+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 67 bis 67 von 67

Thema: Mein Depot

  1. #67

    Dabei seit
    02/2007
    Beiträge
    58

    24.10.2020

    In der letzten Woche hat sich wieder einmal eindrucksvoll bestätigt, daß Börse keine Einbahnstraße ist. Satter Verlust von 6.351,63 €. Fast 13 % notiert das Depot tiefer, weist aber insgesamt immer noch ein Plus von über 50 % aus. Also alles nicht weiter tragisch. Der Börsenalltag hat uns eingeholt und die Übertreibungen werden jetzt erbarmungslos aufgearbeitet. Das dürfte den Werten letztendlich wieder Kraft geben für neue Höhen. Streckenweise lief das Depot in der Vergangenheit so gut, daß eine Korrektur längst überfällig war. Nun ist sie da. Das sitzen wir locker aus. Es kommen definitiv wieder bessere Tage.


    Auf eine ertragreiche nächste Woche. Laßt Euer Geld arbeiten!

    Und hier mein Depot:

    Verkauf 2 Alphabet C (A14Y6H) am 10.08.2020
    Kaufkurs: 1.260,60 €
    Kaufwert: 2.521,20 €
    Verkaufskurs: 1.265,20 €
    akt.Wert: 2.530,40 €
    Gewinn/Verl.: 9,20 €
    Prozent: 0,36 %

    7 Amazon (906886) am 27.07.2018
    Kaufkurs: 2.026,39 €
    Kaufwert: 14.184,70 €
    akt.Kurs: 2.670,00 €
    akt.Wert: 18.690,00 €
    Gewinn/Verl.: 4.505,30 €
    Prozent: 31,76 %

    Anscheinend war der Prime-Day doch nicht so erfolgreich für Amazon wie von vielen geschätzt. Das ist aber nur einer der Gründe, weshalb der Tech-Gigant so abgestraft wurde.
    Das Peak, das Amazon im ersten Oktoberdrittel ausgebildet hat war wohl zu heftig ausgefallen. Danach gab es die erwartete Korrektur, die ziemlich heftig ausgefallen ist. Das Chartbild hat sich eingetrübt.

    Trotzdem schreibt DER AKTIONÄR:
    Der E-Commerce-Markt ist noch längst nicht gesättigt, 80 Prozent der Umsätze sind noch zu holen. Amazon wird als Marktführer weiter Maßstäbe setzen. Die Aktie bleibt ein Kauf. Für die Amazon-Aktie sollte es schon bald weiter nach oben gehen. Anleger nutzen daher den Rücksetzer für einen (Zu-)Kauf.

    140 Apple (865985) am 06.09.2018
    Kaufkurs: 56,79 €
    Kaufwert: 7.950,60 €
    akt.Kurs: 96,90 €
    akt.Wert: 13.566,00 €
    Gewinn/Verl.: 5.615,40 €
    Prozent: 70,63 %

    Auch Apple hat ähnlich wie Amazon einen Peak ausgebildet, der aber nicht ganz so kräftig wie bei Amazon ausgefallen ist. Dementsprechend ist die Korrektur etwas weniger stark ausgefallen als bei Amazon. Allerdings ist auch hier der Aufwärtstrend gebrochen. Trotzdem bleibe ich hier langfristig optimistish. Hier lauert noch viel Potential.

    DER AKTIONÄR:
    Das Geschäft mit Wearables (dazu gehört insbesondere die Apple Watch) gehört zu den stärksten Wachstumstreibern von Apple. So konnten die Umsätze in dieser Sparte im letzten Quartal um ganze 17 Prozent zulegen. Apple bleibt ein Basisinvestment. Die Kaufempfehlung gilt weiterhin.

