Laut "Bloomberg" soll Bill Ackman eine Beteiligung an Starbucks getätigt haben, mit 900 Millionen US-Dollar.
Nach seiner Prognose sollen sich die Aktien in den nächsten 3 Jahren mehr als verdoppeln, damit ein indirekter Investitionstipp von Bill Ackman?

Ein Grund seien vor allem die Expansionspläne von Starbucks in China. Ziel ist es in den nächsten fünf Jahren 6.000 Geschäfte zu betreiben. Starbucks wächst schnell in China und wenn man den Markt betrachtet den Markt in den USA übertrifft.

Ackman verkaufte eine Beteiligung an Nike mit einem Gewinn von ca. 100 Millionen Dollar. Laut Ackman habe sein Hedgefonds eine neue Position aufgebaut im Wert von ca 800 Millionen Dollar in einem Unternehmen welches er aber noch nicht nennen dürfe.