+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Würde gerne WTI kaufen

  1. #1

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.193

    Würde gerne WTI kaufen

    bzw. auf einen steigenden Preis des WTI Öls setzen...

    was würdet Ihr mir hier empfehlen?

    Ich rechne mit mindestens 30 USD bis Ende des Jahres

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.747

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von NewBeing - Würde gerne WTI kaufen - Beitrag anzeigen
    bzw. auf einen steigenden Preis des WTI Öls setzen...

    was würdet Ihr mir hier empfehlen?

    Ich rechne mit mindestens 30 USD bis Ende des Jahres

    An Besten ein Öltanker Mieten - aber die Mietpreise kletterten in schwindelerregenden Höhen:

    die Frachtraten für Supertanker sind soeben um 678% explodiert.

    Der Ölpreis ist auf 20 US$ eingebrochen. Kein Ölunternehmen kann bei diesen Preisen langfristig überleben und Russland sowie Saudi Arabien können derartige Preise nicht länger als maximal ein paar Monate aushalten. Darum werden jetzt viele Ölhändler extrem preiswert kaufen und Tanker anmieten. Die entsprechenden Tagesmieten gehen schon steil nach oben, während die Aktien der Tankerschiffe auf Mehrjahrestiefs notieren.


    Das Erdöl wird schnell wieder in Richtung 100 USD hochschnellen - das Erdöl bleibt nur für eine sehr kurze Zeit preiswert.

  3. #3

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.193
    LOL, ich dachte eigentlich mehr an Zertifikate oder eventuell sogar Optionsscheine als an Tanker...

  4. #4
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.747

    Beitrag

    Zitat Zitat von NewBeing Beitrag anzeigen
    LOL, ich dachte eigentlich mehr an Zertifikate oder eventuell sogar Optionsscheine als an Tanker...
    Ich kaufe nur die nackte Realität und keinen Papierladen! Loll...

  5. #5

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.867

    Output cut und production cut

    Diversen Annahmen zu Ölpreis wegen "cuts" fehlt Kenntnis der technik der Ölförderung. Vielleicht vor hundert Jahren war es so Lagerstätte finden Loch bohren ( oil well) und zisch kommt Öl rausgesprudelt. Das ist längst vorbei. Erdöl lagert nicht wie in niedlichen Bildchen vermittelt in einem riesigen unterirdischen See. Es muss schon von aussen ordentlich Druck gemacht werden sonst fiesst da kein Öl. Deshalb ist production cut nicht so einfach Hahn zu und fertig. Es braucht schon je nach Geologie mehr oder weniger viel Zeit . Aber der höhere Preis soll von output cut kommen. Das bedeutet es müssen ziemlich grosse Tankanlagen oder andere lagerstätten vorhanden sein. Die der Saudis sollen bereits randvoll sein. Die der USA angeblich auch. Ob Russland freie Lagerkapazitäten hat ist unbekannt.Zeifellos geht production cut am schnellsten bei shale extrusion.. Bei tar sand. Und auch die geologie Texas hat da Vorteile. Klar ist nun bis die Lager etc. auch tanker werden als Lager eingesetzt abgebaut sind steigt kein Ölpreis. Es wird zunächst für wti zwischen 20 und 25 USD/bbl bleiben.Aber wie gesagt US shale driller können viel schneller als saudi und Russland den tatsächlichen output runterfahren. Deshalb kann man schon oil long sein. Unklar ist aber mit welchem Instrument. KO Schein "Zertifikat" muss schon tiefe ko haben ist damit teuer. Optionschein kann nicht ko gehen aber die Auswahl Emittenten die noch zahlen können ist stark verringert

  6. #6

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.867

    Zar Putin verkauft weniger Öl zum kleineren Preis

    selten so gelacht...alles vorhersehbar

    Trotz OPEC-Plus-Deal: Saudi-Arabien verschärft den Preiskampf
    Obwohl der Deal zur Limitierung des Erdöl-Output nur wenige Stunden alt ist, verbilligt Saudi-Aramco sein Öl so aggressiv wie noch nie zuvor.
    Autor: Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-1

    "Nur kurze Zeit nachdem die OPEC+ ihre historische Förderkürzung um etwa zehn Millionen Barrel pro Tag festgezurrt hat, streicht Saudi Aramco seinen offiziellen Verkaufspreis für asiatische Großkunden so stark wie noch nie zuvor zusammen.

    Der beigefügte Chart stellt das Preisdifferential dar, welches der größte Erdöl-Exporteur der Welt seinen langjährigen Kunden in Asien in Rechnung stellt.

    Saudi Aramco verkauft sein Erdöl in verschiedenen Weltregionen zu unterschiedlichen Preisen und zieht als Referenzrate dafür jeweils lokale Futures her.

    Für Asien wird der Referenzkurs per dem Dubai/Oman-Future ermittelt, der beispielsweise am Freitag bei 23,3 Dollar pro Fass, und damit rund 8,5 Dollar unter dem Brent-Kontrakt lag.

    Die massiven Preisnachlässe sollen angeblich die einbrechende Nachfrage in Asien kompensieren, aber es erste Beobachter spekulieren bereits, dass das Königreich den Preiskampf mit Russland trotz OPEC-Plus-Deal weiter verschärft.

    Was auch immer dahintersteckt - trotz Förderkürzungen ertrinkt die Welt aufgrund der wegbrechenden Nachfrage immer stärker in billigem Öl und es ist nur noch eine Frage von Wochen bis die globalen Lagerkapazitäten erschöpft sein werden."

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Würde gerne mehr über Traden lernen
    Von Zee im Forum Tradingstrategien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 14:31
  2. Ich würde dich gerne bei deinen Projekten unterstützen
    Von Vladi im Forum Existenzgründung: Jobs, Kooperationen, Partner, Kontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 14:13
  3. Anfänger würde gerne Fonds kaufen :-)
    Von der-snert im Forum Fonds & Vermögensplanung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 10:08
  4. Würde mal gerne Eure Meinung zu den ganzen Klingelton-,Handy
    Von adeno.de im Forum Auktionen & Shopping
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 10:28
  5. Würde gerne Meinungen hierzu hören.
    Von Alias im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.12.2002, 01:11

Lesezeichen

Lesezeichen