammenfallen und die Verklebung der feinen Lungenbläschen bei der Ausatmung verhindert. Die Störung führt zu einer eingeschränkten Sauerstoffaufnahme und damit zu einer Luftnot bei den Betroffenen. Diese versuchen, die Luftnot durch eine schnellere Atmung auszugleichen. Die vermehrte Atemarbeit erfordert viel Energie. Die Kinder sind daher oft schneller erschöpft und weniger gut belastbar als ihre Altersgenossen.

    Bislang gibt es noch keine Medikation, die für diese Erkrankungen in einer klinischen Studie untersucht wurde. Alle Arzneimittel werden zurzeit „off label“, d.h. außerhalb der Zulassung und auf reiner Erfahrungsbasis verabreicht. Fast alle Kinder mit diesen Erkrankungen werden irgendwann mit Hydroxychloroquin, einem Medikament, das u.a. gegen Malaria und Autoimmunerkrankungen eingesetzt wird, behandelt. Dies erfolgt zurzeit jedoch nicht einheitlich, da optimaler Zeitpunkt, Dosis, Dauer, Nebenwirkungen, Wirksamkeit und viele weitere Details nicht bekannt sind.

    Um eine wissenschaftlich abgesicherte Grundlage für die Behandlung mit Hydroxychloroquin zu schaffen, wird in diesem Vorhaben eine klinische Studie durchgeführt, die sich sehr nah am Alltagseinsatz dieser Medikation orientiert.

    Im Verbund arbeiten Arbeitsgruppen aus sieben Ländern gemeinsam an der Lösung der Forschungsfrage. Mit der Fördermaßnahme wird das Ziel verfolgt, ergänzende Expertisen und Ressourcen von einschlägig qualifizierten Arbeitsgruppen aus den teilnehmenden Ländern zusammenzuführen. Durch kooperative Forschungsansätze sollen Fortschritte bei der Therapie seltener Krankheiten ermöglicht werden, die allein auf nationaler Ebene nicht zu erreichen wären.

    https://www.gesundheitsforschung-bmb...g-der-7325.php

  22. #220
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    4000 Neuinfektionen in Deutschland - Zahl der Todesfälle steigt auf 207

    Coronavirus-Ausbruch im News-Ticker

    Mittwoch, 25.03.2020, 22:13

    Corona-Krise in Deutschland: 207 Menschen sind bereits gestorben, 37.179 sind mit dem Coronavirus infiziert. Weltweit wurden bereits mehr als 300.000 Fälle registriert. Das öffentliche Leben kommt zunehmend zum Erliegen. Alle Informationen zum Coronavirus finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online.

    Liveticker aktualisieren

    Die Länder-Übersicht: Die Live-Karte zum Virus-Ausbruch

    Das Covid-19-Radar: Zahlen, Fakten und Ausmaß der Pandemie

    Corona-Sprechstunde: Stellen Sie hier Ihre Fragen zu Covid-19

    #CoronaCare: Deutschland hilft sich – eine Aktion von FOCUS Online und BurdaForward

    Hannoveraner Ärzte rufen geheilte Corona-Patienten auf: Bitte melden Sie sich!

    Topmeldung (21.35 Uhr): Im Kampf gegen das Coronavirus rufen zwei Hannoveraner Ärzte jetzt alle bereits geheilten Covid-19-Patienten auf, sich bei ihnen zu melden – und Blutplasma spenden. „Wir wollen die Immunität von genesenen Patienten nutzen, um kranken Menschen zu helfen – und möglichst auch Menschen, die noch nicht erkrankt sind“, sagten die Mediziner Axel Haverich und Rainer Blasczyk von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zur „Hannoverschen Allgemeinen“.

    „Dafür benötigen wir Plasmaspenden der Genesenen.“

    Der Plan: Das Blut kürzlich geheilter Patienten enthält noch sogenannte Antikörper und Lymphozyten, die die Verbreitung des Virus zuvor gestoppt hatten. Haverich und Blasczyk wollen diese „Killerzellen“ mittels einer Blutplasma-Transfusion in kranke Menschen transplantieren – in der Hoffnung, dass die Zellen in ihrer neuen Umgebung ebenfalls das Virus eliminieren.

