Die Aktie des österreichischen IT-Konzerns S&T (WKN: A0X9EJ) gerät in zunehmend schwieriges Fahrwasser: Das November-Hoch datiert auf den 7.11. und 22,36 Euro. In der laufenden Woche markierte die S&T-Aktie bei 16,93 Euro das Tief. Blicken wir zurück:
Erst die durchaus ansprechenden Q3-Zahlen am 9. November und der zeitlich verzögerte Abverkauf am "Montag darauf" (-15,7%), dann ein ausführliches Statement von Konzern und CEO und damit die Zusicherung, dass alles gut sei. Jetzt die Insider-Käufe durch CEO Niederhauser über 1,24 Millionen Euro. Zudem zieht sich Shortseller Marshall Wace zurück (am 20.11. lag die Leerverkaufs-Position bei 0,58% aller ausstehenden Aktien, am ...

https://www.finanznachrichten.de/nac...friend-486.htm