DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Broker für Algo-Trading

  1. #1

    Dabei seit
    06/2017
    Beiträge
    1

    Broker für Algo-Trading

    Hi

    Ich handel schon seit einiger Zeit CFDs und Devisen bei FXCM und möchte mich nun näher mit dem Thema Algo-Trading beschäftigen - mir vorab aber gerne ein paar Meinungen einholen.

    Mit welchem Broker handelt ihr? Welche Art von API bietet der Broker an? Warum handlet ihr gerade über diesen Broker mit einem automatisierten Handelssystem? Worauf sollte ich speziell achten?Welche Programmiersprache würdet ihr mir empfehlen? (Habe bisher keine Kenntnisse, aber eigentlich fuchs ich mich schnell rein)

    Danke vorab und einen schönen Abend ;)

  2. #2
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42

  3. #3

    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von LEXTRADEONE Beitrag anzeigen
    Gerade hat in inem anderen Forum ein (wie es nach sienen Beiträgen aussieht, sehr erfahrene Trader, und wohl in der Broker Branche drin) von folgenden Brokern abgeraten: Consors, Onvista, Comdirekt, Ayondo, GKFX, Suissquote, ETX, CMC Markets, Saxobank, Dukascopy, Oanda, Varengold, Ava und von FXCM.

    Hier nachzulesen bei Wallstreet Online

  4. #4
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42
    Also sind alles nur verbrecher?

    Für Algo Trading kann ich dir auch nur einen Broker empfehlen, der auch die Schnittstelle anbietet. Die erwähnten bieten diese meist gar nicht an. So zum Beispiel Consors, Comdirekt, Ayondo.

    Und wenn Ayondo nicht gut ist, dann sind es die anderen unter dem Haftungsdach der Donau Capital auch nicht? So wie Brokerdeal zu Donau Capital gehört, sind auch noch ein paar andere Broker unter diesem Haftungsdach. Nutzen also die gleiche Infrastruktur. Also alle von Bokerdeal empfolenen Broker sind dann schlecht?

    Ich bin mit meinen sehr glücklich. Wenn auch es immer Leute gibt die etwas an den einen oder anderen Broker auszusetzen haben. Ich denke, es liegt dann an deren Unfähigkeit, nicht am Broker. Ein schweizer Bankhaus mit Milliarden Bilanzsumme wird sicherlich auf die paar Euro von sogenannten Bewertern angewiesen sein. Ich denke nicht.

    Mir ist klar, dass alles professionelle Händler sind und immer nur die Anderen die Verlierer. Soviel gequatsche um soviel lauwarme Luft. xm.com ist sicherlich dann auch nicht geeignet, oder?

    Dann probiere Ameritrade, oder eTrade aus. Mit beiden habe ich schon seit 20 Jahren Erfahrung. Sehr gute muss ich dazu sagen.

  5. #5

    Dabei seit
    03/2017
    Beiträge
    21
    So wie Brokerdeal zu Donau Capital gehört
    Das höre ich zum ersten Mal. Woher hast du diese Info? Ich dachte immer dieses Unternehmen wäre unabhängig.

  6. #6
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42
    Impressum

    BrokerDeal GmbH
    Balanstraße 73
    Haus 11 / 3. OG
    D-81541 München

    E-Mail: kundenservice at brokerdeal punkt de
    Tel: +49 (0) 89 - 444 555 06
    Fax: +49 (0) 89 - 444 555 07

    Registergericht: Amtsgericht München
    Handelsregister-Nr: HRB 189006

    Geschäftsführer: Werner Strauch

    Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß § 27a UStG: DE274782963
    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Abs. 3 MDStV: Michael Hinterleitner

    Als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG für Rechnung und unter der Haftung der DonauCapital Wertpapier GmbH, Passauer Str. 5, 94161 Ruderting (kurz: DonauCapital), bietet Ihnen die BrokerDeal GmbH, die Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG) von Finanzinstrumenten im Sinne des § 1 Abs. 11 KWG sowie die Vermittlung von Konten und Vermögensverwaltungsmandaten an.