    Um ihre Theorie zu testen, wollen die beiden Ärzte nun eine Studie durchführen. Daher suchen Haverich und Blasczyk nun willige Probanden. Wer selbst schon genesen ist und jetzt beid er Heilung anderer Kranker helfen will, kann sich unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 532 532 5 oder unter der E-Mail-Adresse RKP-Spende@mh-hannover.de melden.

    Wie zufrieden, welche Ängste? Das ergab die große Deutschland-Umfrage zu Corona

    FOCUS Online/Wochit Wie zufrieden, welche Ängste?

    Das ergab die große Deutschland-Umfrage zu Corona

    Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 37.179, 207 Todesfälle

    Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

    Baden-Württemberg: 7252 (56 Todesfälle)

    Bayern: 7289 (41 Todesfälle)

    Berlin: 1645 (4 Todesfälle)

    Brandenburg: 505 (1 Todesfall)

    Bremen: 202 (1 Todesfall)

    Hamburg: 1450 (2 Todesfälle)

    Hessen: 1909 (6 Todesfälle)

    Mecklenburg-Vorpommern: 245 (kein Todesfall)

    Niedersachsen: 2313 (8 Todesfälle)

    Nordrhein-Westfalen: 9686 (66 Todesfälle), Landkreis Heinsberg besonders betroffen

    Rheinland-Pfalz: 1637 (6 Todesfälle)

    Saarland: 466 (3 Todesfälle)

    Sachsen: 1128 (6 Todesfälle)

    Sachsen-Anhalt: 420 (1 Todesfall)

    Schleswig-Holstein: 609 (4 Todesfälle)

    Thüringen: 423 (2 Todesfälle)

    Gesamt: Stand 25.03., 20.15 Uhr: 37.179 (207 Todesfälle)

    Stand vom Vortag: 24.03, 21.03 Uhr: 32.888 (156 Todesfälle)

    Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien)

    Lesen Sie dazu: Rätsel um die Corona-Toten: Warum in Deutschland weniger Infizierte sterben

    Lauterbach warnt vor Situation in den USA - mit drastischen Folgen für Deutschland

    https://www.focus.de/gesundheit/spd-..._11813016.html

    https://www.focus.de/gesundheit/news..._11576018.html

  23. #221
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    GB: Prinz Charles Corona positiv - 25. März 2020

    Prinz Charles (71) wurde positiv auf Coronavirus getestet.

    Der britische Thronfolger Prinz Charles ist positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Der 71-Jährige zeige leichte Symptome, sei aber ansonsten bei guter Gesundheit, teilte das Königshaus am Mittwoch mit.

    In den letzten Tagen habe der Kronprinz von zu Hause aus gearbeitet. Seine Ehefrau Camilla sei unterdessen negativ auf das Virus getestet worden.

    Der Prince of Wales und die Duchess of Cornwall werden sich nach der Diagnose zu Hause in Schottland isolieren, so das Königshaus weiter.In den deutschen Kliniken werden nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) derzeit rund 1000 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt.

    Insgesamt betreuten die Häuser aktuell bis zu 4000 Corona-Patienten, sagt DKG-Präsident Gerald Gaß den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die DKG erwartet demnach in den nächsten Tagen eine deutliche Steigerung der Infektionszahlen: „Ich gehe davon aus, dass wir bis Ende dieser Woche mit etwa 70 000 registrierten Infektionen rechnen müssen“, sagt Gaß.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/14...corona-positiv

  24. #222
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Der Durchbruch: Coronakrise: Hamburg startet mit neuem Antikörper-Test

    In Hamburg soll von Freitag an ein neuer Antikörper-Test gegen das Coronavirus zum Einsatz kommen.

    aber "Damit kann man überstandene Infektionen nachweisen", sagte Marylyn Addo, Leiterin der Infektiologie am Universitätsklinikum Eppendorf, der "Zeit" (Hamburg-Seiten). "So wird unterscheidbar, wer durch die kursierenden Erreger noch in Gefahr und wer schon immun ist."

