DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Deutschland vor Finanz-Chaos.

  1. #1
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    4.242

    Deutschland vor Finanz-Chaos.

    Durch Krim-Krise:

    Deutschland vor Finanz-Chaos.
    €uro-Untergang droht jetzt.

    Nur in diesem vertraulichen Newsletter bekommen Sie jetzt kostenlos die Informationen, mit denen Sie Ihr Geld vor der jetzt kommenden Mega-Finanz-Krise in Sicherheit bringen.

    *** Unverzichtbare Informationen zur Geldsicherheit *** Nur hier kostenlos für Sie! ***

    Bestseller-Autor
    Günter Hannich:

    Der wichtigste Geld-Experte Deutschlands schützt ab sofort Sie und Ihr Geld
    Günter Hannich ist der Mann, der die große Euro-Krise vorhergesehen hat. Er versorgt Sie jetzt mit den wichtigsten Informationen zur Geldsicherheit. In einem persönlichen Newsletter, den Sie nur hier kostenlos anfordern können.

    KOSTENLOS
    Wer auf diese Information verzichtet, riskiert sein ganzes Geld.

    Denn eines steht jetzt durch die Krim-Krise fest: Das €uro-Chaos kommt. Und viele Menschen werden dabei ihr ganzes Geld verlieren.

    Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich jetzt kostenlos für den E-Mail-Newsletter "Hannich vertraulich" anzumelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:


    In diesem Newsletter erfahren Sie jetzt stets aktuell als erster – lange bevor es in den Nachrichten kommt:

    Sie erfahren was jetzt nach der Krim-Krise auf uns zukommen wird.
    Sie bekommen rechtzeitige Warnungen vor den schweren Banken- und Kreditkrisen, die beim Schuldenchaos in Griechenland, Spanien und Italien unvermeidbar geworden sind.
    Sie bekommen klare Strategien, mit denen Sie trotzdem jederzeit flüssig bleiben und Ihr Geld vor dem Chaos rechtzeitig in Sicherheit bringen
    Sie erhalten rechtzeitige Warnungen vor dem nächsten Aktiencrash
    Sie erfahre frühzeitig, wann die Abschaffung des €uro am wahrscheinlichsten ist und eine neue Währungsreform kommt, bei der die meisten Menschen ihr gesamtes Geld verlieren werden.
    Sie bekommen täglich aktuell genau die Informationen, die uns die Politik und die Medien täglich vorenthalten
    Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich jetzt kostenlos für den E-Mail-Newsletter "Hannich vertraulich" anzumelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:


    Eine Einladung von
    Gerhard Schneider (Herausgeber)

    Sehr geehrte Leser,

    jetzt sickern immer mehr Wahrheiten an die Öffentlichkeit. Mühsam haben die Verantwortlichen monatelang die Fakten und die ehrlichen Einschätzungen über den wahren Zustand Europas verschwiegen.

    Doch jetzt kommt die Warheit ans Licht.
    Und Günter Hannich sagt Ihnen, was Sie tun müssen,
    um Ihre Geld vor dem Euro-Chaos zu retten.

    Jetzt steht fest: Deutschland kann die Euro-Zone nicht retten.

    Der €uro-Tod kommt.
    Deutschlands Finanzsystem
    droht im Chaos zu versinken!

    Der Bankenzusammenbruch in Spanien. Hier wird es in den nächsten Wochen oder Monaten dramatische Entwicklungen geben.

    Das heißt: Ein neuer Banken-Tsunami kommt auf uns zu, der auch ganz persönlich Ihr Geld bedroht.
    Immer mehr Staaten versinken im Schulden-Chaos. Jetzt ist sogar Frankreich bedroht. Frankreichs Wirtschaftsdaten ähneln denen eines unrettbaren Pleitekandidaten.

    Das heißt: Europa, wie wir es kennen, steht vor dem Zusammenbruch.
    Sie können trotzdem gelassen in die Zukunft schauen. Wenn Sie jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren. Denn dann haben Sie ab sofort den Mann an ihrer Seite, der wie kein anderer für Geld Sicherheit steht. Er ist der beste Experte für sichere Geldanlage in Krisenzeiten – der beste den Deutschland anbieten kann: Günter Hannich.

    Seine Bücher sind Bestseller und haben schon beinahe legendären Status. Wie kein anderer hat er rechtzeitig vor dem letzten Crash den genauen Verlauf der Krise vorhergesagt und so Tausende und Abertausende von Anlegern vor dramatischen Verlusten bewahrt.

