Wie können wir das Plastik-Abfallproblem der Welt lösen?, fragt das Essential Magazine, da es nach 100 Jahren Plastikwirtschaft noch immer keine Lösung gibt.

Aduro Energy: Eine neue Perspektive für die Aufbereitung von Abfall-Kohlenwasserstoffe

Einer der größten industriellen Durchbrüche in der Geschichte der Menschheit war die Geburt des modernen Kunststoff-Zeitalters: Die Erfindung des synthetischen Plastiks im Jahr 1907 – der erste Kunststoff, der nicht aus Pflanzen oder Tieren, sondern aus fossilen Brennstoffen gewonnen wurde. Nach dem 1. Weltkrieg führten Fortschritte in der chemischen Technologie zu einer Explosion neuer Formen von Kunststoffen, wobei die Massenproduktion um den 2. Weltkrieg herum begann. Seitdem ist die Produktionsrate von Kunststoffen schneller gewachsen als die jedes anderen Materials, und der größte Teil davon wird aus nicht erneuerbaren Ressourcen wie Öl und Kohle hergestellt.

Synthetischer Kunststoffe sind Segen und Fluch zugleich, revolutionierten zwar unser Leben dank des Vorteils, dass sie scheinbar ewig halten – doch ist dieser Vorteil auch ein großer Nachteil, denn rund 40% aller produzierten Kunststoffe werden nur einmal verwendet und dann weggeworfen.

Es haben sich keine Organismen entwickelt, die in der Lage sind, diese fremden Materialien biologisch abzubauen. Plastikabfälle könnten sich auf diesem Planeten für hunderte von Jahren anhäufen, ohne sich zu zersetzen, denn bisher ist es der Gesellschaft gelungen, nur 9% des gesamten Plastiks, den wir bisher produziert haben, zu recyceln – eine Statistik, die ein Hinweis auf die großen Veränderungen ist, die wir vornehmen müssen.

Seit den 1950er Jahren hat der Mensch über 8,3 Milliarden Tonnen Plastik produziert – etwa 60% davon landete auf Mülldeponien und in unseren Gewässern.

Plastik beeinträchtigen die Gesundheit und das Wohlbefinden von Wasser- und Erdbewohnern, einschließlich des Menschen. Als Mikroplastik bezeichnet man winzige Kunstoff-Teilchen, die von Wasser, Sonnenlicht, Wind und Wellen zersetzt werden – und in jedem Winkel der Welt zu finden sind, sowohl in öffentlichen Wassersystemen als auch in der Luft, die wir atmen. Wenn Tiere Mikroplastik verschlucken, können auch BPA (Bisphenol A) und andere Chemikalien in unseren Körper gelangen und zu gesundheitlichen Schäden führen.

Während Regierungen und Organisationen auf der ganzen Welt seit Jahrzehnten für einen saubereren Planeten kämpfen, brauchen sie jede Hilfe, die sie bekommen können. Zu den größten Herausforderungen bei der Behandlung von unsortierten Plastikabfällen gehört die Schwierigkeit, bei der heutigen Marktvolatilität eine wirtschaftliche Aufbereitung zu schaffen. Aduro Energy bietet eine neue Perspektive für die Aufbereitung von Abfall-Kohlenwasserstoffen.

VOLLSTÄNDIGER ARTIKEL:

https://www.rockstone-research.com/i...enwasserstoffe