    Der Test wurde vom UKE zusammen mit einer Pharmafirma entwickelt. Der Vorteil: Wer nachweisbar Antikörper gegen das Coronavirus gebildet hat und somit immun ist, kann nach derzeitigem Wissensstand sorglos anderen Menschen helfen. "Wir machen den Antikörper-Nachweis hier auch, wahrscheinlich ab Freitag", sagte Thomas Fenner, Chef des Labors "Dr. Fenner und Kollegen". Es ist das älteste Medizinlabor Hamburgs.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/14...tikoerper-test

  25. #223
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045
    Der Coronavirus wurde bereits im April 2019 nach Deutschland eingeschleppt - keiner hat´s gemerkt und festgestellt - der Coronavirus wird nicht mehr verschwinden.

  26. #224
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Corona-Antragsflut bringt Server von Landesbanken zum Absturz - 27. März 2020

    Die große Nachfrage nach Hilfen im Zuge der Coronakrise hat Server von mehreren Landesbanken zum Absturz gebracht.

    "Hohe Server-Belastung durch Coronahilfen" war am Freitag bereits vor 12 Uhr auf der Internetseite der Investitionsbank Berlin (IBB) zu lesen. "Aufgrund der sehr stark angestiegenen Besucherzahlen ist die Website momentan nicht erreichbar. Wir arbeiten daran, das Problem so bald wie möglich zu beheben. Versuchen Sie es bitte zu einem späteren Zeitpunkt erneut", hieß es dort.

    Die Investitionsbank wollte um 12 Uhr ein Formular auf ihrer Website freischalten, mit dem Soloselbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmer mit höchstens fünf Mitarbeitern bis zu 5.000 Euro Soforthilfe vom Land beantragen können, außerdem bis zu 9.000 Euro vom Bund.

    Für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten gibt es aus Bundesmitteln bis zu 15.000 Euro. In Niedersachsen war die Internetseite der landeseigenen NBank überfordert.

    "Da unser Portal weiterhin stark ausgelastet ist, bitten wir alle, die den Zuschuss Niedersachsen-Soforthilfe-Corona beantragen wollen, sich vorerst NICHT mehr zu registrieren", war dort am Freitag zu lesen. In Kürze könne der Antrag ohne Registrierung im Kundenportal gestellt werden. Am Vormittag hatte auch der Bundesrat das am Mittwoch schon vom Bundestag beschlossene Rettungspaket durchgewunken.

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/141...en-zum-absturz

  27. #225
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Katze mit Corona - 27. März 2020 - Stechmücken übertragen Corona

    In Belgien ist erstmals eine Katze Corona positiv getestet worden. Das Virus sprang offenbar von Menschen über. Zuvor gab es schon Berichte, dass in Hongkong ein Hund infiziert war.


    In Belgien ist eine Katze positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Es handele sich um einen Einzelfall, der „bei engem Kontakt zwischen dem Tier und einem (infizierten) Menschen“ auftreten kann, sagte ein Behördensprecher am Freitag in Brüssel.

    Demnach hatten Wissenschaftler der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Lüttich das Haustier eines Corona-Kranken untersucht.

    Das Virus könne in seltenen Fällen von Menschen auf Tiere übertragen werden, sagte der für die Corona-Krise zuständige Behördensprecher weiter.

    Es gebe aber keinen Grund zu der Annahme, dass dies ein wichtiger Faktor in der Ausbreitung der Epidemie sei. „Bisher gibt es keinen Beweis dafür, dass ein Haustier das Virus auf Menschen oder an andere Haustiere übertragen kann“, unterstrich auch die Behörde für Lebensmittelsicherheit (AFSCA).

    https://www.mmnews.de/vermischtes/14...tze-mit-corona


    Ergo: Die Sommermonate 2020 werden für reichlich Schnaken, Gelsen, Bremsen, sprich Stechmücken sorgen. Das Corona, da bin ich mich mehr als sicher, wird durch das Stechgeschwader, munter übertragen. Die Tigermücke, habe ich auch schon gesehen. Durch den warmen Winter, wurde das fliegende Ungeziefer sehr begünstigt. Das fliegende Stechgeschwader, war in den letzten warmen Tage, schon wieder, unterwegs.