    Sie erfahren darin börsentäglich
    aktuell und für immer kostenlos:

    Schonungslos offen und mit glasklarer Analyse zeigt Ihnen Bestseller Autor Günter Hannich täglich in dem Newsletter „Hannich vertraulich“, was auf uns 2014 zukommt und wie Sie die Sicherheit gewinnen, die Sie für sich und Ihr Geld haben wollen.

    Welche Geldanlagen 100% Sicherheit bieten, auch wenn Banken pleite gehen und Staaten zusammenbrechen
    Wo Ihr Geld jetzt in diesem Moment extrem gefährdet ist (Achtung: auch normale Konten können riskant werden!)
    Welche wenig bekannten Anlagen es gibt, die sogar noch Gewinne von 20% und mehr pro Jahr mitten in der Krise versprechen
    Ob sie jetzt Gold besitzen sollten und wie Sie es am besten aufbewahren, damit es Ihnen niemand nehmen kann
    Sie erfahren, von welchen Aktien, Fonds und Tagesgeldkonten sie sich sofort trennen sollten, um Verluste zu vermeiden
    Sie sehen aktuell in jeder Ausgabe, welche Anlagen jetzt bei der Euro Krise sogar noch Gewinne für sie erwirtschaften.
    Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich jetzt kostenlos für den E-Mail-Newsletter "Hannich vertraulich" anzumelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:


    Spätestens 2014 kommt
    der €uro-Untergang.
    Sorgen Sie jetzt vor!

    Wer meint: „Das wird schon alles nicht so schlimm – wir haben in der vergangenen Krise schon alles mögliche sicher überstanden“, könnte sich täuschen. Wir haben zwar bereits 2008 die Pleite einer großen Bank erlebt und übrelebt – die Pleite der Lehman Brothers. Aber den Zusammenbruch eines oder mehrerer Staaten wie er spätestens 2014 immer wahrscheinlicher wird haben wir noch nicht erlebt.

    Handeln Sie jetzt rechtzeitig, bevor das Chaos beginnt!

    Im kostenlosen Newsletter „ Hannich vertraulich“ erfahren Sie rechtzeitig, wie Sie Ihr Geld schützen. Rechtzeitig, bevor unser Finanz- und Wirtschaftssystem in der Krise versinkt. Sie erfahren in den aktuellen Ausgaben zum Beispiel:

    Welche Aktien Sie auf jeden Fall besitzen sollten, weil sie ihren Wert auch bei einem Super-Crash behalten
    Wo Sie Ihr Geld am besten aufbewahren und welche Banken unsicher sind
    Wie Sie jetzt richtig in Gold und Silber investieren
    Wo heute die Gefahren bei Immobilien liegen
    Wie Sie als Privatanleger in Rohstoffe investieren, die in Krisenzeiten unvorstellbar wertvoll sind
    Wie Sie flüssig und handlungsfähig bleiben, wenn die Banken für Tage oder Wochen schließen
    Was tatsächlich mit Ihnen und Ihrem Geld passiert, wenn Staaten wie Italien, Spanien oder sogar Frankreich kollabieren
    In welche Währungen Sie investieren sollten und wie das am einfachsten funktioniert
    Das alles und noch vieles mehr erhalten Sie ab sofort börsentäglich. Direkt vom Schreibtisch des unumstrittenen Krisen-Experten Günter Hannich. Und zwar kostenlos. Ohne jede Verpflichtung. Im aktuellen Newsletter „Hannich vertraulich“:

    Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich jetzt kostenlos für den E-Mail-Newsletter "Hannich vertraulich" anzumelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:



    Günter Hannich erforscht seit mehr als 25 Jahren die großen Aktiencrashs und Finanzkrisen. Er hat dabei nicht nur die Brasilien-, Russland- oder Argentinienkrise vorhergesagt, sondern auch punktgenau die Bankenkrise und den Crash 2008 sowie die Eurokrise seit 2010.

    Jetzt offenbart er Ihnen seine Informationen zum bevorstehenden Schulden- Chaos und zur €uro- Krise 2014. Im kostenlosen Newsletter hannich vertraulich, den Sie nur hier bekommen. In 11 Sachbuch-Bestsellern hat er bereits gezeigt, warum es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann der nächste Crash kommt. Seine Vorträge im gesamten deutschsprachigen Raum über die Finanzkrise und deren Folgen zogen und ziehen immer wieder Tausende Zuhörer an.