    In diesem Zusammenhang bieten wir Ihnen provisionsgestützte oder alternativ gebührenorientierte Anlagevermittlung an. Das bedeutet, es dürfen im Zusammenhang mit der jeweiligen Finanzdienstleistung Zuwendungen von Dritten von der DonauCapital angenommen, an den Anlageberater / -vermittler weitergeleitet und behalten werden – Ihr Einverständnis vorausgesetzt. Einzelheiten regelt die „Information über den Umgang mit Interessenkonflikten“, die Sie unter www.donaucapital.com/Interessenkonflikte einsehen können.

    Haftungsdachpartner

    DonauCapital Wertpapier GmbH
    Passauer Str. 5
    94161 Ruderting
    Geschäftsführer: Roland Wagner, Kurt Ziegler
    Tel.: 08509-910955
    Fax: 08509-910917
    Internet: www.donaucapital.com
    Email: wagner@donaucapital.com oder ziegler@donaucapital.com

    Registergericht: Amtsgericht München, HRB 221691
    St.-Nr.: 153/124/70796
    Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Kurt Ziegler

  7. #7

    Dabei seit
    03/2017
    Beiträge
    21
    Ja krass! Ich bin geplättet :eek:

    würdest du trotzdem empfehlen dieser Seite "zu vertrauen"?

  8. #8
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42
    Jeder sollte es für sich selbst entscheiden. Ich bin ein Fan von ausländischen Brokern.

  9. #9

    Dabei seit
    03/2017
    Beiträge
    21
    Ja klar! Aber bist du der Meinung, dass BrokerDeal trotzdem objektiv Broker vergleicht?

  10. #10
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42
    Kann ich nicht sagen, weil ich nicht deren Auswahlverfahren kenne und auch nicht alle Broker überprüfen kann. Ich würde keinen der angebotenen Broker für mich nutzen, obwohl ich auch ein Konto bei einen habe, aber nicht mehr nutze.

    Meine Favoriten sind alle in den USA, Australien und UK. Daher ist für mich ein deutsches Portal gar nicht interessant.

  11. #11

    Dabei seit
    03/2017
    Beiträge
    21
    "Meine Favoriten sind alle in den USA, Australien und UK. Daher ist für mich ein deutsches Portal gar nicht interessant."
    In diesem Portal sind nicht nur deutsche Broker aufgelistet. Da sind auch einige FCA regulierte mit dabei :cool:

  12. #12
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42
    Das sind alles deutsche Broker, die dann von der FSA reguliert werden. Die Regulierung sagt aber noch nichts über die Eigentümer aus. Kein einziger von denen ist von der SEC reguliert. Die sind nur dort reguliert, weil die Bafin das Social Trading beispielsweise als zulassungspflichtiges Geschäft ansieht. So dürfen die Trader nach Bafin gar nicht ihre Analysen einstellen und über Analysen sprechen, weil die Bafin darin ein erlaubnispflichtiges Geschäft sieht. Die Händler bräuchten nach Bafin alle eine Erlaubnis. Die Bafin unterbindet eigentlich alles was das Monopol in Deutschland nur Ansatzweise gefährden könnte. Jeder Social Trader ist nach Bafin ein Wertpapiervermittler, auch Signal-Geber werden als Vermittler eingestuft. Der Rahmen ist ziemlich eng gesetzt. So setzen sich die sogenannten Robot Advisor von verschiedenen Anbietern durch, weil sie die Liezens haben, aber sonst überwiegend nur Schrott. Da werden Stopp Loss (VaR) als komplettes System angeboten. Einfach nur traurig. Dahinter stecken aber wieder deutsche Banken die den wirklichen Robot Advisor erst gar nicht auf den Markt kommen lassen wollen. Deshalb werden deutsche RAs nur für Eigengeschäft genutzt und die Konten im Ausland geführt. Deutschland schafft sich da selbst ab. Ich würde niemals bei einen deutschen Broker handeln wollen. Ich fahre doch keinen Porsche in der 30er Zone spazieren und kassiere noch einen Strafzettel nach dem anderen, nur weil ich zum Parken im Halteverbot gezwungen wurde.

