DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Japan am Rande des Abgrunds !

  1. #1

    Dabei seit
    03/2015
    Beiträge
    3

    Japan am Rande des Abgrunds !

    Für das Fiskaljahr 2015 (beginnt 01. April 2015) plant Japan steuerliche Einnahmen von 54.500 Mrd. YEN (451 Mrd. USD) sowie Zinsausgaben für Staatsschulden von 23.500 Mrd. YEN (194 Mrd. USD). 43% DER STEUERLICHEN EINNAHMEN NUR UM DIE ZINSEN ZU DECKEN. Jetzt bleibt die Frage zu überlegen was passiert wenn die Schuldenaufnahme in Japan im gleichen Tempo weitergeht? Bzw. die 1 Mio. EUR Frage ist was passiert wenn die aktuell rekordverdächtig niedrigen Renditen (aktuell 0,396% für 10-jährige Anleihen) steigen wenn Investoren ihr Vertrauen in die Japanischen Staatsanleihen verlieren ?

    Denn aktuell sind die Renditen der u.a. japanischen Anleihen eine Verlustangelegenheit für die Investoren. Wenn das Ziel der japanischen Zentralbank ist, die Inflationsrate (vor Mehrwertsteuererhöhung) auf 2% in 2016/17 zu heben, wie will man einem Investor dann erklären dass er die Anleihen, welche ihm 0,396% abwerfen, kaufen soll? Die Loyalität der japanischen Investoren hat auch ihre Grenzen.

    Weiterer Artikel zu dem Thema siehe hier: https://nfglobalmacro.wordpress.com/...chtung-norden/

    Quellen: http://www.reuters.com/article/2015/...0KN01R20150114


    NF Global Macro
    wikifolio-Indexzertifikat
    ISIN: DE000LS9EDY1
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.427

    Japans Nikkei bricht um fünf Prozent ein ...

    Der Haushaltsstreit in den USA hat auch in Japan die Aktienkurse auf Talfahrt geschickt. An der Börse in Tokio schloss der Nikkei-Index der 225 größten Unternehmen heute um 5,01 Prozent im Minus bei nur knapp über 19.000 Punkten. Das war der niedrigste Stand seit 20 Monaten.

    https://orf.at/#/stories/3105485/

    Ergo: friedliche Weihnachtswelt?

    Pustekuchen!

    Heute laufen allerhand Unglücke und Katastrophen über den Bildschirm.

    Schöne Weihnachten sieht anderes aus.

  3. #3
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.347

    Bei den Amis sieht es nicht besser aus.


  4. #4
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    3.427

    Heftiger Taifun steuert auf Tokio zu ... 11.10.2019

    Ein heftiger Taifun nimmt Kurs auf Japan. Bahnbetreiber des Landes kündigten gestern starke Einschränkungen des Verkehrs für das Wochenende im Westen und Osten einschließlich der Hauptstadt Tokio an. Der Wirbelsturm „Hagibis“ mit Windgeschwindigkeiten nahe seinem Zentrum von bis zu 270 km/h droht am Wochenende in der Region Kinki im Westen des Landes auf Land zu treffen.

    Nach Einschätzung der japanischen nationalen Wetterbehörde nimmt der Taifun dann auch Kurs auf die Region Kanto, in der die Städte Tokio und Yokohama liegen. Er dürfte die Regionen mit starken Sturmböen und Regenfällen überziehen und könnte auch für Überschwemmungen sorgen.

    https://orf.at/#/stories/3140417/

    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen

    Bei den Amis sieht es nicht besser aus.

    https://pbs.twimg.com/media/DvMRljGXgAAx6UF.jpg
    Wir werden einen Abschwung erleben, die die Welt, so, noch nie, gesehen hat.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Erdbeben-Katastrophe in Japan und die wirtschaftlichen Folgen
    Von Trope im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 13:24
  2. Blickpunkt Japan
    Von Robert Rethfeld im Forum Robert Rethfeld
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 23:29
  3. Erdbeben und Nuklear-Katastrophe in Japan
    Von Foxi im Forum Abseits der Börse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 00:06
  4. Thailand & Japan
    Von Experte 100% im Forum Aktien asiatischer Börsenmärkte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 02:55

Lesezeichen

Lesezeichen