    Jetzt haben Sie die einmalige Chance, das Wissen dieses Experten für Ihre Sicherheitarbeiten zu lassen.

    Wenn die USA endgültig pleite sind … Wenn Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland zusammenbrechen … Wenn die Banken erst einmal schließen ... dann wird es zu spät sein. Dann ist für 99 % aller privaten Anleger der Ofen aus. Dann ist das schöne Geld wahrscheinlich für die anderen immer verloren.

    Sie haben jetzt noch die Chance, mit Günter Hannichs kostenlosem Newsletter Ihren gesamten Besitz zu retten.

    Günter Hannich gibt Ihnen diese Sicherheit kostenlos

    Sie erhalten den Newsletter „Hannich vertraulich“ absolut kostenfrei. Mit allen Informationen, ohne einen Cent dafür zu zahlen. Weder heute noch in Zukunft.

    Ihr Vorteil jetzt:

    Statt tatenlos zuzuschauen, wie die kommende Krise Ihr Geld vernichten, handeln Sie:
    Sie verteilen Ihr Geld auf sichere Währungen, auf Aktien, die auch in Krisenzeiten steigen, auf die richtigen Rohstoffe und Edelmetalle. Der Effekt:
    Ihr Vermögen wird unangreifbar. Denn in der Strategie steckt das Wissen von fast 30 Jahren Kapitalschutz-Forschung, das Günter Hannich gesammelt hat.
    Sie vermehren Ihr Geld sogar! Denn Sie nutzen mit geschickten Anlagen die spezielle Krisen-Situation zu Ihren Gunsten.
    Die Informationen im Newsletter „Hannich vetraulich“ sind nicht nur für Aktien-Besitzer entscheidend! Auch wenn Sie heute keine Aktien besitzen, sollten Sie handeln. Denn wenn die nächste Krise kommt – und es kann jetzt nicht mehr lange dauern – werden viele mit in den Tod gerissen:

    Banken und Versicherungen, Unternehmen, Investmenthäuser … eine Kettenreaktion, die alle ins Verderben zieht, die ihr Geld nicht rechtzeitig davor in Sicherheit gebracht haben

    Im Newsletter „Hannich vertraulich“ erfahren Sie, was Sie jetzt tun sollten!

    Lassen Sie Günter Hannich jetzt für sich arbeiten. Sie haben damit die größte Chance, um die Euro-Krise und das Schulden-Chaos absolut unbeschadet zu überstehen!

    Ihre erste Ausgabe erhalten Sie jetzt sofort in wenigen Sekunden:

    Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich jetzt kostenlos für den E-Mail-Newsletter "Hannich vertraulich" anzumelden:

    Ihre E-Mail-Adresse:


    Mit besten Grüßen
    Ihr

    Gerhard Schneider
    Herausgeber

    PS: Ich garantiere Ihnen: Dieser Newsletter ist für immer kostenlos!
    Der Bezug von hannich vertraulich kostet Sie keinen Cent. Und Sie gehen keinerlei Verpflichtung ein. Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden, erhalten Sie Günter Hannichs Informationen und Empfehlungen dreimal wöchentlich per E-Mail. Sollten die Inhalte Ihren Vorstellungen nicht entsprechen, können Sie den Bezug des Newsletter selbst verständlich jederzeit stoppen.


    http://www.gevestor-group.de/index.php?id=520562

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.150

    Gold im Chaos des Schulden-Tsunami - 26. März 2020

    Welche Langzeit-Folgen das Coronavirus auf die Weltwirtschaft hat, weiß niemand. Die Historie hält für einen totalen globalen Währungskollaps keine Blaupause bereit. Ein Ausblick ins Finale 2022.

    Gold 1 Jahr

    https://www.ariva.de/chart/images/ch...~Uyear~W0~z620

    von Hans-Jörg Müllenmeister

    Die zukünftige Kursentwicklung der Aktien und Edelmetalle reizt viele Auguren und Propheten zu skurrilen Spekulationen.

    Keiner von ihnen weiß, was uns in einigen Jahren tatsächlich erwartet, auch der Autor nicht. Ich befürchte aber, wir steuern auf eine Endzeit zu, die um 2022 ihren dramatischen Höhepunkt findet.

    Heute, im März 2020 infizierte das Coronavirus auch die brodelnde Finanzkrise. Auf dem Weg in die chaotische Zukunft werden uns noch viele Ängste und Anomalien begegnen. So ist es denkbar, daß 2021 die Pleitegeier über dem Land kreisen, Zombie-Firmen dicht machen und Banken schließen.