    135 Barrick Gold (870450) am 11.04.2017
    Kaufkurs: 18,75 €
    Kaufwert: 2.531,25 €
    akt.Kurs: 22,63 €
    akt.Wert: 3.055,05 €
    Gewinn/Verl: 523,80 €
    Prozent: 20,69 %

    Der Abwärtstrend des Charts von Barrick Gold hat sich in der letzten Woche weiter verstärkt.

    finanzen.net:
    Barrick Gold wird voraussichtlich am 05.11.2020 Zahlen zum jüngsten Quartal vorlegen, das am 30.09.2020 abgelaufen ist. Im Durchschnitt erwarten 14 Analysten einen Quartalsgewinn je Aktie von 0,449 CAD. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen nur einen Gewinn von 0,198 CAD je Aktie vermeldet. Beim Ausblick auf das Fiskaljahr gehen 17 Analysten im Schnitt von einem Gewinn je Aktie von 1,40 CAD aus. Im Vorjahr waren nur 0,676 CAD je Aktie erlöst worden. Auf der Umsatzseite erwarten 13 Analysten im Durchschnitt 16,49 Milliarden CAD, nachdem im Vorjahr 12,88 Milliarden CAD in den Büchern gestanden hatten.

    Also kein Grund für übermäßigen Pessimismus.

    200 HelloFresh (A16140) am 21.11.2019
    Kaufkurs: 22,83 €
    Kaufwert: 4.566,00 €
    akt.Kurs: 46,70 €
    akt.Wert: 9.340,00 €
    Gewinn/Verl.: 4.774,00 €
    Prozent: 104,56 %

    Auch der Highflyer HelloFresh befindet sich gegenwärtig im Korrekturmodus. Anlauf zu neuen Höhen?

    Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für HelloFresh nach den vorläufigen Quartalszahlen von 60 auf 62 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen.
    Die Schweizer Bank Credit Suisse („Outperform“) sieht die Aktie sogar erst bei 65 Euro (vorher: 63 Euro) fair bewertet.
    Das Analysehaus Kepler Cheuvreux („Hold“) zeigt sich dagegen deutlich pessimistischer und kommt auf ein Kursziel von nur 47 Euro.

    Auch hier bleibe ich ein Daueroptimist. Der Chart sieht weiterhin gut aus.

    17 Microsoft (840747) am 16.01.2020
    Kaufkurs: 147,00 €
    Kaufwert: 2.499,00 €
    akt.Kurs : 181,44 €
    akt.Wert: 3.084,48 €
    Gewinn/Verl. 585,48 €
    Prozent: 23,43 %

    Nicht viel Neues beim Basisinvestment Microsoft bis auf das Peak ähnlich Amazon und Apple. Aber hier sieht der Chart noch gut aus.
    Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Microsoft von 232 auf 243 US-Dollar (205 EURO) angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Karl Keirstead äußerte sich in einer am Dienstag vorliegenden Studie optimistisch zum US-Softwaresektor, den er erstmals im Gesamtpaket betrachtete. Microsoft und Salesforce zählen dabei weiter zu seinen Kaufempfehlungen.

    300 Plug Power (A1JA81) am 07.07.2020
    Kaufkurs: 8,68 €
    Kaufwert: 2.604,00 €
    akt.Kurs : 13,88 €
    akt.Wert: 4.164,00 €
    Gewinn/Verl.: 1.560,00 €
    Prozent 59,91 %

    Der Aufwärtstrend bei Plug Power ist trotz des Rücksetzers weiterhin intakt.

    DER AKTIONÄR:
    Da Schlüsselkunden wie BMW und Daimler derzeit vor allem auf batteriebetriebene Flurförderfahrzeuge setzen, Flurförderfahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb jedoch deutliche Vorteile aufwiesen, erhofft sich Plug Power in diesem Bereich weiteres Wachstum. Plug Power bietet neue Brennstoffzellensysteme europaweit und zudem die einzige Brennstoffzellenlösung für Flurförderfahrzeuge an.
    Aus charttechnischer Sicht gilt es für Neuinvestments die Bodenbildung abzuwarten.