    Rinderbremse : https://youtu.be/Xp4AyTFh2b0

    Asiatische Tigermücke : https://www.google.de/search?q=Asiat...w=1920&bih=926

    Die Asiatische Tigermücke, gelegentlich auch „Tigermoskito“, ist eine ursprünglich in den süd- und südostasiatischen Tropen und Subtropen beheimatete Stechmückenart. Sie ist als Überträger von Krankheitserregern wie beispielsweise dem Zika-Virus, dem Chikungunya-Virus und dem Dengue-Virus bedeutsam.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Asiati...igerm%C3%BCcke

    Schnaken, bzw. Gelsen und Bremsen : https://www.google.de/search?ei=JFR-...UHzCCsQ4dUDCAs

    Gelsen Mücken : https://www.google.de/search?ei=4lN-...VwoDtAQ4dUDCAs

    Mücken-Plage: Bremens blutsaugende Biester - Von Biljana Neloska
    Sie sind klein, sie sind fies, sie sind unfassbar nervig: Mücken. Die geflügelten Insekten streifen gerade wieder durch die Nacht und saugen Bremer aus. Es gibt aber auch Mittel, um sich gegen die Mini-Vampire zu wehren.

    https://weserreport.de/2017/08/breme...gende-biester/

    Ergo: die fliegende Virustruppe steht im Startloch, wartet auf´ne günstige Gelegenheit, zum Angreifen - die legen den Rest der Wirtschaft lahm.

    US-Wirtschaft: Ohne Vorwarnung in die Eiszeit
    Die Arbeitslosenzahlen schnellen hoch, Betriebe gehen kaputt, die Corona-Krise trifft die US-Wirtschaft schon jetzt mit voller Härte. Reicht das Mega-Konjunkturpaket?
    Eine Analyse von Johanna Roth - 27. März 2020, 9:12 Uhr545 Kommentare
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-...-usa-rezession
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Luis (27.03.2020 um 22:07 Uhr)

  28. #226
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.497

    Zusammenfassung offizieller Daten zeigt Panikmache aber keine Pandemie


  29. #227
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    USA unterstellen China Desinformationskampagne in Corona-Krise -28. März 2020

    Die Stellvertreterin von US-Botschafter Richard Grenell, Robin Quinville, hat China im Umgang mit der Corona-Epidemie gezielte Desinformationskampagnen und Verschleierungsmanöver vorgeworfen.

    "Hätten die chinesischen Behörden das Richtige getan und vor dieser neuen Krankheit gewarnt, wären China und auch die übrige Welt vielleicht von den Auswirkungen dieser Krankheit auf die Bevölkerung verschont geblieben", schreibt Quinville in einem Gastbeitrag für die "Rheinische Post".

    "Die Tatsache, dass das Virus in Wuhan in der Provinz Hubei ausbrach - und dass die chinesische Regierung von Anfang an darüber Bescheid wusste -, ist unbestreitbar", führt die derzeit ranghöchste US-Diplomatin in Deutschland weiter aus.

    "Das Virus war in Wuhan nach Angaben der chinesischen Regierung bereits seit Dezember oder sogar noch früher in Umlauf." China habe die besondere Verantwortung oblegen, vollkommen transparent mit den Erkenntnissen seiner Experten umzugehen.

    "Doch Anfang Januar hatten die chinesischen Behörden bereits die Vernichtung von Virusproben angeordnet", so Quinville. "Schlimmer noch, die chinesischen Behörden haben mutige Landsleute, die versuchten, die Wahrheit nach außen zu tragen, aktiv zensiert und bestraft."

    Während wertvolle Wochen verstrichen und die Ernsthaftigkeit des Ausbruchs deutlich wurde, hätten Regierungsbeamte der Volksrepublik China umfassende Vorkehrungen zum Schutz ihrer eigenen Bevölkerung getroffen, aber Informationen wie beispielsweise Gensequenzdaten nur selektiv weiter gegeben und weiterhin gegenüber internationalen Gesundheitsbehörden gemauert, die Unterstützung anboten und um Zugang und zusätzliche Informationen baten.

    "Korrekte Informationen müssen frei zugänglich sein, insbesondere in Krisenzeiten. Regierungen haben die Pflicht, Menschenleben zu retten, nicht ihr Gesicht zu wahren", schreibt Quinville.

    Sie kündigte Konsequenzen an: "Wenn diese Krise endlich abflaut, sollten wir Bilanz ziehen und die Kosten dieses Zusammenbruchs der internationalen Zusammenarbeit, die Auswirkungen der Unterdrückung wichtiger Sachinformationen, die Auswirkungen der Blockadehaltung in der Anfangsphase der Epidemie und die Folgen von Desinformationskampagnen im Verlauf dieser Pandemie bewerten", so die US-Diplomatin.