    Ob wir dann unser „Eingemachtes“ zur Gänze abheben können, ist fraglich. Stattdessen wird man das Erspartes in Häppchen herausrücken. Zaudern Sie nicht, kaufen Sie weiterhin „monochromes“ Geld, ehe es zu spät ist; nicht US-grün sollte es sein, sondern Au-gelb.

    Möglich, daß die Chinesen den weltweit schwelenden „Finanzbrand“ noch eine zeitlang mit stabilisieren und sie pseudo-brav Dollarströme absorbieren. Dagegen sind die Lakaien-Staaten der USA eh gezwungen, den Dollar zu halten, solange es Uncle Sam, alias Donald beliebt. Großmächte wie China und Rußland marschieren dagegen stramm auf eigenen Pfaden.

    Dann geht’s rasant weiter: US-Bonds aus dem Chinesenlager überfluten die Märkte, andere Zentralbanken versuchen gegen zu steuern. Es kommt zu einem Geld-Tsunami der Liquidität. Der Sündenfall der „Grünen Krätze“ nimmt deutlich häßliche Konturen an. Überall galoppierende Preise.

    Die Inflation macht sich sichtbar breit: Dow & Dax steigen womöglich nach 2021 mit wachsender Inflation exorbitant, in Wirklichkeit fallen die Börsenwerte inflationsbereinigt gewaltig. Erst nach 2022 im Finale, beginnen Gold und Silber exponentiell zu steigen. Für den Privatmann gibt es dann nichts mehr von beiden Metallen zu kaufen; andere haben’s weggeschnappt. Der Markt ist leergefegt. Immobilien verfallen im Preis.

    Das weltweite Chaos bricht sich Bahn. Dagegen ist/war die Corona-Pandemie nur die Ouvertüre zum globalen Finanzkonzert. Was Sie nicht für notwendige Güter an Edelmetall hergeben, bunkern Sie bis die Krise überstanden ist. Es besteht alarmierende Kriegsgefahr!

    Dieses chaotische Szenario ist erfahrungsgemäß der optimale Zeitpunkt, das US-Volk kriegsreif zu manipulieren – wie zuvor im Falle Irak und damals Pearl Harbour – um z.B. gegen den „Atombösen“ Iran einzuschreiten.

    Das am 9. Mai 2007 von Bush erlassene Ermächtigungsgesetz (so etwas kennen wir ja), das faktisch die US-Verfassung außer Kraft setzen kann, erlaubt weiteren Spielraum über die Amtsperiode hinaus bis hin zu Donald 2. Eine trügerische Ruhe herrscht vor dem Ausbruch eines möglichen neuen Krieges in Fernost, der sich nach 2022 wie ein Flächenbrand in die Nachbarländer ausbreiten könnte.

    Vergessen Sie Freiheit und Demokratie in Europa. Man wird mit Notverordnungen hart am Kriegsrecht regiert. Allgegenwärtig greift unser Staat durch, selbstverständlich nur zum Schutz gegen Terroristen und Immigranten, um Recht und Ordnung aufrecht zu erhalten. Rechnen Sie mit Rationierungen, selbst wenn der Krieg noch nicht an der Haustür pocht.

    Aus Unruhen entstehen bürgerkriegsähnliche Zustände, vor allem in Großstädten mit hohem Ausländeranteil. Das wirtschaftliche Leben erlahmt. In den waffennärrischen USA kämpft jeder gegen jeden; neu dabei ist: Die Staaten der Westküste kämpfen gegen die Staaten der Ostküste. Und wir Deutschen haben keine Logenplätze auf der Weltbühne, wir sitzen mitten drin im Schlamassel.

    Das globale Schuldenmonster schwoll an auf unvorstellbare 260 Billionen US-D. Zur Zeit beträgt das BIP der Welt 87 Billionen US-D. Dabei entstanden 135 Billionen US-D aus dem Nichts – ohne Arbeit und ohne dazu ein Gut produziert zu haben.

    Heute, drei Jahre vor dem Gau, sind die USA mit 74 Billionen US-D immens überschuldet. Die Wirtschaft der USA basiert auf Pump. Die „Lösung“ der amerikanischen Notenbank nach dem Null-Zins-Wahn ist dann die Flucht in die Geldentwertung – in die Inflation. Den Inflationsindikator, die Geldmenge M3 (z. Zt. geschätzte 15 Billionen US-D), veröffentlicht die FED schon lange nicht mehr; M3 ist zum Staatsgeheimnis avanciert.