    40 Sea LTD. (A2H5LX) am 24.06.2020
    Kaufkurs: 112,63 €
    Kaufwert: 4.505,00 €
    akt.Kurs : 136,50 €
    akt.Wert: 5.460,00 €
    Gewinn/Verl. 955,00 €
    Prozent: 21,20 %

    Bei Sea LTD scheint es so, als wäre ich etwas voreilig mit der Aufstockung gewesen. Der Zeitpunkt war tatsächlich nicht optimal. Allerdings bin ich weiterhin davon überzeugt, daß die Investition grundsätzlich richtig war. Im Chart tauchen immer wieder turnusmäßige Schwächeanfälle auf. Wie z.B. Mitte Juli und Anfang September, die aber immer innerhalb kürzester Zeit ausgebügelt wurden. In solch einer Phase befindet sich Sea gegenwärtig.

    30 Shop Apotheke (A2AR94) am 12.05.2018
    Kaufkurs: 81,80 €
    Kaufwert: 2.454,00 €
    akt.Kurs : 149,60 €
    akt.Wert: 4.488,00 €
    Gewinn/Verl.: 2.034,00 €
    Prozent 82,89 %

    Shop Apotheke reiht sich nahtlos ein in die Verlustbringer der letzten Woche. Sicher nur eine vorübergehende Momentaufnahme angesichts der neusten Entwicklungen der Pandemie. Chartmäßig ist hier noch alles in bester Ordnung.

    Verkauf 62 TeamViewer (A2YN90) am 16.07.2020
    Kaufkurs: 40,35 €
    Kaufwert: 2.501,70 €
    Verkaufskurs : 46,60 €
    Verkaufswert: 2.889,20 €
    Gewinn/Verl.: 387,50 €
    Prozent: 15,49 %

    50 Tesla (A1CX3T) am 04.02.2020
    Kaufkurs: 169,61 €
    Kaufwert: 8.480,50 €
    akt.Kurs : 382,20 €
    akt.Wert: 19.110,00 €
    Gewinn/Verl.: 10.629,50 €
    Prozent 125,34 %

    Der Aktienkurs von Tesla läuft zur Zeit seitwärts. Auch Tesla kann sich der momemtanen Schwäche der Techs nicht entziehen und hat z.Z. ein kleines Problem mit den Modellen S und X. Stagnation auf hohem Niveau.
    DER AKTIONÄR:
    Nach den Bombenzahlen vom Mittwoch muss sich Tesla nun im Tagesgeschäft bewähren: Die Mannen um Elon Musk rufen 48.442 Elektrofahrzeuge der Modelle S und X, die in den USA hergestellt und an Kunden in China verkauft wurden, wegen potenziell fehlerhafter und unsicherer Vorder- und Hinterradaufhängungen zurück, wie CNBC berichtet. Die Tesla-Aktie zeigt sich davon indes unbeeindruckt. Sicherlich ist diese Nachricht unerfreulich, aber sie ändert nichts an der Einschätzung des AKTIONÄR zu Tesla: Investierte Anleger bleiben an Bord, potentielle Neu-Einsteiger legen sich mit einem Kauflimit von 350 Dollar (296 EURO) auf die Lauer.

    Insolvenz Wirecard:
    Verlust: -2.801,25 €
    Prozent -98,68 %


    Gewinn/Verlust des Depots seit Veröffentlichung am 25.04.2020 (inklusive geschlossener Positionen):

    26.858,53 € 53,96 %

    (Vorwoche: 33.210,16 € 66,72 %)


    (Schlußkurse von onvista/Schlußkurse der NYSE und Nasdaq können abweichen)
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Ist mein Depot gut?
    Von storck im Forum Fonds & Vermögensplanung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 12:57
  2. mein Depot für das Gewinnspiel
    Von winner im Forum Showroom für Real- & Musterdepots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2002, 10:07
  3. mein Depot für das Gewinnspiel
    Von eu im Forum Showroom für Real- & Musterdepots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2002, 03:18
  4. mein Depot für das Gewinnspiel
    Von Walter im Forum Showroom für Real- & Musterdepots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2002, 18:02
  5. mein Depot für das Gewinnspiel
    Von frajoli im Forum Showroom für Real- & Musterdepots
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2002, 23:51

Lesezeichen

Lesezeichen