    Quinville vertritt Botschafter Richard Grenell, der von US-Präsident Donald Trump zum geschäftsführenden US-Geheimdienstkoordinator ernannt wurde.

    https://www.mmnews.de/politik/141575...n-corona-krise

  30. #228
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.045

    Wie lange können wir das noch durchhalten? - 29. März 2020

    Statistik-Professor Krämer warnt: Bei zu langer Corona-Isolation drohen gefährliche Folgekrankheiten. Die vom Coronavirus ausgehende Gefahr wird überschätzt - "In zwei Monaten werden wir uns darüber totlachen, wie wir uns haben in Panik versetzen lassen".



    Der Dortmunder Statistik-Professor Walter Krämer warnt davor, die restriktiven Anti-Corona-Maßnahmen zu lange aufrechtzuerhalten, da sonst potenziell tödliche Folgekrankheiten zunehmen könnten.

    "Die Leute werden Fett ansetzen, es wird Diabetes zunehmen, es wird häusliche Gewalt zunehmen, und es werden Selbstmorde zunehmen. Dauern die aktuellen Maßnahmen zu lange an, drohen ernsthafte Probleme für die Gesundheit der Bundesbürger", sagte Krämer in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

    "Zwei, drei Wochen ohne Sport und mit zu viel Essen und in sozialer Isolation sind kein Problem. Aber wenn wir diesen Zustand deutlich länger durchhalten müssten, wäre der Nutzen geringer als die Kosten." Schon jetzt seien "Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland Todesursache Nummer eins, 300.000 Menschen sterben pro Jahr daran", so der Statistiker. "Es ist bekannt, dass Übergewicht und zu wenig Bewegung diese Erkrankungen befördern."

    Krämer hat sich als Spezialist für Sozial-, Wirtschafts- und Gesundheitsstatistik einen Namen gemacht und lehrt an der Technischen Universität Dortmund. Würden die aktuell von der Regierung ergriffenen Maßnahmen schnell dazu führen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, seien die übrigen negativen Folgen für die allgemeine Gesundheit "als Kollateralschaden hinnehmbar", so Krämer. "Als Statistiker muss man jedoch gucken, wie man die meisten Leben vor einem frühzeitigen Tod bewahren kann."

    Dass die aktuellen Auflagen über Monate oder gar ein Jahr lang aufrechterhalten würden, hält Krämer deshalb für "vollkommen unwahrscheinlich".

    Er sagte: "Ich gehe davon aus, dass wir in zwei, drei Wochen mit den aktuellen Maßnahmen aufhören und dass wir uns in zwei Monaten darüber totlachen, wie wir uns haben in Panik versetzen lassen." Wenn alle Bundesbürger sich jetzt an die Zwei-Personen-Regel hielten, wäre die Corona-Krise schon bald "nur noch ein böser Traum", sagte der Statistik-Professor.

    Insgesamt werde die Gefahr, die vom Coronavirus ausgehe, aus seiner Sicht überschätzt: "Nur ganz wenige sterben, etwa ein halbes Prozent oder noch weniger. Das ist unter allen Infektionskrankheiten eine der geringsten Mortalitätsraten, die es gibt."

    Übertrieben findet Krämer die aktuellen drastischen Maßnahmen dennoch nicht. Schon bald stünden auch Testverfahren zur Verfügung, mit denen man "relativ schnell" feststellen könne, ob jemand das Virus habe oder nicht. "Wenn dann die, die es haben, in Quarantäne gesetzt werden, ist das Drama vorbei."

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/141...ch-durchhalten

    Michael Mross im Gespräch mit dem Statistik-Experten: https://youtu.be/AL52ebxZwrQ

    Murder Most Foul : https://youtu.be/3NbQkyvbw18

  31. #229

    Dabei seit
    11/2005
    Beiträge
    298
    Ich finde auch, dass total hysterisch reagiert wird.
    Im Jahr 2018 war WW1 und auch die spanische Grippe.
    Es gab keine solche Hysterie und der Dow Jones ist sogar gestiegen...

Lesezeichen

Lesezeichen