    Längst haben die USA auf Kriegswirtschaft umgerüstet. Ein geplanter Angriff der USA auf den Iran hätte verheerende Auswirkungen auf die Menschen in der Region und schließlich auf die gesamte Welt. Überhaupt, die Destabilisierung des Nahen Ostens könnte sich zu einem dritten Weltkrieg auswachsen, und wieder wäre Deutschland auf Seiten der Aggressoren tätig. Die Vereinigten Staaten provozieren einen Wirtschaftsgau und ziehen die ganze Welt mit ins Chaos.

    Lug und Trug, Diebstahl, Korruption und arglistige Täuschung beherrschen das nationale und globale Finanzsystem und die Politik. So wie die meisten Zentralbanken der Welt, erschafft die FED Geld aus dem Nichts, das durch keine realen Güter gedeckt ist.

    Den Auftakt dazu inszenierte R. Nixon, als er 1971 endgültig den Dollar vom Goldstandard abkoppelte. Stattdessen wurde als Geldstandard der nach Belieben aufblasbare „Dollar-Ölgötze“ kreiert. Seitdem ist der Greenback zu einem fast wertlosen Papierfetzen verkommen; sein Restwert 3%.

    Unvorstellbar auch das Derivate-Volumen von geschätzt 900 Billionen US-D. Nichts kann sich aber in einer begrenzten Welt endlos ausweiten. Alle Ressourcen der Welt sind nicht unerschöpflich. Irgendwann kollabiert das Ganze. Das Ende des größten Finanzschwindels in der Menschheitsgeschichte, der Untergang des Schuldenimperiums steht uns bevor.

    Wie können wir einfache Bürger uns vor dem wirtschaftlichen Desaster schützen? Nicht mehr durch Immobilienkäufe, diese Zeiten sind dann passé. Jetzt ist eher ein Edelmetall-Investment zielführend.

    Der Goldpreis muß gedrückt bleiben, solange es nur irgend geht. Stiege er nämlich extrem, würde der Bürger die allzeit versteckte und getrickste Inflation zu früh erkennen und in Panik sein Geld in Gold ummünzen.

    Das wird subtil verhindert, denn das ängstlich zitternde Kapital soll in den vermeintlich sicheren Hafen der Bondmärkte – die Schwarzen Finanzlöcher – flüchten. Dazu leisten die zentral gesteuerten Medien als stromlinienförmige Meinungsmacher flankierend Hilfe.

    Was tat sich Wesentliches seit dem Goldhoch von 1980? In der Tat wuchs seitdem die Weltbevölkerung um mehr als 1,5 Mrd. Menschen; das sind 1,5 Mrd. weitere potenzielle Goldkäufer. Die Goldförderung wurde immer aufwendiger, also kostspieliger. Und das „Peak-Gold“ läßt grüßen. Die Anomalien in der Finanzwelt nahmen galaktische Ausmaße an. Konstant bleiben die Urängste, aber auch die Dummheit der Menschen.

    Lassen Sie sich nicht täuschen, gegen alle Vernunft könnten die Börsen 20021/22 einen noch nie gesehenen letzten Aufschwung erleben. Nicht auszudenken, wenn der Dow erneut 30.000 Indexpunkte anstrebt, zuvor aber brutal kollabiert. Friede, Freude, Eierkuchen herrschen nur kurze Zeit. Über Nacht kommt es dann zu einer konzertierten Aktion der Finanzhochseil-Akrobaten.

    Die Welt danach wird anders aussehen. Das Börsenkasino gleicht dann eher einem Schlachthof. Selbst wenn es nicht so bedrohlich kommt, schützen Sie sich und Ihre Familie gegen Verlust und Notstand.

    Die kommenden Schicksalsjahre bringen mehr schmerzliche Einschnitte, als es die 60 Jahre zuvor vermochten: Bleiben Sie realistisch, wachsam, und flexibel gegenüber gravierenden Veränderungen. Bleiben sie immun gegen Corona, Täuschern und Konsorten.

    https://www.mmnews.de/gold/141275-go...hulden-tsunami

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Kommt Deutschland in den Himmel?
    Von Hasi im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2020, 22:19
  2. Chaos an den Märkten
    Von Klaus Singer im Forum Klaus Singer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 08:51
  3. Deutschland und Recht
    Von salatai im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 19:35
  4. Zu den Wahlen in Deutschland
    Von Großmuffti im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 20:09

Lesezeichen

Lesezeichen