China baut in Nigeria für 12 Milliarden Dollar eine Bahntrasse (©dpa)
Die staatliche China Railway Construction Group (CRCG) baut eine 1.400 Kilometer lange Bahnstrecke an der Küste Nigerias. Das Bauvorhaben hat ein Volumen von 12 Milliarden US-Dollar und ist der größte Deal, den China je mit dem Ausland abgeschlossen hat.

Eine 1.402 Kilometer lange Bahntrasse soll künftig Nigerias Hauptstadt Abidjan mit der Finanzmetropole Lagos und der östlichen Großstadt Calabar verbinden und hauptsächlich an der Küste entlang laufen. Der Bau kostet 12 Milliarden US-Dollar und soll 230.000 neue Jobs schaffen.
Angebot aus Mexiko ausgestochen
Für China ist es der größte Bau-Deal mit dem Ausland. Die CRCG stach ein Angebot aus Mexiko aus. Die Lateinamerikaner hätten für weniger Geld eine Hochgeschwindigkeitstrasse gebaut. Chinas Züge werden nun maximal 120 Stundenkilometer schnell fahren - die komplette Strecke braucht also 12 Stunden Fahrzeit.
China investiert stark in Afrika
Das Volumen des Eisenbahn-Deals liegt fast so hoch wie die komplette wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Nigeria im vergangenen Jahr. Damals investierten Chinesen 13,6 Milliarden Dollar in dem afrikanischen Land.
csa
http://www.finanzen100.de/finanznach...8310953_75795/