    Die haben alle schöne Internetseiten und werden überall auf Messen und im Fernsehen gehipt. Lasst euch einfach nicht verarschen. Da macht Söhnchen eine Firma auf, weil Papa das gut findet und es zur hiesigen Gesellschaft gehört sich etwas Ansehen zu ergattern. Mehr ist das, so denke ich, nicht. Schade eigentlich, aber nach über 20 Jahren interessiert es mich auch nicht mehr. Ich werde meine Lebenszeit nicht opfern um dagegen anzukämpfen. Der Leihe versteht es nicht, die Masse interessiert sich nicht und die sich damit beschäftigen, wollen einfach nicht mehr.

    Kündigt doch erstmal alle eure Konten bei deutschen Banken und eröffnet eines im Ostblock oder sonstwo. So könntet ihr damit beginnen, dieses System zu ändern. Aber im Ausland habt ihr nicht die Sicherheit die ihr braucht. Vor lauter Sicherheit werden jedes Jahr in Deutschland zig Milliarden einfach mal so versenkt. Eine einzige Katastrophe ist es hier. Leider, so ist es. Ich persönlich hätte da eine ganz andere Zukunftsvision. Aber die bleibt im geheimen.

    Die sogenannte Robot Advisors von Töchterchen und Söhnchen werden selbstverständlich wie Revolutionäre Unternehmer dargestellt. Unternehemensgründer die mit Porsche anfangen und dicken Scheinchen vom großzügigen Sponsor erhalten. Selbstverständlich wird da noch eine schöne modern Finanzierung über irgendwelchen Internetplattformen angeboten, damit die Verwandschaft auch dabei sein kann. Oder habt ihr schon mal mit nichts ein paar Millionen EK einsammeln können? Hinterfragt einfach mal die dubiosen Angebote, die einfach so aus heiterem Himmel auftauchen.

  13. #13

    Dabei seit
    03/2017
    Beiträge
    21
    Ich kann deinen Frust natürlich nachvollziehen, dennoch sind da nicht nur deutsche Broker.
    z.Bsp.: RoboForex, IronFX, etc. (alle auf BrokerDeal)
    Die sind doch nicht deutsch?!

  14. #14
    Avatar von LEXTRADEONE
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Augsburg / München
    Beiträge
    42
    http://www.roboforex.de/uber-uns/firma/kontakt/

    RoboForex (CY) Ltd ist autorisiert und reguliert durch die Finanzaufsichtsbehörde CySEC, Lizenz-Nr. 191/13, als grenzüberschreitender Finanzdienstleister bei der UK FCA (Financial Conduct Authority) Registrierungsnummer 608962 und in Deutschland durch die BaFin, Registrierungsnummer 134922, registriert.

    Kundeservice in Frankfurt am Main

    Wer die Eigentümer sind kann ich nicht sagen.

  15. #15

    Dabei seit
    09/2014
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    19
    Roboforex hat keinen Kundenservice in Deutschland auch wenn es dem Anschein erweckt. Kenne einen ehemaligen Mitarbeiter aus Frankfurt der die Seminare leiten sollte, das Büro wurde wohl nie eröffnet. Ich persönlich finde, dass das ein toller und informativer Threat ist den Ihr hier führt.

    Ich handel automatisiert auf dem MT4 bei XM. Warum? Weil ich schon einige Broker ausprobiert hab und letzlich bei XM hängengeblieben bin weil die Orderausführung ziemlich schnell ist und mein System selten mal einen Requote meldet. Die Regulierung ist mir im Grunde egal.

    Brokerdeal finde ich kann nicht objektiv die Broker bewerten, da die Vermittlungsprovisionen einstreichen und Sich für den Broker des Monats ordentlich was zahlen lassen.

  16. #16

    Dabei seit
    09/2014
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    19
    Hi muss das mit haben keine deutsche Niederlassung bei RoboForex zurück nehmen haben doch ein Büro in Frankfurt. Sry hatte falsche Informationen dazu. Die Gründer sind Russen

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Bei welchem Broker handelt ihr?
    Von Geldjäger im Forum Banken, Broker und der Fiskus
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.12.2017, 15:24
  2. Fehler beim Broker
    Von Skapa1985 im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2017, 16:22
  3. S Broker
    Von noob6 im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2014, 16:48
  4. S-Broker (Sparkasse)
    Von Tom1975 im Forum Banken, Broker und der Fiskus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2002, 23:20
  5. Osteuropa-Broker?
    Von mdstra im Forum Banken, Broker und der Fiskus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2002, 07:52

Lesezeichen

Lesezeichen